Bundesliga

22.07.2016 - 13:10 Uhr


Andre Schürrle wechselt zu Borussia Dortmund

In trockenen Tüchern: Andre Schürrle (M.) wechselt zum BVB und könnte die Lücke schließen, die Henrikh Mkhitaryan (r.) hinterlassen hat

In Dortmund trifft der Nationalspieler mit Thomas Tuchel (l.) auf den Trainer, der ihn einst in Mainz zum Profi machte

Dortmund - Borussia Dortmund hat nach Mario Götze (24) einen weiteren deutschen Nationalspieler unter Vertrag genommen: André Schürrle (25) wechselt mit sofortiger Wirkung vom VfL Wolfsburg zum BVB und hat bereits einen bis zum 30. Juni 2021 gültigen Vertrag unterschrieben. Er wird das Training in Dortmund Anfang August aufnehmen.

Damit gehen jene beiden Akteure, die im WM-Finale 2014 gegen Argentinien für das entscheidende Tor verantwortlich zeichneten und Deutschland zum vierten Weltmeister-Titel verhalfen, ab sofort gemeinsam in Schwarzgelb auf Torejagd.

"Herausragendes Offensivpotenzial"

"André Schürrle ist ein deutscher Nationalspieler mit herausragendem Offensivpotenzial, der zudem sehr passsicher ist und sich auch in der Defensivarbeit immer wieder geschickt einbringt. Trotz seiner erst 25 Jahre verfügt er über große internationale Erfahrung. Seine Qualität wird für unsere Mannschaft sehr wertvoll sein. Dieser Transfer komplettiert unsere Offensive für die Saison 2016/2017", betont Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc.

Schürrles statistische Daten beeindrucken: In 174 Bundesliga-Spielen hat der offensive Mittelfeldspieler 48 Tore erzielt sowie 29 weitere vorbereitet. Im Trikot der deutschen Nationalmannschaft (55 Einsätze) trug er sich obendrein bereits 20 Mal in die Torschützenliste ein.

Schürrle: "Will mit dem BVB Erfolge feiern"

"Borussia Dortmund ist einer der Top-Vereine in Europa mit einem starken und extrem spannenden Kader. Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie viel Kraft der BVB durch das Zusammenspiel mit seinen Fans entwickeln kann und freue mich schon jetzt, das alles zum ersten Mal nicht als staunender Gegner, sondern als Teil des Ganzen erleben zu dürfen. In den kommenden Jahren möchte ich mit Borussia Dortmund Erfolge feiern und kann es kaum erwarten, mit dem Training zu beginnen und die Menschen davon zu überzeugen, dass es richtig war, mich zu verpflichten", sagt Schürrle.

Schürrle war Anfang Februar vergangenen Jahres vom Premier League-Club FC Chelsea zum VfL Wolfsburg gewechselt und hatte nach verletzungsbedingten Problemen während der ersten Saisonhälfte insbesondere in der Rückrunde wieder seine Klasse gezeigt. Mit neun Toren war Schürrle zwischen Januar und Mai als Mittelfeldspieler vierterfolgreichster Schütze der Bundesliga.

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Die Bundesliga APP

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH