Bundesliga

03.09.2016 - 20:03 Uhr


Torhüter in der Bundesliga – Nicht nur mit den Händen gut

Thomas Kraft lief im Testspiel von Hertha BSC als Feldspieler auf und verwandelte einen Elfmeter. In der Bundesliga-Historie ist er damit in guter Gesellschaft

Köln – Ob Pal Dardai seinen prominenten Trainerkollegen Thomas Häßler überraschen wollte? Wenn ja, ist ihm das auf jeden Fall gelungen, denn beim Testspiel von Hertha BSC gegen den Bezirksligisten Club Italia 80, der von "Icke" Häßler trainiert wird, schickte der Ungar Torhüter Thomas Kraft in der zweiten Halbzeit als Rechtsverteidiger aufs Feld. Der Schachzug ging auf, denn am Ende stand ein 12:0 für die Hertha und Kraft verwandelte sogar einen Elfmeter.

>>> Jetzt noch für den Fantasy Manager registrieren

Vielleicht hat Pal Dardai sich den Trick von Felix Magath abgeschaut. Der beorderte als HSV-Trainer im April 1996 beim Auswärtsspiel in Rostock Torwart Richard Golz in der Schlussphase in den Sturm. Der konnte am Ende trotz der 0:2-Niederlage schmunzeln und haderte lediglich mit der kurzen Zeit, die er in der Spitze spielen durfte.

Video: Golz in den Sturm

>>> Bildergalerie: Treffsichere Torhüter

Nicht nominell im Sturm, sondern als letzte Hoffnung in der Nachspielzeit sorgten Jens Lehmann, Frank Rost und Marwin Hitz für grenzenlose Freude bei ihren Teams. Für Hans-Jörg Butt gehörte Torjubel hingegen zum Standard-Repertoire. Insgesamt 26 Elfmeter verwandelte er in seiner Bundesliga-Karriere. Ein anderer ganz Großer blieb hingegen vom Punkt erfolglos.

Video: Torhüter als Torjäger

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Die Bundesliga APP

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH