Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein besseres Online Erlebnis anbieten zu können. Indem Sie "OK" anklicken ohne Ihre Cookie Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung Cookies zu verwenden. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien, sofern Sie weitere Informationen wünschen. OK

Bundesliga

23.01.2016 - 17:43 Uhr


Ende eines Negativlaufs

Der FC Ingolstadt feiert den Sieg und das Ende der Negativserie

Ingolstadt - Der FC Ingolstadt beendete einen Negativlauf von vier Spielen in Folge ohne Sieg und gewann erstmals seit zwei Monaten wieder. Die Top-Fakten zum Spiel gegen den 1. FSV Mainz 05.

  • Mainz kassierte die achte Niederlage dieser Saison – vor einem Jahr hatte es Niederlage Nummer Acht erst in Runde 23 gegeben.

  • Mainz hat erstmals seit 2012 wieder das erste Spiel des Jahres verloren, damals gab es ein 2:3 in Leverkusen.

  • Der FCI verlor keines der letzten fünf Punktspiele zum Jahresauftakt (drei Siege, zwei Remis).

  • Mainz blieb zum dritten Mal in Folge ohne eigenen Treffer – das hatte es zuletzt vor knapp vier Jahren Ende der Saison 2011/12 unter Thomas Tuchel gegeben.

  • Mainz hatte 59 Prozent der Ballbesitzphasen, nutzte dies aber zu selten um gute Chancen herauszuspielen. Einen höheren Spielanteil hatte 05 in dieser Saison noch nie.

  • Gaetan Bussmann kam zu seinem Debüt in der Bundesliga und zeigte sich als Linksverteidiger sehr zweikampfstark (gute 71 Prozent gewonnene Duelle).

  • Bei Ingolstadt kam Dario Lezcano als Einwechselspieler zu seinem Debüt in der Bundesliga, der Stürmer warf sich in 26 Minuten noch in 20 Zweikämpfe!

  • Mainz ließ nach der Pause zwar nur noch einen Torschuss zu, kam selbst aber auch nur viermal zum Abschluss – das reichte nicht für einen Punkt.

  • Ralph Hasenhüttl änderte seine Startelf gegenüber dem letzten Spiel vor der Winterpause gegen Leverkusen auf fünf Positionen – so oft wie in dieser Saison noch nie zuvor.

Weitere Artikel
Tabelle
Statistik
Stats&Facts
Saison

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH