Bundesliga

19.03.2016 - 20:45 Uhr


Kovac gelingt Heimdebüt

Nach acht Siegen ohne Dreier kann Frankfurt wieder jubeln

Frankfurt – Nach acht sieglosen Spielen gewann die Eintracht endlich mal wieder und bescherte so Niko Kovac ein gelungenes Heimdebüt.Die Topdaten zum Spiel Eintracht Frankfurt - Hannover 96.

  • Frankfurt fuhr einen ganz wichtigen Erfolg im Abstiegskampf ein und holte diese Saison einzig gegen Hannover die volle Punktzahl.

  • Hannover verlor zwölf der vergangenen 13 Spiele, der Abstieg ist nun wohl nur noch durch ein Wunder zu vermeiden.

  • Hannover kassierte die 20. Saisonniederlage – seit dem Wiederaufstieg 2002 waren es selbst in einer kompletten Spielzeit nie so viele.

  • In der Bundesliga-Historie gab es bisher erst drei Mannschaften, die trotz mindestens 20 Saisonniederlagen noch die Klasse hielten: der HSV 2013/14 (21 Pleiten), Nürnberg 2001/02 (20) und einmal Hannover selbst (1971/72 trotz 21 Niederlagen).

  • Bei seinem Startelfdebüt im Eintracht-Dress gelang Änis Ben-Hatira gleich sein erstes Tor. Es war der erste Treffer des 27-Jährigen seit einem Jahr (davor zuletzt für Hertha gegen Schalke am 14. März 2015).

  • In zehn Spielen unter Thomas Schaaf erzielte Hannover nur vier Tore und blieb sieben Mal ohne Torerfolg.

  • Szabolcs Huszti gab gegen seinen Ex-Verein zwar keinen Torschuss ab, bereitete aber die meisten Abschlussaktionen aller Akteure vor (drei).

  • Alexander Milosevic hielt die 96-Abwehr weitgehend zusammen und gewann ganz starke 85 Prozent seiner Zweikämpfe.

  • Dank des gebürtigen Berliners Änis Ben-Hatira durfte der ebenfalls in Berlin geborene Niko Kovac über sein erstes Bundesligator und seinen ersten Sieg als Trainer jubeln.

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Die Bundesliga APP

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH