Bundesliga

19.02.2016 - 22:43 Uhr


Frankfurt fairer, Hamburg laufstärker

Makoto Hasebe (r.) lief erstmals in der Bundesliga als Linksverteidiger auf

Frankfurt - Frankfurt ist seit vier Spielen ohne Sieg und holte aus den ersten fünf Spielen der Rückrunde nur fünf Punkte – in der Hinrunde hatte es gegen die gleichen Gegner noch acht Zähler gegeben. Die Topfakten zum Spiel Eintracht Frankfurt - Hamburger SV.

  • Der HSV hat keines der letzten acht Spiele gegen die Eintracht gewonnen (vier Remis, vier Niederlagen), ist nur gegen die Bayern und Wolfsburg länger ohne Sieg.

  • Frankfurt sammelte den 22. Punkt dieser Saison, das sind sechs Zähler weniger als vor einem Jahr zum gleichen Zeitpunkt.

  • Der HSV holte seinen 15. Punkt dieser Saison auf fremden Plätzen – aus den Heimspielen generierten die Hamburger nur zwölf Zähler.

  • Die Eintracht gab vor der Pause nur zwei Torschüsse ab, steigerte sich aber nach dem Seitenwechsel und zog weitere sechs Mal ab.

  • Der HSV zeigte die größere Laufbereitschaft, war am Ende sechs Kilometer mehr unterwegs (117) als die Eintracht (112).

  • David Abraham stand meist sicher und war mit 72 Prozent gewonnenen Duellen der zweikampfstärkste Frankfurter der Partie.

  • Makoto Hasebe lief in seinem 202. Bundesliga-Spiel erstmals als Linksverteidiger auf und löste diese Aufgabe mit 64 Prozent gewonnenen Zweikämpfen ordentlich.

  • Lewis Holtby war 88 Mal am Ball und damit am häufigsten von allen Spielern.

  • Frankfurt war die fairere Mannschaft und beging nur elf Fouls am Gegenspieler – der HSV fast doppelt so viele (20).

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Die Bundesliga APP

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH