Bundesliga

03.03.2016 - 15:54 Uhr


Alle Fakten und Zahlen zum Topspiel BVB-FCB

Feiert Mario Götze (li.) gegen den BVB sein Comeback?

Köln - 93 Mal sind Borussia Dortmund und der FC Bayern München in der Bundesliga bislang aufeinander getroffen. Nun kommt es am Samstagabend zur 94. Auflage. 42 Mal setzten sich die Bayern durch, 23 Mal der BVB, 28 Duelle endeten remis. bundesliga.de hat alle wichtigen Fakten zum Topspiel zusammengestellt.

Borussia Dortmund gewann nur eines der letzten sieben Bundesliga-Spiele gegen den FC Bayern (bei zwei Remis und vier Niederlagen); am 12. April 2014 in München (3:0; da waren die Münchener schon Meister). Der BVB hat gegen Bayern seine schlechteste Bilanz in der Bundesliga. 27 Mal blieb Dortmund gegen die Bayern ohne Tor – so oft wie gegen kein anderes Team. Umgekehrt spielte aber auch kein anderer Verein gegen die Bayern so oft zu null wie der BVB (20 Mal). Die Bayern gewannen die letzten drei Bundesliga-Spiele gegen Dortmund (2:1, 1:0, 5:1). Für die Dortmunder spricht aktuell die herausragende Heimstärke. Zehn Siege und ein Unentschieden holte der BVB in dieser Saison in elf Heimspielen. Die Bayern kommen dagegen als beste Auswärtsmannschaft. Sie holten 29 Punkte aus zwölf Gastspielen.

Tuchel gewann schon drei Mal gegen die Bayern

In den letzten knapp vier Jahren (seit April 2012) treffen Bayern und Dortmund nun zum 17. Mal in einem Pflichtspiel aufeinander (Liga, Pokal, Supercup, Champions League). Unter Pep Guardiola gab es fünf Siege und drei Niederlagen gegen den BVB; dazu kommt das statistische Remis im Pokal-Halbfinale 2015 – in Wahrheit auch eine Niederlage (Elferschießen). Gegen kein Team spielte der FC Bayern häufiger remis als gegen Dortmund (28-mal). Gegen die Westfalen feierte der FC Bayern seinen höchsten Bundesliga-Sieg: Am 27. November 1971 gab es ein 11:1 (im Stadion an der Grünwalder Straße).

BVB-Trainer Thomas Tuchel gewann von seinen ersten fünf Bundesliga-Spielen gegen die Bayern in Diensten von Mainz 05 drei, von den letzten sechs dann kein einziges mehr. Seine letzten fünf Duelle mit den Bayern gingen verloren (viermal mit Mainz, einmal mit dem BVB). Mats Hummels bestritt sein 1. Bundesliga-Spiel für den Rekordmeister (Mai 2007); im August 2006 kam er einmal im Ligapokal zum Einsatz und wurde damit zum jüngsten in einem Pflichtspiel eingesetzten Spieler der Bayern-Geschichte (17 Jahre, 7 Monate und 16 Tage).

Shinji Kagawa hat im BVB-Trikot acht Mal gegen den FC Bayern gespielt und fünf Mal gewonnen (drei Mal Bundesliga, Pokalfinale 2012 mit Tor und das Pokal-Halbfinale 2015, auch wenn das statistisch gesehen ein Unentschieden war). Marco Reus war in 13 Bundesliga-Spielen gegen Bayern an neun Toren beteiligt (fünf Tore, vier Assists).

Robben trifft gegen BVB besonders gerne

Pep Guardiola erlebte in Dortmund sein erstes Bayern-Pflichtspiel (2:4 im Supercup am 27. Juli 2013); nur gegen Real Madrid verlor er als Trainer mehr Pflichtspiele (vier) als gegen Dortmund (drei und ein verlorenes Elfmeterschießen). In seinen letzten acht Pflichtspielen gegen Dortmund traf Arjen Robben sieben Mal (u.a. im Champions-League- und Pokal-Finale). Mario Götze wechselte 2013 zu den Bayern, Robert Lewandowski folgte 2014. Götze bestritt 83 Bundesliga-Spiele für Dortmund (22 Tore, 34 Assists), Lewandowski 131 (74 Tore, 32 Assists).

Thomas Müller erzielte seine ersten beiden Bundesliga-Tore in Dortmund (am 12.9.2009 beim 5:1). Rafinha kassierte im Trikot der Münchener zwei Platzverweise – beide gegen Dortmund.

Für beide Clubs aktiv waren aktuell Mats Hummels, Mario Götze und Robert Lewandowski. In der Vergangenheit absolvierte Stefan Reuter die meisten Bundesliga-Spiele für Dortmund und München, insgesamt 402, davon 307 für Dortmund und 95 für die Münchener. Ihm folgt Thomas Helmer (381, 190 für den BVB, 191 für die Bayern). Weitere bekannte Stars sind Michael Rummenigge, Jürgen Kohler oder Christian Nerlinger.

Hitzfeld gewann mit beiden Clubs Titel

Die meisten Spiele Dortmund-Bayern bestritt der Borussia Michael Zorc (28) vor Bayern-Keeper Oliver Kahn (27). Die meisten Tore gegen den Konkurrenten gelangen für Dortmund Lothar Emmerich (8) und für die Bayern Gerd Müller (14).

Trainerlegende Ottmar Hitzfeld, der beide Clubs zu insgesamt sieben Meisterschaften führte (zwei mit Dortmund, fünf mit München), saß in 26 Duellen auf der Bank. Beide Vereine coachten auch Udo Lattek, Otto Rehhagel, Reinhard Saftig, Erich Ribbeck, Pal Cserrnai und Branko Zebec. Hitzfeld ist der einzige Coach, der mit beiden Kontrahenten Titel gewann.

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Zu- und Abgänge

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH