Bundesliga

14.01.2016 - 18:04 Uhr


Top-11 der Hinrunde: Die letzten Entscheidungen

In der letzten Wahl treten Chicharito, Kalou, Volland und Lasogga an

Köln - So langsam nimmt die Top-11 der Hinrunde Gestalt an. Die meisten Positionen sind inzwischen vergeben, nur im Sturm sind noch nicht alle Fragen geklärt. Auf dem deutschen (bundesliga_de) und englischen Twitterkanal (bundesliga_EN) dürfen die User noch für ihre Favoriten voten. Bislang gaben rund 200.000 Teilnehmer ihre Stimme ab.

Bislang gab es in den verschiedenen Kategorien sowohl spannende Kopf-an-Kopf-Rennen als auch unangefochtene Sieger. Gleich die erste Wahl endete mit einem knappen Votum für Thomas Tuchel in der Rubrik "Trainer". Der BVB-Coach setzte sich letztlich vor Bayern-Trainer Pep Guardiola und verdankt seinen Sieg letztlich den internationalen Usern. Die deutschen Teilnehmer hatten mit Pal Dardai sogar einen dritten Kandidaten ganz vorne gesehen.

Welche Stürmer schaffen es in die Top-11?

Ansonsten herrschte große Einigkeit zwischen den Usern hierzulande und international. Im Tor setzte sich Manuel Neuer deutlich durch, gleiches gilt auch für die Viererkette mit Marcel Schmelzer (links), Jerome Boateng und Mats Hummels (zentral) sowie Philipp Lahm (rechts).

Während im Mittelfeld das Dortmunder Duo aus Ilkay Gündogan (defensiv) und Henrikh Mkhitaryan (rechts) mit klarem Vorsprung gewählt wurden, waren die weiteren beiden Plätze hart umkämpft. Mit knappem Vorsprung setzten sich letztlich die beiden Bayern-Stars Douglas Costa (links, mit knapp 300 Stimmen vor Marco Reus) und Thomas Müller (offensiv, mit rund 500 Votes vor Shinji Kagawa) durch.

Der Endspurt in der Top-11 der Hinrunde verspricht noch einmal viel Spannung und eine rege Teilnahme, stehen doch erneut absolute Publikumslieblinge zur Wahl.

Tobias Gonscherowski

Hier gibt's alle Infos zur Wahl

Weitere Artikel
#Spielplan
Tabelle
Stats&Facts
Saison

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH