Bundesliga

14.09.2016 - 15:27 Uhr


Tipps vom Coach: Nutzt die Chancen an Spieltag 3

Fantasy-Coach James ist überzeugt, dass Mario Gomez gegen die TSG Hoffenheim sein erstes Saisontor erzielen wird

Köln – Der 2. Spieltag im offiziellen Bundesliga Manager hat mich unsanft auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Ich gebe ganz offen zu, dass mir einige Fehler unterlaufen sind. Das Festhalten an Mahmoud Dahoud? Ein Fehler. Der Wechsel der Kapitänsbinde von Robert Lewandowski zu Pierre-Emerick Aubameyang? Ebenfalls ein Fehler. Die Verpflichtung von Karim Bellarabi und Mijat Gacinovic? Hat sich auch nicht ausgezahlt. Wenigstens habe ich nicht Fabian Schär zu meinem Kapitän gemacht. Oder, Matt!?

Flo "Der Scout" schickt mir ständig irgendwelche schlauen Karma-Sprüche per Email, aber diese "freundlichen Erinnerungen" sind für mich die beste Motivation. Schließlich lernt man durch Niederlagen ganz besonders. In der letzten Woche ist nur eines der vier Spiele so gelaufen, wie ich das erwartet habe. Mit den Erkenntnissen des letzten Wochenendes bin ich zuversichtlich, dass es am 3. Spieltag besser läuft. Die Büro-Schlacht zwischen Matt, Flo und mir ist längst im vollen Gange, aber mir ist nur wichtig, dass ich nach dem 34. Spieltag den Fantasy-Krieg gewonnen habe. Und diese vier Partien werden dabei helfen:

FC Augsburg vs. 1. FSV Mainz 05

Die Begegnungen vom FC Bayern (gegen Ingolstadt) und Borussia Dortmund (gegen Darmstadt) zu nennen wäre zu einfach. Dass die Favoritenrollen in diesen Begegnungen klar verteilt sind, muss ich Euch nicht extra sagen. Bei Augsburg gegen Mainz ist es hingegen wesentlich schwerer, den Sieger vorherzusagen. Aber unabhängig davon, wer am Sonntag als Gewinner vom Platz geht: Es werden sicher viele Fantasy Punkte verteilt.

Insgesamt zwölf Tore fielen in der letzten Saison bei den Duellen der beiden Clubs. Ein Umstand, von dem besonders die Offensivkräfte profitieren dürften. Für den Augsburger Alfred Finnbogason (7,9M) oder den Mainzer Jhon Cordoba (12M) müsst ihr nicht zu tief in die Tasche greifen, aber ich möchte Euch Caiuby (Augsburg, 12,2M) und Pablo De Blasis (Mainz, 10,2M) ans Herz legen.

Caiuby hat beim 2:1-Sieg in Bremen unglaubliche 24 Zweikämpfe gewonnen. Insgesamt konnte er bislang 15 seiner 28 Kopfballduelle für sich entscheiden. Diese Quote wird er mit dem deutlich kleiner gewachsenen Giulio Donati (10,9M) als Gegenspieler am 3. Spieltag deutlich verbessern. Im Zusammenspiel der Spielweise der Augsburger, die mit vielen langen Bällen operieren, garantiert das wertvolle Zusatzpunkte im Fantasy Manager. De Blasis wird auf der anderen Seite dem 33-jährigen Paul Verhaegh (10,9M) mit seiner Schnelligkeit vor enorme Probleme stellen. Wozu der Mainzer Flügelspieler in der Lage ist, bewies er mit seinen beiden Treffern gegen Hoffenheim.

Borussia Mönchengladbach vs. SV Werder Bremen

Auch in dieser Saison zeigte sich die Werder-Defensive bislang äußerst anfällig und die Borussia verfügt zweifellos über die Qualität, dies auszunutzen. Die Fohlen sind zu Hause eine absolute Macht und Andre Schubert wird im Vergleich zur 1:3-Niederlage in Freiburg eine deutliche Steigerung von seinen Spielern erwarten. An seiner Stelle würde ich das die Stars deutlich spüren lassen.

In der vergangenen Saison gelang den Bremern im Borussia-Park zwar ein Treffer, aber beim Endstand von 5:1 war das für die Truppe von Viktor Skripnik nur ein schwacher Trost. In dieser Saison gelang Werder noch kein Treffer aus dem Spiel heraus und ich kann mir kaum vorstellen, dass sie Yann Sommer (10,8M) am Samstag überwinden werden. Darüber hinaus haben Spieler wie Raffael (14M) oder Lars Stindl (13,1M) gegen die poröse Werder-Abwehr gute Aussichten auf Tore und Fantasy-Punkte.

Eintracht Frankfurt vs. Bayer 04 Leverkusen

Mit einem Sieg gegen Schalke und einer Niederlage in Dramstadt ist Eintracht Frankfurt ordentlich in die Saison gestartet. Und ohne den äußerst unglücklichen späten Gegentreffer in Darmstadt wäre die Eintracht sogar noch ungeschlagen. Dennoch habe ich das Gefühl, dass die Hessen den furiosen Heimauftakt gegen Leverkusen nicht wiederholen können. Vor allem, weil Chicharito (15M) ein völlig anderer Spielertyp ist als Klaas-Jan Huntelaar(13M).

Michael Hector (7,8M) und David Abraham (7,1M) hatten den Niederländer fast über die gesamte Spielzeit komplett im Griff – bis auf eine Szene, in der Hector für eine Notbremse gegen Huntelaar die Rote Karte sah. Die Geschwindigkeit, die klugen Laufwege und brutalen Abschlussqualitäten der "kleinen Erbse" stellen eine ganz andere Gefahr für die Eintracht-Defensive dar – eine Gefahr, der sie meiner Meinung nach nicht gewachsen ist.

Mit seinem lupenreinen Hattrick gegen den Hamburger SV beherrschte Joel Pohjanpalo (6M) die Schlagzeilen, aber in Frankfurt wird er wohl dennoch nur auf der Bank sitzen. Julian Brandt (14,1) hingegen ist nach dem langfristigen Ausfall von Karim Bellarabi (14,1M) gesetzt. Ich könnte mir zudem gut vorstellen, dass die Werkself in Frankfurt ohne Gegentor bleibt – so harmlos, wie die Eintracht-Offensive sich weitgehend präsentierte.

TSG 1899 Hoffenheim vs. VfL Wolfsburg

Eigentlich sollte die Begegnung eher "Mario Gomez vs. Hoffenheims Defensive" heißen. Der 1. FC Köln gegen den extrem torgefährlichen Stürmer am vergangenen Spieltag sehr erfolgreich verteidigt, aber ich kann mir kaum vorstellen, dass der TSG dieses Kunststück ebenfalls gelingt. Das Hoffenheimer Defensivverhalten ließ beim spektakulären 4:4 in Mainz einfach zu viel zu wünschen übrig. Mit Julian Draxler (13M) und Daniel Didavi (14,1M) als Taktgeber gehe ich davon aus, dass Mario Gomez (11,9M) am Samstag seinen Premierentreffer für die Wölfe erzielen wird.

Aber Wolfsburg besteht nicht nur aus der Offensive: Der VfL ist eines von drei Teams, die noch keinen Gegentreffer hinnehmen mussten. Mit 22 Fantasy-Punkten übertrifft Koen Casteels (7,4M) sogar Manuel Neuer (15,4M). Und die Art und Weise, wie Neuzugang Jeffrey Bruma (12,3M) die Defensive organisiert, beeindruckt mich. Gerade auf seine Duelle mit Sandro Wagner (13,1M) freue ich mich ganz besonders.

Jetzt heißt es Daumen drücken, damit ich mir nach dem 3. Spieltag auf die Schulter klopfen kann und mich nicht wieder über taktische Fehler ärgern muss. Fühl Dich an der Spitze nur nicht zu sicher, Flo!

Euer Coach JT

Der Autor

James "Der Coach" Thorogood ist beim Thema Taktik und Formationen unerreicht. Er ist Bundesliga-verrückt. Juan Arango, Raul und Sascha Mölders sind seine drei Lieblingsspieler aller Zeiten. Regelmäßig führt er beim Edelitaliener Taktik-Diskussionen mit Carlo Ancelotti. Auch mit Thomas Tuchel hat "JT" schon Salz- und Pfefferstreuer über den Tisch geschoben.

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Die Bundesliga APP

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH