Fantasy Manager

01.09.2016 - 13:30 Uhr


Fantasy Manager: "Experte" Matt über die Spielerwerte

Köln - Die neue Saison hat gerade erst begonnen und einer meiner Kollegen ist völlig aus dem Häuschen über den hervorragenden Start seines Teams (ich nenne jetzt keinen Namen). Die Saison ist ein Marathon und kein Sprint, lieber Florian. Aber ich schweife ab...

Ich erkläre Euch heute den Transfermarkt im Offiziellen Bundesliga Fantasy Manager. Wie in der Realität ändert sich der Wert eines Spielers entsprechend seiner Leistungen auf dem Rasen. Sicherlich könnt ihr Euch vorstellen, welche Spieler seit letztem Freitag teurer geworden sind. Aber es gibt auch einige Stars, deren Wert gesunken ist und die ihr Euch jetzt vielleicht leisten könnt.

>>> Hier geht's direkt zum offiziellen Bundesliga Fantasy Manager!

>>> Die Fantasy Manager Top11 des 1. Spieltags

Der Autor

Der Experte Matt Howarth liebt Zahlen über alles. Sein Klingelton ist die Ansage aller Primzahlen bis 1.000. Hatte als Kind ein Poster von Graf Zahl aus der Sesamstraße über dem Bett. Aus den Tiefen seiner Excel-Tabellen versorgt er Dich mit wertvollen Infos für Dein Team.

Wie tief sind Eure Taschen?

Die gute Nachricht ist, dass der Wert keines Spielers um mehr als 200.000 angestiegen ist. Die schlechte Nachricht? Es ist nicht leichter geworden, Spieler wie Robert Lewandowski, Pierre-Emerick Aubemayang, Thomas Müller oder Manuel Neuer - nun alle 15,2 Millionen wert - zu verpflichten.

Die vier genannten Spieler gehören zu einer Gruppe von 23 Spielern, deren Wert nach dem 1. Spieltag um 200.000 angestiegen ist. Lewandowski und Aubemayang erzielten zusammen fünf Tore, Müller bereitete drei der sechs Bayern-Treffer gegen Bremen vor, Torhüter Neuer spielte zum Start der neuen Saison mal wieder zu Null.

Anthony Modeste (14,2 Millionen), André Schürrle (13,3 Millionen) und Ricardo Rodriguez (12,2 Millionen) steigerten ihren Wert ebenfalls um 200.000 dank ihrer spektakulären Auftritte. Die Werte von Shinji Kagawa (14,1 Millionen), Xabi Alonso (13,1 Millionen), Ousmane Dembele und John Anthony Brooks (beide 12,1 Millionen) erhöhten sich beispielsweise um 100.000. Was sollt ihr also machen? Warten, dass die Werte dieser Spieler wieder fallen? Oder zuschlagen, bevor sie noch mehr steigen? Hängt ganz von Eurem Budget ab!

Stars als mögliche Schnäppchen

Vielleicht ist es aber viel interessanter für Euch, dass die Werte einiger Stars am 1. Spieltag gesunken sind. So werden Javier "Chicharito" Hernandez (14,9 Millionen), Salomon Kalou (13,9 Millionen) oder Mario Gomez (11,9 Millionen) nach der Länderspielpause wohl wieder auflaufen können - jetzt kann man sie ein bisschen günstiger verpflichten.

Es lohnt sich ebenfalls, die derzeit noch verletzten Marco Reus, Douglas Costa (beide 14,9 Millionen) oder Kingsley Coman (12,9 Millionen) im Auge zu behalten. Bis zu ihren Comebacks werden die Werte nämlich noch weiter fallen, so dass sie echte Schnäppchen sein könnten.

Nach jedem Spieltag solltet ihr unbedingt die veränderten Spielerwerte checken, bevor ihr auf dem Transfermarkt aktiv werdet. Damit ihr Euch nachher nicht über verpasste Chancen ärgern müsst...

Viel Erfolg für den 2. Spieltag,

Euer Matt

Video: Das ist der Bundesliga Fantasy Manager

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Die Bundesliga APP

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH