Bundesliga

12.07.2016 - 17:39 Uhr


Tuchel: "Brauchen Zeit, um unseren Stil zu finden"

Thomas Tuchel: "Es ist ein riskanter Weg, aber Risiko wird auch belohnt"

Dortmund - Thomas Tuchel hat bei Borussia Dortmund den Neuanfang ausgerufen, verhehlt nicht das Risiko - und gibt sich dennoch gewohnt angriffslustig. Während die Neuzugänge den Trainer schon jetzt zum Schwärmen bringen, bereiten zwei etablierte Profis einige Sorgen.

Im Pressegespräch vor der Abreise ins erste Trainingslager in den Kitzbüheler Alpen äußerte sich Thomas Tuchel über...

...den Abgang der drei Leistungsträger Mats Hummels, Ilkay Gündogan und Henrikh Mkhitaryan:

Viele sprechen vom Umbruch. Vielleicht fühlt es sich sogar an wie ein Neuanfang. Mit Mats, Illy und Micki sind drei extrem wichtige Spieler gegangen. Das sind mehr als normale Abgänge. Eine Mannschaft ist ein sehr sensibles Gebilde. Da fehlen uns Säulen, die dieses Gebilde stabilisiert und maßgeblich getragen haben.

...den vergeblichen Versuch, das Trio zu halten:

Wir haben alles versucht, diese Spieler nicht nur zu halten, sondern das Team um sie herum weiter zu verstärken. Wir haben ihnen auf dem Feld die Rollen zugedacht, die sie zum Strahlen bringen. Die Angebote des Vereins an sie haben Grenzen gesprengt. Aber es gibt Clubs, die eine noch größere Strahlkraft ausüben und wirtschaftlich noch eine Stufe über uns sind.

...den Umgang mit der neuen Situation:

Du kannst leugnen und es nicht wahrhaben wollen. Dann läufst du mit dem Kopf gegen die Wand und wachst mit Kopfschmerzen auf. Das wäre der Fall gewesen, hätten wir allen drei Spielern verboten zu wechseln. Das böse Ende wäre nächstes Jahr ohne Ablöse gekommen. Oder du wirst kreativ und versuchst neue Lösungen zu finden. Unser Weg ist sehr jung, es ist ein riskanter Weg, aber Risiko wird auch belohnt. Jetzt gilt es, den Verlust und den Neuanfang anzuerkennen, auch das Risiko. Aber das ist nicht die Grundlage, um zu jammern, sondern um mit aller Energie ein Team zu entwickeln, auf das die Fans sich freuen können.

...die Neuzugänge:

Um wettbewerbsfähig zu bleiben, haben wir uns für Spieler entschieden, die sich mit Haut und Haar zum BVB bekennen. Ich freue mich auf jeden einzelnen Spieler, den wir verpflichtet haben. Wir haben uns für ihre Persönlichkeit, ihre Lust und Kreativität und ihr Leuchten in den Augen entschieden, das sie uns gezeigt haben, als wir mit ihnen gesprochen haben.

>>>Zum Artikel: BVB-Neuzugang Ousmane Dembele mit Traumeinstand

...die künftige Spielweise:

Wir werden Zeit brauchen, die Dinge neu zu ordnen und sich neu ordnen zu lassen. Wir sind alle offen für neue Lösungen. Die Kunst ist, keine Vorstellung zu haben. Nicht kleben an dem, was war. Wir müssen uns davon freimachen. Und dann unseren Stil finden. Vielleicht ähnelt er dem alten Stil, vielleicht auch nicht.

...die Ziele:

Wir stellen unsere Ansprüche nicht hinten an. In jedem Wettbewerb spielen wir, um die Spitze herauszufordern. Wir wollen die Besten sein, die wir sein können. Dafür müssen wir frei sein und einen Stil finden, der unseren Talenten entspricht.

...die verletzten Erik Durm und Marco Reus:

Bei Erik wissen wir nicht genau, wo das Problem ist. Es scheint, als sei der Einstieg für ihn zu intensiv gewesen. Marco ist seit dem Finale in Berlin angeschlagen und die Probleme nicht so losgeworden, dass er jetzt auf dem Trainingsplatz stehen könnte. Er hat noch einen Termin zum Medizincheck. Erst dann sehen wir, wie sein Aufbauprogramm aussieht.

...die Europameisterschaft in Frankreich:

Es schlagen zwei Herzen in meiner Brust. Natürlich war das Niveau nicht das höchste und die Belastungsgrenze ist mit der Erweiterung des Feldes erreicht. Allerdings lässt sich der Ruf nach immer mehr Qualität und Verengung der Teams leicht rufen, wenn man aus Deutschland ruft. Es ist immer ein Ruf der Elite und der Großen. Und der Sport ist eben nicht nur der Sport der Elite. Den Zusammenhalt, den Mannschaften wie Island und Wales bei der EM ausgestrahlt haben, auch das Auflehnen gegen die Großen - das sind doch auch Werte, nach denen Gesellschaften funktionieren.

Aufgezeichnet von Dietmar Nolte

Video: Die Top-10 BVB-Tore der Saison 2015/16

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Zu- und Abgänge

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH