Bundesliga

26.04.2016 - 17:30 Uhr


Thomas Linke zum möglichen Abschied Ralph Hasenhüttls

Köln - Ralph Hasenhüttl hat ein Angebot des FC Ingolstadt 04 zur Vertragsverlängerung über den Sommer 2017 hinaus abgelehnt und äußert zudem den Wunsch, den FC Ingolstadt 04 zum Saisonende verlassen zu dürfen.

Ein Vereinswechsel des 48-Jährigen ist allerdings nur mit der Zustimmung der Schanzer möglich. Sollte keine Einigung mit einem interessierten aufnehmenden Verein erzielt werden, oder der FC Ingolstadt 04 keinen geeigneten Nachfolger für seinen Cheftrainer finden, muss Ralph Hasenhüttl seinen Vertrag bei den Oberbayern erfüllen. "Für diesen Fall, sind wir der Überzeugung, dass Ralph sein letztes Vertragsjahr mit der für ihn gewohnten Professionalität und damit auch erfolgreich erfüllen wird", so der Sportdirektor des FC Ingolstadt, Thomas Linke.

"Ralph Hasenhüttl ist ein wichtiger Bestandteil unserer Mannschaft und wir hatten bis zuletzt die Hoffnung, dass der Trainer unser Angebot zur Vertragsverlängerung annimmt. Jetzt werden wir uns der Aufgabe stellen und den Markt sondieren. Wir wollen einen geeigneten Trainer finden, der in allen Bereichen zu uns passt und mit uns die reizvolle Herausforderung angeht, die Schanzer in der Bundesliga zu etablieren", erklärt Linke abschließend.

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Zu- und Abgänge

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH