Bundesliga

16.01.2016 - 15:30 Uhr


Testspiele am Samstag

Douglas Costa und der FC Bayern taten sich schwer im Test gegen den KSC und verloren am Ende mit 1:2

Köln - Die Vorbereitung auf den Rückrunden-Start in der Bundesliga geht in die heiße Phase. Auch am Samstag testeten einige Bundesligisten in Freundschaftsspielen ihre Form. Zum ersten Mal in der Wintervorbereitung greift Herbstmeister Bayern München ins Geschehen ein. Außerdem spielen die Tabellennachbarn Köln und Mainz gegeneinander. Borussia Mönchengladbach muss bei Zweitligist Bochum ran. Die Hertha aus Berlin, der FC Augsburg und die Spielvereinigung Greuther Fürth testen in ihren Trainingslagern gegen Schweizer Teams. Wie die Testspiele gelaufen sind, erfahren Sie hier.

1. FSV Mainz 05 - 1. FC Köln 1:0

Der 1. FSV Mainz 05 hat das Testspiel gegen den 1. FC Köln durch den Treffer von Danny Latza aus der zwölften Spielminute knapp mit 1:0 gewonnen. Die Partie, die ohne Zuschauer stattfand, bedeutete für die Geißböcke die erste Testspielniederlage im Jahr 2016. Damit verpatzten die Schützlinge von Trainer Peter Stöger eine Woche vor dem Ligastart gegen Stuttgart ihre Generalprobe.

Mainz übernahm nach der frühen Führung die Spielkontrolle und musste insgesamt nur einmal eine Schrecksekunde überstehen, als Anthony Modeste zum vermeintlichen Ausgleich traf. Doch sein Tor kurz vor dem Seitenwechsel wurde wegen einer Abseitsstellung aberkannt. Nach der Pause gab es Chancen auf beiden Seiten, doch am Ende blieb es beim knappen Erfolg der Gastgeber.

Mainz: Karius – Brosinski (63. Bell), Balogun, Hack, Bussmann (64. Bengtsson) – Baumgartlinger, Latza – Onisiwo (46. Clemens), Serdar (46. Córdoba), Jairo (46. De Blasis) – Muto (64. Frei).

Köln: Horn – Olkowski, Maroh, Heintz, Hector – Lehmann, Gerhardt – Risse, Zoller, Bittencourt – Modeste.

Köln ab der 60. Minute: Horn - Klünter, Sörensen, Maroh, Mladenovic - Vogt, Jojic - Hartel, Osako, Svento - Hosiner.

MSV Duisburg - Holstein Kiel 0:1

Der MSV Duisburg konnte im ersten Testspiel des Trainingslagers in Belek gegen Drittligist Holstein Kiel den frühen Rückstand von Mathias Fetsch (22.) nicht mehr egalisieren und verlor die Vorbereitungspartie knapp mit 0:1. Die Storche ließen in der Folge wenig Chancen des MSV zu. Lediglich ein Freistoß von Zlatko Janjic aus knapp 18 Metern sorgte vor etwa 400 Zuschauern für Gefahr vor dem Gästetor.

MSV: Ratajczak (46. Lenz) – Feltscher (68. Klotz), Bohl (46. Bomheuer), Bajic (46. Meißner), Wolze (46. Poggenberg) – Holland (70. Kühne), Albutat (46. Chanturia) – Dausch, Janjic (68. Iljutcenko), Grote (46. Bröker)– Onuegbu (46. Scheidhauer).

Fortuna Düsseldorf - Preußen Münster 0:2

Fortuna Düsseldorf musste zwei Tage vor der Abreise ins Trainingslager in die Türkei ihre erste Niederlage in dieser Winter-Vorbereitung hinnehmen. Gegen den Drittligisten Preußen Münster, der bereits am nächsten Wochenende wieder in die Rest-Rückrunde startet, gab es vor 968 Zuschauern im Paul-Janes-Stadion ein 0:2. Reichwein (9.) und Kara (58.) trafen für die Gäste.

F95 1. Halbzeit: Rensing – Schauerte, Haggui, Madlung, Bellinghausen – Koch, Gartner – Bolly, Demirbay, Iyoha – Ya Konan.
F95 2. Halbzeit: Unnerstall – Akpoguma, Avevor, Strohdiek, Holthaus – Bebou, Fink, Schmitz, Sararer – van Duinen, Pohjanpalo.

1. FC Kaiserslautern - FC Ingolstadt 0:0

Vor etwas über 1000 Zuschauern hat sich der FC Ingolstadt beim 1. FC Kaiserslautern zwar einige gute Möglichkeiten erspielt, am Ende blieb es jedoch beim gerechten 0:0-Unentschieden.

Die beiden Keeper Ramazan Özcan und Örjan Nyland konnten sich mehrfach auszeichnen und jeweils einige spektakuläre Paraden verbuchen. Eine Woche vor dem Pflichtspielstart gegen Mainz 05 feierte zudem Neuzugang Dario Lezcano sein Debüt für den FCI. Der Stürmer kam in der 60. Spielminute für Elias Kachunga, konnte der Partie aber nicht mehr seinen Stempel aufdrücken.

FCI: Özcan (46. Nyland) - Da Costa, Matip, Hübner (80. Brégerie), Bauer - Roger (60. Cohen), Christiansen (60. Morales), Groß (80. Hinterseer) - Multhaup (60. Lex), Kachunga (60. Lezcano), Leckie (46. Hartmann).

FCK: Müller – Ring (86. Reichert), Mockenhaupt, Vucur, Löwe (46. Gaus) – Karl – Jenssen (75. Fomitschow), Klich (75. Colak), Zimmer (60. Deville), Halfar (60. Görtler) – Przybylko (60. Bödvarsson).

Karlsruher SC - FC Bayern München 2:1

Kurz vor Beginn des achttägigen Trainingslagers im südspanischen Benahavis hat der Karlsruher SC mit einem 2:1 (1:1)-Sieg im Freundschaftsspiel gegen den Rekordmeister FC Bayern München ein Ausrufezeichen gesetzt und seinen Fans berechtigte Hoffnungen auf eine erfolgreiche Rückrunde gemacht.

Dabei musste der FCB nach einem Platzverweis gegen Jérôme Boateng (73. Minute/Notbremse) die Schlussphase in Unterzahl bestreiten. Zu allem Überfluss schied der kurz zuvor eingewechselte Rafinha in der 66. Minute verletzt ausgewechselt werden.

Vor 27.373 Zuschauern im ausverkauften Karlsruher Wildparkstadion brachte Boubacar Barry (16.) die Gastgeber in Führung, Arturo Vidal (21.) traf jedoch umgehend zum Ausgleich für die vor allem im ersten Durchgang dominierenden Bayern. Bedingt durch zahlreiche Wechsel auf beiden Seiten ging der Spielfluss im zweiten Durchgang etwas verloren, Dimitrij Nazarov (73./Foulelfmeter) gelang der am Ende nicht unverdiente Siegtreffer für die Badener.

KSC: Orlishausen (30. Vollath) - Valentini (45. Gouaida), Stoll (45. Traut), Gulde, Kempe (45. Sallahi) - Krebs (61.), Meffert (61.) - Torres (61.), Barry (45.), Yamada (45. Nazarov) - Diamantakos (61. Hoffer).

FCB: Neuer - Lahm (45. Rafinha/66. Friedl), Martínez (45. Boateng), Badstuber, Alaba (66. Dorsch) - Rode (45. Thiago), Alonso (45. Kimmich), Vidal (45. Müller) - Costa (45. Robben), Lewandowski (75. Steinhart), Coman (72. Pantovic).

SV Darmstadt 98 - 1. FC Nürnberg 0:1

Gelungener erster Test nach der Winterpause für den 1. FC Nürnberg. Der Club gewann seine erste Partie im neuen Jahr beim SV Darmstadt 98 mit 1:0 (1:0). Nach einem Blitzstart der Gäste, die nach einer Ecke von Sebastian Kerk durch Rückkehrer Hanno Behrens in Führung gingen (1.), konnte Darmstadt eine Woche vor dem Rückrundenstart gegen Hannover 96 nicht mehr zurückkommen und verlor den Test gegen Nürnberg denkbar knapp.

FCN: Rakovsky - Brecko (84. Wenninger), Margreitter (46. Bulthuis), Hovland, Sepsi (46. Leibold) - Behrens (72. Polak), Erras (46. Petrak) - Kerk (64. Blum), Möhwald (72. Teuchert), Burgstaller - Füllkrug (84. Hercher).

D98: Mathenia - Garics (73. Sirigu), Sulu (64. Gorka), Rajkovic (45. Holland), Caldirola (64. Diaz) - Heller (73. Ivana), Gondorf (73. Stark), Niemeyer (45. Jungwirth), Rausch (45. Kempe) - Vrancic (45. Rosenthal), Stroh-Engel (64. Sailer).

FC Augsburg - FC Basel 2:0

Zum Abschluss des Trainingslagers in Estepona hat der FC Augsburg ein Testspiel im Stadion Marbella gegen den Schweizer Spitzenklub FC Basel mit 2:0 (1:0) gewonnen.

Nach einem Freistoß von Daniel Baier war Jeong-Ho Hong mit dem Kopf zur Stelle und köpfte den Ball zur 1:0-Führung ins Tor der Schweizer (7.). Nach dem Seitenwechsel erhöhte Jan Moravec schließlich auf 2:0 (78.) und sorgte für ein gelungenes Spiel des FCA kurz vor dem Ende der Wintervorbereitung.

FCA: Hitz; - Verhaegh (64. Altintop), Stafylidis (84. Uhde), Klavan (46. Opare), Hong (84. Matavs)- Baier (64. Trochowski), Esswein (46. Moravek), Kohr (64. Djurdjic), Ji (84. Uhde), Caiuby (46. Gouweleeuw)- Bobadilla (64. Janker).

VfL Bochum - Borussia M'gladbach 5:2

Im letzten Testspiel vor dem Rückrundenstart in einer Woche unterlag Borussia Mönchengladbach 2:5 beim VfL Bochum. Ibrahima Traoré und Lars Stindl hatten die Fohlenelf zwei Mal in Führung gebracht, doch Simon Terodde drehte die Partie im zweiten Abschnitt zugunsten der Bochumer.

BOC: Riemann – Celozzi (76. Niepsuj), Simunek (46.Wijnaldum), Fabian (61. Cacutalua), Bastians – Hoogland (46. Eisfeld), Losilla – Bulut (46. Novikovas), Haberer (61. Weis), Terrazzino (76. Maria) – Mlapa (46. Terodde).

BMG: Sommer – Korb, Stranzl, Christensen (61. Schulz), Hinteregger (71. Elvedi) – Nordtveit, Dahoud (61. Rütten) – Traoré (61. Johnson), Hofmann – Stindl (61. Drmic), Raffael (71. Hazard).

Tore: 0:1 Traoré (19.), 1:1 Haberer (25.), 1:2 Stindl (41.), 2:2 Terodde (56.), 3:2 Terodde (64.), 4:2 Terodde (70.), 5:2 Eisfeld (82.).

Hertha BSC - FC Vaduz 1:0

Hertha BSC hat das letzte Testspiel im Trainingslager in Belek gewonnen. Eine Woche vor dem ersten Rückrundenspiel setzten sich die Blau-Weißen in einer sehr dominant geführten Partie gegen den FC Vaduz aus Lichtenstein 1:0 (1:0) durch. Das Team von Trainer Pál Dárdai feierte damit einen gelungenen Abschluss des Trainingslagers in Belek. Vedad Ibisevic (36.) erzielte für den Hauptstadtclub das Tor des Tages bei der Generalprobe für das Spiel gegen den FC Augsburg. "Wir sind ingesamt zufrieden mit dem Test. Wir haben den Gegner kontrolliert, hatten viel Ballsicherheit und haben uns viele Chancen erspielt", sagte Pál Dárdai.

BSC: Kraft - Weiser, Langkamp (59. Cigerci), Brooks, Plattenhardt - Harguchi, Lustenberger (75. Stark), Skjelbred, Darida (67. Baumjohann) - Kalou (58. Stocker), Ibisevic (75. Schieber)

Greuther Fürth - FC Luzern 0:1

Die SpVgg Greuther Fürth hat den ersten Test des Trainingslagers mit 0:1 gegen den FC Luzern verloren. In einer intensiven und umkämpften Partie reichte eine starke Schlusspffensive inklusive eines Lattentreffers von Benedikt Röcker den Fürthern nicht. Marco Schneuwly erzielte in der 73. Minute das Tor des Tages für das schweizer Team von Ex-Bundesliga-Star Markus Babbel.

SGF: Zingerle – Lam (46. Bodenröder), Caligiuri (45. Röcker), Franke, Gießelmann (46. Marcos) – Stiepermann, Gjasula (46. Sukalo), Zulj – Weilandt (46. Davies), Freis (46. Maderer), Tripic (46. Trinks)

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Zu- und Abgänge

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH