Bundesliga

29.03.2016 - 15:00 Uhr


Hannover 96: Mission Impossible?

Ron-Robert Zieler steht häufiger im Blickpunkt, als ihm lieb ist. Hier bei Borussia Dortmund.

Lang ist es her: Christian Schulz bejubelt den einzigen Rückrunden-Sieg in Stuttgart.

Ansonsten hagelte es für die "Roten" eine Enttäuschung nach der anderen.

Köln - Die Saison 2015/16 neigt sich langsam aber sicher dem Ende entgegen. Sieben Spiele bleiben den Teams der Bundesliga noch, um das Maximale aus der Spielzeit herauszuholen. Aber wie stehen die Chancen, die Ziele zu erreichen? bundesliga.de nimmt Hannover 96 in den Fokus:

So sieht's aus:

Keine Frage, die Situation ist für Hannover 96 mehr als prekär. Zehn Punkte liegen die Niedersachsen hinter dem Relegationsplatz 16, ein so großer Rückstand auf einen rettenden Platz nach dem 27. Spieltag wurde in der Bundesliga-Historie noch nie wett gemacht. Zumindest am Einsatz hapert es dabei bei den "Roten" dabei nicht: Hannover gehört zu den vier laufstärksten Mannschaften der Liga, rennt im Schnitt gute 116,7 Kilometer pro Spiel. (Zur Tabelle.)

Das ist noch drin:

Immerhin: Sechs Mal schaffte der Tabellenletzte des 27. Spieltages in der Bundesliga-Geschichte noch den Klassenerhalt. In der letzten Spieltag gelang das dem VfB Stuttgart, allerdings: die Schwaben lagen vor Jahresfrist nur zwei Punkte hinter Rang 16 - und auch die anderen "geretteten Letzten" hatten weit kleinere Rückstände aufzuholen. Torhüter Ron-Robert Zieler brachte es nach der 0:1-Niederlage im Abstiegskrimi bei Eintracht Frankfurt auf den Punkt: "Wenn wir letzte Woche gesagt haben, dass wir ein Riesen-Wunder brauchen, dann brauchen wir die nächsten Wochen noch ein Größeres."

Der Hoffnungsträger: Hiroshi Kiyotake

  • Hiroshi Kiyotake feierte am 23. Spieltag in Stuttgart nach dreieinhalb Monaten Verletzungspause sein langersehntes Startelf-Comeback und bewies mit seinen beiden Freistößen vor den Toren von Christian Schulz gleich wieder seinen enormen Wert für Hannover

  • Trotz zweier längerer Verletzungspausen und nur 15 Bundesliga-Spielen 2015/16 ist Kiyotake Hannovers Topscorer (acht Torbeteiligungen) – er war alle 157 Minuten an ein Tor direkt beteiligt. Auf eine ganze Saison ohne ein Minute zu verpassen wären das hochgerechnet starke 20 Scorer-Punkte

Tabellenrechner

Wie endet die Saison für Hannover 96? Tippen Sie die restlichen Spiele im Tabellenrechner durch.

Hier geht es zum Tabellenrechner

Weitere Artikel
#Spielplan
Tabelle
Stats&Facts
Saison

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH