Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein besseres Online Erlebnis anbieten zu können. Indem Sie "OK" anklicken ohne Ihre Cookie Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung Cookies zu verwenden. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien, sofern Sie weitere Informationen wünschen. OK

Bundesliga

30.07.2015 - 16:25 Uhr


Supercup 2015: Ein Duell auf Augenhöhe

Im letzten Bundesliga-Spiel waren die Wolfsburger nicht aufzuhalten, hier läuft Bas Dost (re) Bayerns Dante davon

Knapp zwei Wochen vor dem Start in die 53. Bundesliga-Spielzeit wird bereits der erste Titel der neuen Saison vergeben. Im Supercup gastiert der Deutsche Meister Bayern München am Samstagabend um 20:30 Uhr beim Pokalsieger VfL Wolfsburg. Nach zuletzt zwei Niederlagen im Supercup in Folge gegen Borussia Dortmund wollen die Bayern nun im dritten Anlauf wieder einmal den Cup gewinnen, der auch in der Trophäensammlung von Bayern-Trainer Pep Guardiola noch fehlt. Für beide Teams geht es um viel Prestige und einen wichtigen Titel.

Spätestens seit ihrer unerwartet klaren 1:4-Niederlage im Januar zum Rückrundenstart wissen die Bayern, dass mit dem VfL Wolfsburg ein sehr ernstzunehmender Rivale erwachsen ist. Die Niedersachsen haben in den letzten beiden Jahren enorm aufgeholt und ihren Kader systematisch verstärkt. Und endlich konnten sie vor rund einem halben Jahr diese neue Stärke auch im direkten Duell mit dem Branchenprimus auf den Platz bringen. Ein Rädchen griff ins andere, die Taktik von Wolfsburg-Trainer Dieter Hecking ging voll auf.

Schon bei der Saisoneröffnung vor einem Jahr fehlte den Wölfen nicht viel zu einem Punktgewinn in München. Bei der unglücklichen 1:2-Niederlage waren sie absolut gleichwertig, doch fehlte es noch ein bisschen an Cleverness. Im Rückspiel klappte dann alles, Kevin De Bruyne und Bas Dost gelangen je ein Doppelpack, Bayerns Gegentor durch Juan Bernat zum 1:3 war nur ein wenig Ergebniskosmetik.

Neuzugänge vor Pflichtspieldebüt

Nun treten der Meister und der Vizemeister und Pokalsieger gegeneinander an. In der Bundesliga trennten sie zuletzt zehn Punkte, im direkten Vergleich hätte sich der VfL Wolfsburg durchgesetzt. Beim Supercup werden zwei Mannschaften aufeinander treffen, die eingespielt sind und nur punktuell verstärkt wurden. Bei den Münchern darf man gespannt sein auf die Neuzugänge Arturo Vidal, Douglas Costa und Joshua Kimmich, bei den Wölfen könnten Max Kruse, Carlos Ascues und Francisco Rodriguez ihr Pflichtspieldebüt geben.

Im direkten Vergleich gegen den VfL Wolfsburg hat der FC Bayern in der Bundesliga eine beeindruckende Bilanz vorzuweisen. In 36 Duellen mit den Niedersachsen siegten die Münchener 27 Mal, fünf Spiele endeten unentschieden, nur vier gingen an die Wölfe. 78:32 lautet die Torbilanz. Vor der 1:4-Klatsche im Januar siegten die Münchener in der Saison 2013/14 sogar mit 6:1 in Wolfsburg. Mit einem Erfolg in der Volkswagen-Arena könnten die Bayern ihren fünften Supercupgewinn klarmachen und zu Rekordgewinner Borussia Dortmund aufschließen, der sich ebenfalls fünf Mal in die Siegerliste eintragen konnte. Für Wolfsburg wäre es der erste Triumph im Supercup.

Tobias Gonscherowski

Weitere Artikel
Artikel bewerten:
         
Tabelle
Statistik
Stats&Facts
Saison

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH