Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein besseres Online Erlebnis anbieten zu können. Indem Sie "OK" anklicken ohne Ihre Cookie Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung Cookies zu verwenden. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien, sofern Sie weitere Informationen wünschen. OK

Bundesliga

31.01.2016 - 20:20 Uhr


Die Stimmen zum 19. Spieltag

Pep Guardiola: "Das Spiel über außen war sehr, sehr gut, vor allem mit Arjen Robben"

Huub Stevens: "Wenn du deine Chancen nicht nutzt, ist es schwierig"

Dieter Hecking: "Nach dem 1:0 hören wir auf, Fußball zu spielen"

Peter Stöger: "Mit dem Punkt bin ich zufrieden"

Kramny: "Wir haben gegen jede Mannschaft eine Chance, das Spiel zu gewinnen"

Labbadia: "Es war kein unverdienter Sieg von Stuttgart"

Dirk Schuster: "Wir hatten eine hohe Fehlerquote und waren im Passspiel sehr schlampig"

Breitenreiter: "Wir sind sehr zufrieden, uns die verlorenen Punkte vom vergangenen Wochenende zurückgeholt zu haben"

Roger Schmidt: "Mit dem 3:0 war das Spiel entschieden"

Veh: "Wir hätten eigentlich als Sieger vom Platz gehen müssen."

Weinzierl: "Wir können und müssen mit dem Punkt leben."

Thomas Schaaf: "Natürlich sind wir enttäuscht über das Ergebnis, aber die Entwicklung ist da"

Skripnik: "Wir müssen zufrieden sein. Kompliment an unsere Jungs"

Pal Dardai: "Für die Fans war es ein geiles Spiel"

Martin Schmidt: "Wir wollen das laufstärkste Team der Liga sein"

Andre Schubert: "Insgesamt müssen alle cooler werden"

Köln - Was sagen die Trainer zu den Ergebnissen und Geschehnissen am Wochenende? bundesliga.de hat die Stimmen zu den Partien des Spieltags zusammengestellt.

FC Bayern München - TSG 1899 Hoffenheim

Pep Guardiola (Trainer FC Bayern München): "Wir haben gut attackiert, unser Positionsspiel war gut. Es ist nicht schwierig, wenn der Gegner mit zehn Spielern im Strafraum verteidigt. Das Spiel über außen war sehr, sehr gut, vor allem mit Arjen Robben. Großes Kompliment für diesen Sieg."

Huub Stevens (Trainer TSG 1899 Hoffenheim): "Schwierig war es, aber das wussten wir. Ich bin zufrieden mit der defensiven Organisation. Wenn du Ballbesitz hast, musst du etwas tun, aber das war zu wenig. Wir sind trotzdem durchgekommen, aber wenn du deine Chancen nicht nutzt, ist es schwierig, in München was mitzunehmen."

Weitere Stimmen >>>

VfL Wolfsburg - 1. FC Köln

Dieter Hecking (Trainer VfL Wolfsburg): "Ich bin nicht sehr zufrieden. Wir haben in der ersten Halbzeit einen viel zu langsamen Spielaufbau gehabt. Nach dem 1:0 hören wir auf, Fußball zu spielen. Das kann ich nicht verstehen und darüber werden wir reden müssen. Im Moment brauchen wir nicht von der Champions League reden. Wir genügen im Moment nicht dem Anspruch, ganz oben anzugreifen."

Peter Stöger (Trainer 1. FC Köln): "Wir haben heute ein ordentliches Spiel gemacht. Über 90 Minuten war das richtig gut. Die Jungs haben die Veränderungen gut umgesetzt. Allerdings haben wir unsere Konterchancen nicht optimal ausgespielt. Es war vielleicht ein bisschen mehr drin, aber mit dem Punkt bin ich zufrieden."

Weitere Stimmen >>>

VfB Stuttgart - Hamburger SV

Jürgen Kramny (Trainer VfB Stuttgart): "Wir haben viele Torchancen herausgespielt. Nach dem 1:0 mussten wir mit dem ersten Hamburger Angriff das 1:1 hinnehmen. Die Wechsel haben gepasst und wir haben es in die richtige Richtung gedreht. Das Finish zum Schluss war großartig. Wir haben eine wahnsinnige Mentalität entwickelt. So haben wir gegen jede Mannschaft eine Chance."

Bruno Labbadia (Trainer Hamburger SV): "Es war kein unverdienter Sieg für Stuttgart, weil sie einfach mehr Torchancen hatten. Aber wenn man den Spielverlauf sieht, dann hätte es auch anders laufen können. Wir haben Stuttgart heute einfach zu oft eingeladen und uns in einigen Situationen nicht richtig verhalten. Wir kennen unsere Situation und wir müssen weiter an den Dingen arbeiten."

Weitere Stimmen >>>

Darmstadt 98 - Schalke 04

Dirk Schuster (Trainer Darmstadt 98): "In der ersten Halbzeit haben wir defensiv sehr gut gearbeitet. Nach dem Rückstand waren wir nicht mehr in der Lage, dem Spiel eine Wendung zu geben. Wir hatten eine hohe Fehlerquote und waren im Passspiel sehr schlampig."

Andre Breitenreiter (Trainer Schalke 04): "Hier gab es heute keinen Schönheitspreis zu gewinnen. Die Jungs haben die schwierigen Bedingungen angenommen und es über 90 Minuten tadellos gemacht. Wir sind sehr zufrieden, uns die verlorenen Punkte vom vergangenen Wochenende zurückgeholt zu haben."

Weitere Stimmen >>>

Borussia Dortmund - FC Ingolstadt

Thomas Tuchel (Trainer Borussia Dortmund): "An solchen Tagen freut man sich auch mal über einen dreckigen Sieg. In manchen Situationen waren wir heute die Glücklichen."

Ralph Hasenhüttl (Trainer FC Ingolstadt): "Ich gratuliere dem Gegner zum Sieg, aber es fällt sehr schwer heute. Fakt ist: Wir haben ein richtig gutes Spiel gemacht."

Weitere Stimmen >>>

Bayer 04 Leverkusen - Hannover 96

Roger Schmidt (Trainer Bayer Leverkusen): "Wir haben ein gutes Spiel gemacht. Das war aber auch notwendig, weil Hannover ein guter Gegner war. Am Anfang mussten wir aufpassen, das 1:0 nach einem sehr schönen Standard war natürlich wertvoll. In der 2. Halbzeit haben wir gut auf das zweite Tor gespielt und wurden belohnt. Mit dem 3:0 war das Spiel entschieden - aber auch erst dann. Insgesamt waren wir gefährlich vor dem gegnerischen Tor und sicher vor dem eigenen."

Thomas Schaaf (Trainer Hannover 96): "Wir haben besser gespielt als gegen Darmstadt, so blöd sich das heute anhört. Natürlich sind wir enttäuscht über das Ergebnis, aber die Entwicklung ist da. Wir stehen gut. Jetzt müssen noch die Aktionen kommen, in denen man mit dem Ball für sich etwas inszenieren und zum Erfolg kommen kann."

Weitere Stimmen >>>

FC Augsburg - Eintracht Frankfurt

Markus Weinzierl (Trainer FC Augsburg): "Das war das erwartet schwere Spiel. Es war in der ersten Halbzeit ausgeglichen. In der zweiten Halbzeit mussten wir einige Situationen überstehen, die brandgefährlich waren. Wir hatten aber einen sehr, sehr guten Torwart. Wir können und müssen mit dem Punkt leben."

Armin Veh (Trainer Eintracht Frankfurt): "Augsburg hat uns die ersten 15 Minuten früh gepresst. Wir hatten keine Möglichkeit, uns zu befreien. Danach waren wir richtig gut im Spiel. In der zweiten Halbzeit hatten wir das Spiel dominiert und einige hundertprozentige Torchancen. Wir hatten aber einen Gegner im Tor, der überragend gehalten hat. Solche Reflexe sieht man nicht so oft. Wir hätten eigentlich als Sieger vom Platz gehen müssen."

Weitere Stimmen >>>

SV Werder Bremen - Hertha BSC

Viktor Skripnik (Trainer Werder Bremen): "Wir müssen zufrieden sein. Für die Moral ist das perfekt. Kompliment an unsere Jungs. Wir haben nicht gegen irgendein Team gespielt, sondern gegen den Dritten der Tabelle solch ein Spiel geliefert."

Pal Dardai (Trainer Hertha BSC): "Für die Fans war es ein geiles Spiel. Nach dem 2:0 waren wir uns wohl zu sicher und der Elfmeter war dann der Schlüssel. Wir nehmen das Positive, einen Punkt, mit."

Weitere Stimmen >>>

1. FSV Mainz 05 - Borussia Mönchengladbach

Martin Schmidt (Trainer FSV Mainz 05): "Es war ein intensives Spiel. Wir wissen, dass wir von der Qualität her nicht an die Top-Teams herankommen. Aber wir versuchen das über die Leidenschaft und die Laufleistung zu kompensieren. Wir wollen das laufstärkste Team der Liga sein. Das haben wir heute gezeigt."

André Schubert (Trainer Borussia Mönchengladbach): "Wir hatten nach dem Gegentor noch sehr klare Torchancen, und wenn du dann keins machst, ist das natürlich ärgerlich. Insgesamt müssen alle cooler werden. Wir haben überperformt, die Erwartungshaltung ist riesig. Wir müssen weiter dranbleiben, so weiterspielen, dann werden wir auch wieder gewinnen."

Weitere Stimmen >>>

Weitere Artikel
Tabelle
Statistik
Stats&Facts
Saison

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH