Bundesliga

19.03.2016 - 19:05 Uhr


Nagelsmann: "Glücklich, dass wir gewonnen haben"

Julian Nagelsmann: "Wir sind glücklich, dass wir gewonnen haben, sind uns aber bewusst, dass wir keinen Sahnetag hatten"

Bruno Labbadia: "Im Endeffekt sind wir an unser eigenen Chancenverwertung gescheitert"

Hamburg - Julian Nagelsmann weiß um den glücklich Sieg und Bruno Labbadia ist enttäuscht. Die Stimmen zum Spiel Hamburger SV - TSG 1899 Hoffenheim.

Bruno Labbadia (Trainer Hamburger SV): "Ich hatte das Gefühl, dass wir gut im Spiel waren. Dann haben wir aber einen Konter bekommen, und damit kam Unruhe herein. Im Endeffekt sind wir aber an unser eigenen Chancenverwertung gescheitert."

Julian Nagelsmann (Trainer TSG 1899 Hoffenheim): "Wir sind glücklich, dass wir gewonnen haben, sind uns aber bewusst, dass wir keinen Sahnetag hatten. Wir haben oft starke Paraden von Oliver Baumann gebraucht." 

"Unsere Torchancen fahrlässig vergeben"

Aaron Hunt (Hamburger SV): "Wir haben heute hinten nicht gut verteidigt und vorn unsere Torchancen fahrlässig vergeben. Das geht so nicht. Wir werden das Spiel  aufarbeiten müssen, aber für die Länderspielpause hatten wir uns definitiv was anderes vorgenommen. In Hannover erwarte ich ein ähnliches Spiel wie heute gegen Hoffenheim. Es ist unheimlich viel drin. Aber wir müssen uns sehr steigern, besonders in der Offensive."

Matthias Ostrzolek (Hamburger SV): "Die Situation ist nach diesem Spiel für uns schlechter geworden, weil ein direkter Konkurrent an uns herangekommen ist. Insgesamt müssen wir uns aber an die eigene Nase fassen. Wir haben den Ball in der ersten Halbzeit gut laufen lassen und haben uns Torchancen erspielt, die wir einfach nutzen müssen. Ich denke, dass die nächsten beiden Spiele nun richtungsweisend sein werden."

Albin Ekdal (Hamburger SV): "Wir haben unsere Torchancen heute nicht genutzt und deswegen verloren. Das ist einfach Fakt. Natürlich war der Torwart gut, aber wir hätten es auch besser machen können. Es ist schwer zu erklären, warum wir es einfach nicht schaffen, mal einen großen Schritt zu machen. Wir müssen jetzt konzentriert bleiben und weiter arbeiten."

Gotoku Sakai (Hamburger SV): "Wir haben hundertprozentige Chancen heute nicht genutzt. Dann ist es kein Wunder, wenn man verliert. Aber unsere Offensive ist nicht nur das Problem, auch die Flanken von Matze und mir müssen einfach besser kommen, der letzte Pass hat heute fast immer gefehlt. Da müssen wir uns verbessern. Leider müssen wir jetzt nach unten gucken, auch wenn mein Blick natürlich oben bleibt. Nach der Länderspielpause müssen wir wieder richtig Gas geben."

"Es war ein intensives, teilweise hitziges Spiel"

Andrej Kramaric (TSG 1899 Hoffenheim): Das war ein ganz wichtiger Sieg und ich bin stolz - auf mich, die Mannschaft, auf alle, die im Klub zusammenarbeiten. Wir haben heute Charakter gezeigt. Das war ein sehr schweres Auswärtsspiel. Wir haben zusammengehalten - nur so können wir in der Liga bleiben. Wir haben uns die drei Punkte verdient.

Kevin Volland (TSG 1899 Hoffenheim): Wir sind auf einem guten Weg. Der Sieg heute tut uns sehr gut. Knut Kircher ist einer der besten Schiedsrichter in Deutschland. Aus meiner Sicht war es eine Rote Karte. Wir haben kurz drüber gesprochen und er hat mir seine Sicht erklärt. Zum Glück haben wir den Elfmeter verwertet. Insgesamt war es nicht unsere beste Leistung, das haben wir auch schon in der Halbzeit klar angesprochen. Wir müssen hier heute mehr Tore machen, spielen unsere Konter aber nicht gut aus.

Oliver Baumann (TSG 1899 Hoffenheim): Schön, dass wir auswärts mal wieder gewinnen. Es war ein intensives, teilweise hitziges Spiel, in dem wir ruhig geblieben sind. Wir haben schöne Tore geschossen, aber auch defensiv alles reingehauen, was wir konnten. Aber wir haben auch Fehler gemacht - deshalb kam Hamburg zu vielen Chancen. Ich freue mich einfach über den Sieg und ich freue mich, dass ich der Mannschaft helfen konnte. Ich habe gespürt, dass alle unbedingt wollten.

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Die Bundesliga APP

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH