Bundesliga

18.03.2016 - 22:45 Uhr


Breitenreiter: "Unfassbar, was Fährmann gezeigt hat"

"Wir sind der absolut glückliche Sieger heute", gibt Andre Breitenreiter zu

"Das Ergebnis ist schon sehr ärgerlich und kurios", hadert Andre Schubert

Gelsenkirchen – S04-Coach Andre Breitenreiter gab nach dem Spiel zu, dass seine Mannschaft der "glückliche Sieger" sei. Sein Gegenüber Andre Schubert hingegen haderte mit dem Spielausgang. Die Stimmen zum Spiel FC Schalke 04 - Borussia Mönchengladbach.

André Breitenreiter (Trainer Schalke 04): "Wir sind der absolut glückliche Sieger heute. Unfassbar, was Ralf Fährmann für Glanzparaden gezeigt hat. Er war heute unser großer Rückhalt. Wir haben die entscheidenden Zweikämpfe verloren, die Gladbacher zu leichten Torchancen eingeladen."

André Schubert (Trainer Borussia Mönchengladbach): "Auf der Anzeigetafel steht 2:1 für Schalke, aber wir haben sie gerade in der ersten Halbzeit phasenweise schwindlig gespielt. Das Ergebnis ist schon sehr ärgerlich und kurios. Wenn man sieht, dass Schalke sich sehr wenig erspielt hat, ist das sehr bitter für uns. Aber so ist Fußball."

"Müssen dieses Spiel eigentlich gewinnen"

Granit Xhaka (Borussia M'gladbach): "Was soll man dazu sagen, mir fehlen die Worte. Heute hat die glücklichere Mannschaft gewonnen, aber wir sind selbst schuld. Wir hatten so viele Chancen und hätten eigentlich zur Pause schon 4:0 führen müssen. Stattdessen machen wir dann einen Fehler und geraten in Rückstand. Das zweite Tor für Schalke war auch fast ein Eigentor. Wir haben uns heute selbst geschlagen."

Yann Sommer (Borussia M'gladbach): "Wir waren über 90 Minuten die bessere Mannschaft, hatten viel mehr Chancen als Schalke. So ein Spiel darf man normalerweise niemals verlieren. Schalke hat in der ersten Halbzeit zweimal das System gewechselt, weil sie mit unserer Spielweise nicht klargekommen sind. Aber mit so vielen Chancen müssen wir einfach mehr als ein Tor schießen, auch wenn Schalkes Torhüter natürklich bärenstark war. Und die beiden Gegentore fallen auch sehr kurios, was für ein Tag heute."

Thorgan Hazard (Borussia M'gladbach): "Dass wir so viele Chancen haben, aber so wenig daraus gemacht haben, war das Problem. Wir müssen dieses Spiel eigentlich gewinnen."

"Enorm wichtige drei Punkte"

Ralf Fährmann (FC Schalke 04): "Gladbach war einfach viel besser als wir. Wir hatten in der Vergangenheit aber auch häufig Pech gegen sie, diesmal hatten wir den Fußballgott auf unserer Seite. Es freut mich natürlich, dass ich meinen Teil zum Sieg beitragen konnte und der Mannschaft, die mich auch immer unterstützt, ein Stück zurückgeben und den Sieg festhalten konnte. Ich versuche einfach immer, mein Bestes zu geben. Wir sind superglücklich, dass wir so einen dreckigen Sieg eingefahren haben. Die drei Punkte sind mit Blick auf die Tabelle enorm wichtig."

Leon Goretzka (FC Schalke 04): "Ich glaube, solche Spielverläufe kommen im Fußball gar nicht so selten vor. Die bessere Mannschaft geht häufiger mal als Verlierer vom Platz. Das macht den Sport aus. Das Glück war definitiv auf unserer Seite. Beim ersten Treffer habe ich mich an meine Jugend erinnert gefühlt, als ich häufig Pinball auf dem Computer gespielt habe. Bei meinem Tor habe ich dann meine linke Klebe herausgeholt (lacht). Spaß beiseite, das war natürlich ebenfalls ein glücklicher Treffer. Wir hatten auch einen Ralf Fährmann hinten drin, der einmal mehr gezeigt hat, was für ein starker Torhüter er ist. Wir müssen einen Riesendank an ihn aussprechen. Das ist ein glücklicher Sieg, keine Frage. Die Gladbacher sind allerdings auch keine Kirmestruppe. Sie haben ein überragendes Spiel gezeigt und unter Beweis gestellt, was für eine klasse Mannschaft sie sind."

Joel Matip (FC Schalke 04): "Gladbach hat sein Spiel voll durchgezogen. Wenn so eine spielstarke Mannschaft ins Rollen kommt, wird es sehr schwer. Wir waren häufig in Bedrängnis. Nichtsdestotrotz haben wir drei Zähler mehr auf dem Konto. Dass es ein glücklicher Sieg war, steht außer Frage. Aber dafür gibt es auch drei Punkte. Klar war Gladbach die bessere Elf, aber das zählt am Ende nicht mehr."

Weitere Artikel
#Spielplan
Stats&Facts
Saison

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH