Bundesliga

26.02.2016 - 22:20 Uhr


"Meine Mannschaft hat unter Druck gut verteidigt"

Pal Dardai: "Großes Lob an meine Mannschaft."

Peter Stöger: "Die Hertha war von der Idee her besser."

Köln - "Wir haben gut angefangen, mussten aber auf die gefährlichen Kölner Konter aufpassen", sagte ein zufriedener Pal Dardai. "Das Spiel hätte dann anders ausgehen können, aber mit nur einer guten Halbzeit, ist es schwierig zu gewinnen", haderte Peter Stöger. Die Stimmen zum Spiel 1. FC Köln - Hertha BSC.

Peter Stöger (Trainer 1. FC Köln): "Wir waren in der ersten Halbzeit mit unserem Passspiel nicht zufrieden, die Hertha war von der Idee her besser. Wir mussten deshalb nach der Pause besser in die Zweikämpfe kommen. Das hat dann auch geklappt. Das Spiel hätte dann anders ausgehen können, aber mit nur einer guten Halbzeit, ist es schwierig zu gewinnen."

Pal Dardai (Trainer Hertha BSC): "Wir haben gut angefangen, mussten aber auf die gefährlichen Kölner Konter aufpassen. Wir haben dann verdient und mit ein bisschen Glück 1:0 geführt. Die zweite Halbzeit war komplett anders. Das war kein schöner Fußball mit vielen langen Bällen. Großes Lob an meine Mannschaft, da hat sie unter Druck gut verteidigt."

"Dämliches Gegentor"

Marcel Risse (1. FC Köln): "Wir haben in der ersten Halbzeit nicht den Druck entwickeln können, den wir aufbauen wollten. Dann bekommen wir vor der Pause so ein dämliches Gegentor und danach ist es schwer, gegen so eine gute organisierte Defensive etwas auszurichten. Wir hatten die ein oder andere Torchance in der zweiten Hälfte aber dann leider nicht das nötige Glück."

Mergin Mavraj (1. FC Köln): "Wir haben in der ersten Halbzeit nicht wirklich ins Spiel gefunden und haben den Berlinern unser Spiel nicht aufgedrückt. Wir haben zu wenig den Ball laufen lassen und den Berlinern das Spiel komplett überlassen. Aber dann haben wir Moral gezeigt und wollten das Spiel umbiegen."

"Ein kleiner Befreiungsschlag"

Vedad Ibisevic (Hertha BSC): "In der ersten Halbzeit hat unser Spiel sehr gut geklappt, in der zweiten Hälfte nicht mehr so. Da hat Köln mehr Druck gemacht. Am Ende war klar, dass wir dieses Spiel über die Zeit bringen müsse n und dass haben wir auch geschafft."

Mitchell Weiser (Hertha BSC): "Es hat uns überrascht, dass sich der FC so weit hinten reingestellt hat. Aber wir hatten trotzdem unsere Chancen. Es war dann einfach wichtig, den einen Punch zu setzen und den Sieg mitzunehmen."

Marvin Plattenhardt (Hertha BSC): "Es war ein hartes Spiel, wir haben uns auf dem Platz nichts geschenkt. Letzendlich ist es ein wichtiger Dreier für uns. Es tut schon sehr gut, dass wir gewonnen haben. Das war ein kleiner Befreiungsschlag für uns."

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Zu- und Abgänge

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH