Bundesliga

13.02.2016 - 20:45 Uhr


Stöger: "Das war eine Charakterfrage"

Kölns Trainer Peter Stöger: "Der Wille und der Glaube daran, das Spiel noch zu drehen, war der Schlüssel zum Erfolg."

Eintracht-Coach Armin Veh murrt: "Wir haben aber ein zu leichtes Gegentor bekommen."

Köln - Alles eine Frage des Charakters - so bewertet FC-Trainer Peter Stöger den Kraftakt seines Teams. SGE-Coach Armin Veh hatte derweil Grund zum Hadern. Alle Stimmen zum Spiel 1. FC Köln vs. Eintracht Frankfurt.

Peter Stöger (Trainer 1. FC Köln): "Der Wille und der Glaube daran, das Spiel noch zu drehen, war der Schlüssel zum Erfolg. Dass wir das Spiel noch gedreht haben, war schon ein Zeichen. Das war eine Charakterfrage. Wir können vielen Gegner Probleme bereiten, wenn wir an unsere Leistungsgrenze gehen."

Armin Veh (Trainer Eintracht Frankfurt): "Die erste Halbzeit war gut, wir haben viel Aufwand betrieben. Wir haben aber ein zu leichtes Gegentor bekommen. Der Schiedsrichter war nicht gut."

"Der Sieg ist eine Belohnung für uns"

Dominic Maroh (Spieler 1. FC Köln): "Es ist zwar kein runder Geburtstag, aber der Sieg ist eine Belohnung für uns. Wir haben schon in den letzten Wochen guten Fußball gespielt und zwei gute Auswärtsspiele gehabt, aber den Punkten haben wir schon ein bisschen hinterher getrauert. Mit einem sehr guten Spiel konnten wir heute die drei Punkte endlich untermauern."

Yannick Gerhardt (Spieler 1. FC Köln): "Als der Ball bei meinem Tor eingeschlagen ist, wusste ich wieder nicht genau, was ich machen sollte. Ich war total überrascht. Bei der Vorlage habe ich erstmal abgecheckt, ob wer mitgelaufen ist. Zuvor hatte ich schon eine Szene, wo ich besser abgespielt hätte, das hatte ich da im Hinterkopf. Im Endeffekt war es natürlich genau richtig, dass ich mir da so viel Zeit genommen habe."

Dominique Heintz (Spieler 1. FC Köln): "Perfektes Timing, dass wir heute meine Vertragsverlängerung bekanntgegeben haben und ich auch noch treffe. Zuerst bin ich aber erstmal stolz auf die Mannschaft, dass wir die wichtigen drei Punkte geholt haben. Alles andere ist Bonus. Natürlich bin ich aber auch stolz, hier auch die nächsten fünf Jahre zu spielen."

"Wir sind auch nur Menschen"

Lukas Hradecky (Torwart Eintracht Frankfurt): "Es ist unser altes Problem: Wir spielen nur eine gute Halbzeit. Die zweite war diesmal zu schwach. Wir sollten nicht auf die Tabelle schauen, aber wir sind auch nur Menschen. Es wird immer schwieriger für uns. Das einzig Gute ist, dass wir noch nicht auf dem Relegationsplatz stehen. Wir haben viele enttäuscht, aber wir brauchen am Freitag gegen den HSV eine volle Arena."

Alexander Meier (Kapitän Eintracht Frankfurt): "Die Situation wird immer gefährlicher. Wir haben immer weniger Spiele, brauchen aber dringend Punkte. Wir müssen auf die guten ersten 45 Minuten aufbauen. Ich sage ja nie viel über die Schiedsrichter. Aber er war heute einfach richtig schlecht."

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Zu- und Abgänge

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH