Champions League

18.04.2017 - 23:25 Uhr


2:4 - Ronaldos Dreierpack besiegelt Bayern-Aus

Drei der vier Tore für Real schoss Cristiano Ronaldo

Robert Lewandowski traf per Elfmeter zur Führung für die Bayern

Die Bayern werfen alles in die Waagschale, scheiden aber letztlich aus dem Wettbewerb aus

Madrid - Was für ein Kampf, aber der FC Bayern München ist am nicht belohnt worden. Der Traum vom erneuten Triple geht für den deutschen Rekordmeister auch unter Trainer Carlo Ancelotti nicht in Erfüllung. Nach einem höchst unglücklichen 2:4 (2:1, 0:0) nach Verlängerung in einem Fußball-Krimi bei Titelverteidiger Real Madrid steht der deutsche Rekordmeister erstmals seit 2011 nicht mindestens im Halbfinale der Champions League. In den entscheidenden Phasen des Spiels hatten die aufopferungsvoll kämpfenden Münchner allerdings jede Menge Pech.

>>> Liveblog: So lief das Bayern-Spiel in Madrid

Der vorentscheidende Treffer des dreifachen Torschützen Cristiano Ronaldo zum 2:2 (105.) fiel aus klarer Abseitsposition, zudem spielten die Bayern nach Gelb-Rot für Arturo Vidal (84.) zu diesem Zeitpunkt schon in Unterzahl. So fiel Ronaldo, der lange Zeit unauffällig blieb, auch sein dritter Treffer gegen aufgerückte Münchner nicht schwer (110.), ebensowenig wie Marco Asensio der letzte Treffer (112.).

"Bitter, dass wir ausscheiden"

"Wir haben bei den Schiedsrichterentscheidungen leider ein bisschen Pech gehabt", sagte Philipp Lahm nach seinem letzten internationalen Spiel bei Sky: "Es ist bitter, dass wir ausscheiden. Ich glaube, dass die Mannschaft es verdient gehabt hätten, weiterzukommen."

Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge fügte hinzu: "Es war heute ein extrem emotionales Spektakel. Unsere Mannschaft hat alles gegeben. Man kann vor Hummels, Boateng oder Lewandowski und anderen, die ebenfalls angeschlagen waren, nur den Hut ziehen."

Der riskante Einsatz von Mats Hummels und Jerome Boateng sowie von Torjäger Robert Lewandowski zahlte sich am Ende nicht aus - auch wenn der Pole per Foulelfmeter zur Führung traf (52.). Der bis dahin unauffällige Ronaldo, der im Hinspiel (1:2) doppelt getroffen hatte, besorgte das zwischenzeitliche 1:1 (76.), ehe ein Eigentor von Real-Kapitän Sergio Ramos (77.) den Bayern zunächst die Verlängerung bescherte. Die Fehlentscheidung des Schiedsrichter-Gespanns um Viktor Kassai (Ungarn) warf die dezimierten Gäste dann entscheidend zurück.

Top-Tweet

Weitere Artikel
Die Bundesliga APP
Service

© 2017 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH