Champions League

12.04.2017 - 22:40 Uhr


Bayern ziehen gegen Real den Kürzeren

Arturo Vidal sorgt für die Münchner Führung

Manuel Neuer glänzt bei seiner Rückkehr

Cristiano Ronaldo netzt doppelt ein

München - Der FC Bayern München hat einen Erfolg im Hinspiel des Viertelfinales der Champions League gegen Titelverteidiger Real Madrid verpasst und nach Führung noch mit 1:2 (1:0) verloren. Ein Doppelpack von Cristiano Ronaldo zerstörte die anfangs aufgekommene Hoffnung der Elf von Coach Carlo Ancelotti.

>>> Liveblog zum Mittwoch in der Champions League

Der Rekordmeister startete in der ersten Halbzeit gut. In intensiven ersten Minuten erkämpfte sich der FCB ein spielerisches Übergewicht, die erste dicke Chance verbuchte jedoch der Gast aus Spanien: Einen Kopfball von Karim Benzema nach Flanke von Toni Kroos konnte Rückkehrer Manuel Neuer in der 17. Minute aber noch an die Unterkante der Latte lenken. Acht Minuten später belohnten die Münchner dann ihren engagierten Auftritt und Arturo Vidal köpfte nach einer Thiago-Ecke zur verdienten Führung ein. In der ersten Minute der Nachspielzeit in Durchgang eins hätte der Chilene sogar erhöhen können: Einen Handelfmeter schoss er aber übers gegnerische Tor.

In der zweiten Hälfte zeigte Madrid dann ein anderes Gesicht: Nach weniger als zwei Minuten traf Ronaldo nach einer Hereingabe des ehemaligen Leverkusener Daniel Carvajal zum Ausgleich. In der 61. Minute sah Javi Martínez wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte, in Unterzahl konnten die Bayern den Gegner nicht mehr in Bedrängnis bringen. Erneut Ronaldo besorgte in der 76. Minute die Führung für Real und auch den Endstand.

Am nächsten Dienstag hat der FC Bayern in Madrid die Möglichkeit, sich doch noch für die Runde der letzten Vier in der Champions League zu qualifizieren.

Top-Tweet

Weitere Artikel
Die Bundesliga APP
Service

© 2017 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH