Bundesliga

28.02.2016 - 12:56 Uhr


Schulterverletzung: Wölfe müssen auf Naldo verzichten

Mit schmerzverzerrtem Gesicht wird Naldo vom Platz geführt. Der Wolfsburger Kapitän hat sich eine Schultergelenksecksprengung zugezogen

Wolfsburg - Der VfL Wolfsburg muss in den nächsten Wochen auf Abwehrchef Naldo verzichten. Der 33 Jahre alte Innenverteidiger erlitt am Samstag beim 0:2 gegen den FC Bayern München eine Schultereckgelenkssprengung und muss in der kommenden Woche operiert werden.

"Jede Verletzung ist bitter, aber Naldo war natürlich bislang die feste Größe in unserer Innenverteidigung. Wir wünschen ihm, dass er schnell wieder fit wird, wobei es leider auch sein könnte, dass er uns für die restliche Saison ausfällt. Dementsprechend gefordert werden jetzt auch Robin Knoche und Dante sein, die schon in Gent bewiesen haben, dass sie gut miteinander harmonieren", sagt VfL-Cheftrainer Dieter Hecking.

Naldo selbst gab sich am Tag danach bereits wieder kämpferisch und schilderte auch den Moment der Verletzung:  "Ich hatte sofort Schmerzen in der rechten Schulter und konnte nicht mehr weiterspielen. Es ärgert mich natürlich sehr, dass ich in dieser wichtigen Phase der Saison der Mannschaft nicht helfen kann, aber ich versuche jetzt alles, um so schnell wie möglich wieder auf dem Platz zu stehen."

Weitere Artikel
#Spielplan
Tabelle
Stats&Facts
Saison

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH