Bundesliga

12.05.2016 - 21:56 Uhr


Roots - Jhon Cordobas Weg aus Kolumbien nach Mainz

Köln - Jhon Cordoba ist beim 1. FSV Mainz 05 zum wichtigen Stammspieler gereift. Der 23-jährige Kolumbianer kam kurz vor Ende der Sommertransferperiode aus Cordoba in die Bundesliga. Nach einer kurzen Anlaufzeit schlug Cordoba dann voll ein. Der Angreifer machte wichtige Tore für die 05er und erzielte sogar den 2:1-Siegtreffer beim FC Bayern. Doch wo kommt Cordoba eigentlich her?

Jhon Cordoba stammt aus dem kleinen Dorf Istmira im kolumbianischen Urwald. Die Gegend ist nicht für großen Reichtum bekannt, die Bewohner suchen auch durch Sport die Möglichkeit aufzusteigen. Cordobas Vater war bereits Fußballprofi und viel unterwegs. Jhon bekam das Talent in die Wiege gelegt und nutzte jede Gelegenheit, um Fußball zu spielen. Auch gebrochene Zehen oder Füße konnten ihn und seinen Kumpel nicht davon abhalten, dem Ball hinterherzujagen und ihn an die Zäune des lokalen Krankenhauses zu dreschen.

Bereits früh wollte Jhon Istmira verlassen um seinen Traum zu verwirklichen und Fußballprofi zu werden. Doch seine Mutter wollte den jungen Fußballverrückten noch nicht sofort ziehen lassen. Später hatte sie dann keine Chance mehr und die Reise von Cordoba aus dem kleinen Örtchen begann. Über die erste kolumbianische Liga, Mexiko und Spanien führte sie Jhon Cordoba in die Bundesliga. Im Video oben blicken er und seine Familie auf den Weg zurück.

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Die Bundesliga APP

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH