Bundesliga

24.04.2017 - 18:00 Uhr


Titel und Champions League - Restprogramm der Top 4

Kampf um Platz 3: Dortmund und Hoffenheim treffen am 32. Spieltag aufeinander.

Köln – Die ersten vier Clubs haben sich in der Tabelle bereits ein ordentliches Polster verschafft. Während sich RB Leipzig im Duell mit dem FC Bayern München noch Außenseiterchancen auf den Meistertitel ausrechnen darf, wird vor allem der Kampf um Platz 3 um die direkte Teilnahme zur Champions League ein spannendes Rennen zwischen der TSG 1899 Hoffenheim und Borussia Dortmund. bundesliga.de wirft einen Blick auf das Restprogramm der Top-Vereine.

FC Bayern München: 1. Platz, 70 Punkte, 73:17 Tore

Für viele steht bereits fest: Den 5. Meistertitel in Folge werden sich die Bayern nicht mehr nehmen lassen. Zwar geht es noch gegen zwei Teams aus dem unteren Tabellendrittel, dennoch wartet am 33. Spieltag mit RB Leipzig der direkte Konkurrent im Spitzenduell. Immerhin kann der Rekordmeister schon sicher für die Champions League planen: Selbst im ungünstigsten Fall von fünf Niederlagen würde er die Saison mindestens auf Platz 3 beenden.

Das Bayern-Restprogramm:

(A) VfL Wolfsburg

(H) SV Darmstadt 98

(A) RB Leipzig

(H) SC Freiburg

Rückblick: Bayern dominieren Top-Spiel

RB Leipzig: 2. Platz, 62 Punkte, 56:31 Tore

Um noch einmal Richtung Meisterschaft zu schielen, ist Leipzig auf die Schützenhilfe von Wolfsburg oder Darmstadt gegen die Bayern angewiesen. Dann könnten die Sachsen mit einem Sieg am 33. Spieltag noch einmal alles spannend machen. Doch so weit denkt beim Aufsteiger keiner. Platz zwei wäre mehr als sensationell. Mit sechs Punkten Vorsprung auf Dortmund ist RB auf dem besten Wege. Allerdings hat es das Restprogramm durchaus in sich. Aber schon jetzt steht fest: Leipzig wird 2017/18 mindestens in der Europa League spielen.

Das Leipzig-Restprogramm:

(H) FC Ingolstadt

(A) Hertha BSC

(H) FC Bayern München

(A) Eintracht Frankfurt

Rückblick: Leipzig schlägt Hertha 2:0

Borussia Dortmund, 3. Platz, 56 Punkte, 65:35 Tore

Die direkte Qualifikation zur Champions League, also mindestens Platz 3, ist das erklärte Ziel des BVB und noch hat man alle Zügel selbst in der Hand. Denn am 6. Mai kommt es zum Duell mit Hoffenheim. Ansonsten hat Dortmund auch noch geringe rechnerische Chancen auf Platz zwei. Der Meistertitel ist definitiv nicht mehr möglich. Beim Restprogramm haben die heimstarken Borussen den Vorteil von drei Spielen vor eigener Kulisse. Viel wird jedoch auch davon abhängen, wie die Mannschaft die Doppelbelastung mit Bundesliga und DFB-Pokal verarbeiten kann.

Das Dortmund-Restprogramm:

(H) 1. FC Köln

(H) TSG 1899 Hoffenheim

(A) FC Augsburg

(H) SV Werder Bremen

Rückblick: Dortmund gewinnt in Bremen

TSG 1899 Hoffenheim, 4. Platz, 55 Punkte, 57:32 Tore

Für die TSG wird sich in der Endphase alles um Platz 3 drehen. Dabei kommt es 32. Spieltag zum großen Showdown mit dem direkten Konkurrenten aus Dortmund, der aktuell mit einem Zähler mehr vor den Kraichgauern steht. Die Teilnahme an der Europa League ist so oder so schon gesichert.

Das Hoffenheim-Restprogramm:

(H) Eintracht Frankfurt

(A) Borussia Dortmund

(A) SV Werder Bremen

(H) FC Augsburg

Rückblick: Packendes Duell zwischen TSG und BVB

Weitere Artikel
Die Bundesliga APP
#BLFantasy
#BLTippspiel

© 2017 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH