Bundesliga

31.08.2016 - 16:20 Uhr


Werder Bremen holt Olympiaheld Serge Gnabry

Serge Gnabry kehrt zurück nach Deutschland und schließt sich dem SV Werder Bremen an

Bremen - Serge Gnabry wechselt zum SV Werder Bremen. Der 21-jährige Torschützenkönig der Olympischen Spiele in Rio unterschrieb am Mittwochmittag seinen Vertrag bei den Grün-Weißen. Zuvor hatte er den obligatorischen Medizincheck erfolgreich absolviert.

Werders Geschäftsführer Frank Baumann sagte nach dem Abschluss der Verhandlungen: "Wir freuen uns sehr, dass sich Serge für Werder entschieden hat, obwohl er auch einige andere Optionen hatte. Nach dem Ausfall von Max Kruse haben wir im Offensivbereich Handlungsbedarf gesehen. Wir sind froh, dass wir mit Serge den Spieler gefunden haben, mit dem wir die Qualität in unserem Kader weiter erhöhen."

"Ich will Spielpraxis sammeln"

Serge Gnabry, der für die letzten Vertragsdetails seinen Aufenthalt bei der deutschen U21-Nationalmannschaft für einen Tag unterbrochen hat, wurde am Mittwochnachmittag im Rahmen einer Pressekonferenz offiziell vorgestellt. "Ich freue mich auf die Zeit in Bremen. Es war mir wichtig, zu einem Verein zu kommen, der mir die Perspektive aufzeigen konnte, Spielpraxis zu sammeln. Die Verantwortlichen in Bremen haben sich sehr um mich bemüht. Ich bin sicher, dass wir hier einiges bewegen können", sagte Gnabry bei seiner Vertragsunterschrift.

Der Offensivspieler wechselte im Sommer 2011 aus der Jugend des VfB Stuttgart in den Nachwuchsbereich des FC Arsenal nach London. Dort schaffte der Silbermedaillengewinner von Rio zwei Jahre später den Sprung in den Profikader von Trainer Arsene Wenger. Zwischen August 2015 und Februar 2016 spielte Gnabry auf Leihbasis für West Bromwich Albion. Insgesamt kam der gebürtige Stuttgarter elf Mal in der Premier League zum Einsatz (ein Tor, eine Vorlage) und lief drei Mal in der Champions League auf.

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Die Bundesliga APP

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH