Bundesliga

31.08.2016 - 12:45 Uhr


Papadopoulos geht auf Leihbasis zu RB Leipzig

Aus Leverkusen nach Leipzig - Kyriakos Papadopoulos geht zum Aufsteiger

Leipzig - Kyriakos Papadopoulos wechselt auf Leihbasis für eine Saison von Bayer 04 Leverkusen zu RB Leipzig. Der 24-jährige Grieche ist der siebte Sommer-Neuzugang der Roten Bullen.

Der zweikampfstarke und torgefährliche Innenverteidiger hat bereits 91 Bundesliga-Spiele (fünf Tore) bestritten und bringt Erfahrung aus 42 Spielen im Europapokal (vier Treffer) mit nach Leipzig. Für die Nationalmannschaft Griechenlands stand er bislang 20 Mal auf dem Rasen (vier Tore) und nahm u.a. an der Europameisterschaft 2012 teil.

DFB-Pokalsieger unter Ralf Rangnick

2007 wechselte er von seinem Heimatklub Svoronou Katerini zu Olympiakos Piräus. Für Griechenlands Rekordmeister feierte er sein Profidebüt in der 1. Liga bereits mit 15 Jahren. Sein erstes A-Länderspiel folgte mit 19 Jahren. Im Sommer 2010 wechselte er von Piräus in die Bundesliga zum FC Schalke 04, wo sich Kyriakos auf Anhieb als Stammkraft etablierte. 2014 wurde er für ein Jahr an Bayer 04 Leverkusen verliehen, ehe ihn die Werkself 2015 fest verpflichtete

In seiner Zeit bei Schalke 04 lernte der Grieche unseren Sportdirektor Ralf Rangnick kennen. Gemeinsam gewannen sie 2011 den DFB Pokal und standen im Halbfinale der Champions League. Ralf Rangnick fungierte damals als Cheftrainer der Königsblauen und war ein wichtiger Förderer unseres Neuzugangs.

"Guter Kommunikator und Teamplayer"

"Kyriakos bringt eine enorme Zweikampfstärke, ein hohes Maß an Aggressivität und natürlich einige Jahre Bundesliga-Erfahrung mit. Nicht zuletzt ist er auch ein guter Kommunikator und Teamplayer, der uns mit seiner Mentalität weiter nach vorne bringen wird. Die Tatsache, dass ich ‚Papa' noch aus meiner Zeit als Cheftrainer bei Schalke 04 persönlich kannte, war mit ausschlaggebend für diese Entscheidung", sagt Leipzigs Sportdirektor Ralf Rangnick.

Papadopoulos sagt: "Mein Interesse zu RB Leipzig zu wechseln war groß, auch weil sich die Verantwortlichen intensiv um mich bemüht haben. Damit der Wechsel klappt, habe ich auch bewusst finanzielle Abstriche in Kauf genommen und freue mich nun sehr über die Chance, weiterhin in der Bundesliga spielen zu können. In diesem Club steckt viel Potenzial. Ich möchte mich natürlich best- und vor allem auch schnellstmöglich integrieren und meine Qualitäten einbringen, damit wir als Aufsteiger eine erfolgreiche Saison spielen."

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Zu- und Abgänge

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH