Bundesliga

21.12.2016 - 16:05 Uhr


Beiersdorfer verlässt den HSV zum Jahresende

Dietmar Beiersdorfer verlässt den HSV zum Jahresende

Hamburg - Dietmar Beiersdorfer wird den Hamburger SV zum 31. Dezember 2016 verlassen. Nach vertraulichen Gesprächen zwischen Heribert Bruchhagen und Beiersdorfer einigten sich der zum 22. Dezember abberufene Vorstandsvorsitzende und sein Nachfolger, dass Dietmar Beiersdorfers Amtszeit auch als Sportdirektor nicht über das Jahresende hinaus fortgesetzt wird.

"Wir haben uns in den vergangenen Tagen mehrfach über die Zukunft unterhalten. Letztlich hat Dietmar mir signalisiert, dass er sich die Rolle als Sportdirektor aktuell nicht vorstellen kann. Das akzeptiere und respektiere ich. Wir werden die geordnete Übergabe aller Themen jetzt weiterführen und parallel natürlich auch die begonnenen Transferarbeiten fortsetzen", sagt Heribert Bruchhagen. Der neue Vorstandsvorsitzende sagt über seinen Vorgänger: "Dietmar ist ein HSVer, auf den Verlass ist. Er hat sich in den vergangenen Tagen loyal verhalten, er hat seine operativen Arbeiten akribisch fortgesetzt und dafür gesorgt, dass wir gut vorbereitet in die nun beginnende Winterpause gehen. Ich möchte mich für diese vertrauensvolle Zusammenarbeit bedanken."

"Danke an die Fans des Clubs"

Beiersdorfer, der den HSV zweieinhalb Jahre nach seiner Berufung zum Vorstandsvorsitzenden verlässt, informierte Trainer Markus Gisdol, die Bundesliga-Mannschaft und die Mitarbeiter der Geschäftsstelle über seinen bevorstehenden Abschied. "Die Trennung fällt mir wahnsinnig schwer. Trotzdem bin ich nach reiflicher Überlegung zum Entschluss gekommen, dass ich meine Tätigkeit hier in Kürze beenden werde. Der HSV braucht Klarheit und Verlässlichkeit in den Entscheidungen, damit die Verantwortlichen in Zukunft in Ruhe arbeiten können", sagt Beiersdorfer.

"Der Zuspruch, den ich in den vergangenen Tagen erhalten habe, berührt mich sehr. Ich möchte mich bei allen Fans und Anhängern unseres Clubs ganz herzlich für die Unterstützung bedanken – gerade auch in schwierigen Zeiten. Ich wünsche unserem Team und allen Mitarbeitern für die Zukunft alles Gute. Die sehr positive Entwicklung unserer Mannschaft in den vergangenen Wochen, angeführt von Markus Gisdol und seinem Trainerteam, stimmt mich sehr positiv, dass der eingeschlagene Weg erfolgreich fortgesetzt werden kann."

Bruchhagen sucht einen Sportdirektor

Heribert Bruchhagen wird sich direkt auf die Suche nach einem neuen Sportdirektor begeben. Er betont: "Vordringlichste Aufgabe ist es nun, die vom Trainer gewünschten Ergänzungen des Kaders im Rahmen unserer Möglichkeiten vorzunehmen. Die anstehenden Transfers in diesem Winter werde ich gemeinsam mit unseren Fachabteilungen abwickeln, wir befinden uns in mehreren laufenden Prozessen. Ich werde nun Gespräche mit potenziellen Kandidaten aufnehmen und mich erst wieder zu dem Thema äußern, wenn es einen neuen Stand gibt."

Weitere Artikel
Die Bundesliga APP
#BLFantasy
#BLTippspiel

© 2017 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH