Bundesliga

15.02.2017 - 18:05 Uhr


Prominenter Darmstadt-Fan? Obama folgt den Lilien

Barack Obama hat schon gezeigt, dass er auch gut mit dem Fußball umgehen kann

Das richtige Outfit für einen Besuch am Böllenfalltor hat Darmstadt für den ehemaligen US-Präsidenten schon einmal angefertigt

Köln - Die Einladung ist ausgesprochen, sogar das Trikot mit dem entsprechenden Flock steht bereits zur Verfügung: Der SV Darmstadt 98 rollt für seinen wohl prominentesten Anhänger den roten Teppich aus. Denn: Barack Obama, bis vor kurzem US-Präsident, folgt den "Lilien" auf Twitter – als einzigem europäischen Fußball-Verein. Unter dem Motto "See you at Bölle" wendet sich Darmstadts US-Angreifer Terrence Boyd in einer Video-Botschaft des Vereins an Obama.

>>> Hol Dir jetzt Terrence Boyd im offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

"Lieber Barack Obama. Wir haben gehört, dass sie uns als einzigem europäischen Club auf Twitter folgen. Für uns als Darmstadt 98 ist das natürlich eine sehr große Ehre“, sagt Boyd und fordert den ehemaligen Präsidenten zu einem Heimspiel-Besuch auf: "Da sie jetzt ein bisschen mehr Zeit haben, würden wir Sie gerne zu einem Spiel der Lilien ans Böllenfalltor einladen.“

Ein Trikot mit der Rückennummer "98" und dem Namen "Obama" haben die Darmstädter bereits bedrucken lassen. Wie der einst mächtigste Mann der Welt zum "Lilien"-Follower wurde, ist derweil noch nicht bekannt. Vielleicht gab sogar Terrence Boyd den Anstoß dazu: Der US-Nationalstürmer traf beim überraschenden 2:1-Sieg am vergangenen Samstag gegen Borussia Dortmund zur 1:0-Führung und schaffte es dadurch auch in Übersee in die Schlagzeilen.

Video: Terrence Boyd im Aufwind

Weitere Artikel
Die Bundesliga APP
#BLFantasy
#BLTippspiel

© 2017 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH