Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein besseres Online Erlebnis anbieten zu können. Indem Sie "OK" anklicken ohne Ihre Cookie Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung Cookies zu verwenden. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien, sofern Sie weitere Informationen wünschen. OK

Bundesliga

23.02.2016 - 18:07 Uhr


FCA-Kapitän Paul Verhaegh: "Wir werden an der Sensation arbeiten“

Augsburg - Der FC Augsburg spielt am Donnerstagabend, 19:00 Uhr, an der legendären Anfield Road gegen den FC Liverpool um den Einzug ins Europa League-Achtelfinale. Das Team um Kapitän Paul Verhaegh ist zwar der große Außenseiter, doch trotzdem glauben die Augsburger an ihre Chance. Im Interview mit bundesliga.de erklärt Verhaegh, wie wichtig der Auswärtssieg in Hannover für das Team war und das für ihn in Liverpool ein Traum in Erfüllung geht.

bundesliga.de: Herr Verhaegh, am Sonntagabend holte der FC Augsburg beim Gastspiel in Hannover drei ganz wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Wie befreiend war der Sieg bei einem unmittelbaren Konkurrenten?

Paul Verhaegh: Das war ein ganz wichtiger Erfolg für uns, der uns weiteres Selbstvertrauen für das Spiel in Liverpool und die kommenden Aufgaben in der Bundesliga gibt. Durch diesen Sieg haben wir uns etwas Luft verschafft. Zwar können wir uns darauf nicht ausruhen, aber mit den drei Punkten sind wir unserem Ziel Klassenerhalt wieder ein Stück näher gekommen.

bundesliga.de: Durch den ersten Sieg im Jahr 2016 hat sich der FC Augsburg etwas Luft auf die Abstiegsränge und den Relegationsplatz verschafft. Jetzt steht das Rückspiel beim FC Liverpool an. Können Sie jetzt ganz beruhigt nach England fliegen?

Verhaegh: Jetzt kann man das Spiel an der Anfield Road vielleicht noch etwas mehr genießen. Das ist ein absoluter Höhepunkt, in dem wir eine Überraschung schaffen wollen.

bundesliga.de: Schon in der Hinrunde musste das Team andauernd englische Woche verkraften. Wie ist es bei Ihnen? Sind diese englische Wochen eher Last oder beflügeln diese Partien auf europäischer Bühne?

Verhaegh: Für unsere Mannschaft, die erstmals im Europapokal spielt, war es schon eine Umstellung mit den vielen englischen Wochen in der Hinrunde. Aber wir haben in den ersten Wochen viel gelernt und können nun gut damit umgehen. In der Hinrunde war es ja auch so, dass wir uns durch Siege in der Europa League Selbstvertrauen für die Bundesliga geholt haben. Zum Schluss der Hinrunde haben wir dann eine Erfolgsserie hingelegt, die man zum Schluss der vielen englischen Wochen so wohl nicht erwartet hätte. Jetzt haben wir einen guten Rhythmus gefunden und können das Spiel in Liverpool genießen.

bundesliga.de: Mit dem Erreichen der K.o-Runde hat der FC Augsburg schon mehr erreicht als viele Experten dem Verein zugetraut haben. Sehen Sie die Duelle mit Liverpool nur als Bonusspiele an oder wären Sie enttäuscht, wenn das Aus kommen würde?

Verhaegh: Das kann ich Ihnen nach dem Spiel sagen, je nachdem wie es gelaufen ist. Es ist klar, dass wir schon mehr erreicht haben mit dem Erreichen der K.o.-Phase als viele uns bei unserer ersten Europapokal-Teilnahme zugetraut haben. Doch wenn du nun gegen Liverpool spielst, möchtest du auch deine Chance suchen. Wir haben im Hinspiel gezeigt, dass wir nicht nur mithalten können, sondern auch die Möglichkeit haben, weiterzukommen.

bundesliga.de: Durch das 0:0 im Hinspiel vergangenen Donnerstag in Augsburg hat sich der FCA eine ganz gute Ausgangsposition geschaffen. Wie schätzen Sie die Chancen für das Rückspiel ein?

Verhaegh: Wir sind sicherlich nicht chancenlos, auch wenn Liverpool gerade zu Hause natürlich der große Favorit ist. Aber wenn uns ein Tor gelingt, muss Liverpool mindestens zwei machen. Wir können absolut befreit aufspielen und werden unsere Chance suchen.

bundesliga.de: Besonders auf fremden Plätzen spielt der FCA derzeit richtig gut. Nur eines der letzten sechs Auswärtsspiele ging verloren. Kann der FCA in Liverpool sogar gewinnen und weiterkommen? 

Verhaegh: Ja, warum nicht? Wir sind immer für ein Tor gut und dass wir in der Defensive gut stehen können, haben wir auch schon bewiesen. Es wird schwer, aber wir werden uns nicht kampflos ergeben.

bundesliga.de: Ihr Teamkollege Alexander Esswein sagte nach dem Hinspiel, dass er die ganzen 90 Minuten Gänsehaut, wegen der fantastischen Atmosphäre im Stadion hatte. Jetzt treten Sie im vielleicht stimmungsvollsten Stadion der Welt an. Geht ein Traum für Sie in Erfüllung, an der Anfield Road aufzulaufen?

Verhaegh: Ja, definitiv: Wir hatten uns schon für die Gruppenphase einen englischen Gegner gewünscht. Dass es nun Liverpool in der K.o.-Phase geworden ist, ist sensationell. Das ist ein Traum für jeden Fußballer. Daher werden wir das genießen und uns so teuer wie möglich verkaufen. Wir werden an der Sensation arbeiten.

bundesliga.de: Was muss am Donnerstag alles passieren, damit die Reise durch Europa weitergeht?

Verhaegh: Wir brauchen eine Top-Leistung in allen Bereichen. Wir müssen defensiv gut stehen, dürfen Liverpool nicht viele Räume geben und wollen darüber hinaus in der Offensive konsequent unsere Möglichkeiten nutzen. Dann ist alles möglich.

Das Interview führte Alexander Barklage

Weitere Artikel

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH