Bundesliga

18.05.2016 - 18:00 Uhr


Werders Papy Djilobodji ist der Spieler des 34. Spieltags

Papy Djilobodji feiert den Klassenerhalt mit Werder Bremen

Köln - Papy Djilobodji erzielte am letzten Spieltag kurz vor Schluss der Partie SV Werder Bremen gegen Eintracht Frankfurt das entscheidende 1:0 für Werder. Damit sicherte er den Bremern nicht nur den Sieg, sondern auch den Klassenerhalt. Dafür wurde der Verteidiger zum Spieler des 34. Spieltags gewählt.

Djilobodji kommt aus den Feierlichkeiten also gar nicht mehr raus. Sieg, Ligaverbleib und jetzt die Ehrung zum besten Spieler des Wochenendes. Die bundesliga.de-User wählten Djilobodji mit 55 Prozent der Stimmen zum Spieler des 34. Spieltags.

"Ich kann den Moment eigentlich gar nicht beschreiben. Ich kann mich nur noch daran erinnern, dass der Ball irgendwann im Tor war und das ist die Hauptsache", sagte Djilobodji nach dem Spiel im Interview. Ob es sein Tor, oder das des ebenfalls beteiligten Anthony Ujah war, war Dilobodji dabei sogar egal.

Auf dem 2. Platz des Votings landet Top-Youngster Leroy Sané vom FC Schalke 04, der beim 4:1 bei der TSG Hoffenheim das 3:1 erzielte. Dritter wurde Doppelpacker Mario Götze vom FC Bayern München. Auf dem vierten Rang kommt der Sieger vom 33. Spieltag, André Hahn ins Ziel. Die Plätze fünf und sechs belegen Karim Bellarabi und André Schürrle.

Alle Ergebnisse in der Übersicht

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Zu- und Abgänge

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH