Bundesliga

02.03.2017 - 09:29 Uhr


Frankfurts Makoto Hasebe wird Rekord-Japaner

Köln - Wenn Eintracht Frankfurt am Sonntag den SC Freiburg empfängt, wird Makoto Hasebe aller Voraussicht nach Geschichte schreiben. Der Mittelfeldspieler der SGE dürfte dann der alleinige japanische Rekordspieler der Bundesliga sein.

Und damit wird Hasebe an einer Legende vorbeiziehen: Yasuhiko Okudera war in den 70er- und 80er Jahren der Wegbereiter für die Japaner in der Bundesliga. Damals noch Exot, holte Okudera mit dem 1. FC Köln 1978 das Double und kam mit den Geißböcken und dem SV Werder Bremen auf insgesamt 234 Bundesliga-Einsätze.

Genauso oft stand Hasebe, der mit Wolfsburg im Jahr 2009 auch eine Deutsche Meisterschaft feiern konnte, nun auch auf dem Platz. Und möglicherweise wird er für ewige Zeiten der Rekord-Japaner bleiben, denn in dieser Form dürfte das Karriereende des inzwischen 33-Jährigen noch weit entfernt sein. Und sein Vertrag bei der Eintracht läuft ja immerhin noch bis zum Sommer 2018.

Im Video trifft bundesliga.de noch einmal Yasuhiko Okudera und schaut zurück auf seine Zeit in der Bundesliga und was er zu seinem Nachfolger als Rekord-Japaner zu sagen hat.

>>> Interview: Kölns Yuya Osako über Wegbereiter Okudera

Weitere Artikel
Die Bundesliga APP
#BLFantasy
#BLTippspiel

© 2017 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH