Bundesliga

18.02.2016 - 15:55 Uhr


Lukas Rupp: "Wir haben eine bessere Balance gefunden"

Lukas Rupp (rechts im Zweikämpft mit dem Kölner Jonas Hector) hat sich in den letzten Wochen einen Stammplatz beim VfB Stuttgart erkämpft

Köln - Lukas Rupp hat sich in den letzten Wochen zu einer der tragenden Säulen des Spiels des VfB Stuttgart entwickelt. Seit sieben Bundesliga-Partien sind die Schwaben inzwischen ungeschlagen. In dieser Zeit glänzte auch der 25-Jährige mit einem Tor und vier Assists. Vor dem Spiel auf Schalke spricht der Mittelfeldspieler im Interview mit bundesliga.de über die neue Stärke des VfB und die kommende Aufgabe.

bundesliga.de: Lukas Rupp, die Bundesliga staunt über die Siegesserie des VfB Stuttgart. Wie überrascht sind Sie selbst über den aktuellen Höhenflug von fünf Siegen in Serie?

Rupp: Wir haben in der Winterpause gut gearbeitet. Durch den Sieg im ersten Rückrundenspiel in Köln haben wir an Selbstvertrauen gewonnen, das hat sich in den weiteren Partien gezeigt. Deshalb bin ich nicht unbedingt überrascht darüber, sondern eher erfreut, dass wir die Dinge, die wir uns erarbeitet haben, auch in positive Resultate umgemünzt haben.

bundesliga.de: Was macht der VfB jetzt so viel besser als noch im ersten Saisondrittel?

Rupp: Wir haben eine besserer Balance in unserem Spiel gefunden, stehen in der Defensive stabiler und nutzen im Angriff unsere Möglichkeiten konsequenter aus. Hinzu kommt, dass wir in der einen oder anderen Situation auch das notwendige Glück hatten.

"Jürgen Kramny spricht viel mit uns"

bundesliga.de: Welchen Anteil hat Trainer Jürgen Kramny am Erfolg? Wie kommuniziert er mit der Mannschaft?

Rupp: Jürgen Kramny spricht viel mit uns. Die Ergebnisse zeigen, dass dieser Austausch derzeit gut funktioniert.

bundesliga.de: Auch Sie persönlich haben in den letzten Spielen angefangen mit dem Tor gegen Bremen und zuletzt vier Assists in fünf Spielen großen Anteil am Zwischenspurt. Wie zufrieden sind Sie mit Ihrer Entwicklung?

Rupp: Ich bin zufrieden, wie die vergangenen Partien für mich, aber vor allem für unser Team gelaufen sind. Zuletzt habe ich viele Spiele von Beginn an absolviert. Ich möchte diesen Platz natürlich verteidigen.

bundesliga.de: Der VfB Stuttgart rangiert derzeit auf Platz 10 und hat sechs Punkte Rückstand auf Rang 6 und sieben Zähler Vorsprung auf den Relegationsplatz. Spiegelt die Tabelle das Leistungsvermögen adäquat wider?

Rupp: Die Tabelle zeigt, dass die Liga mit Ausnahme der Top-Teams sehr ausgeglichen ist. Deshalb wollen wir den Abstand auf die hinteren Tabellenplätze so schnell als möglich vergrößern.

"Können Rückschläge besser wegstecken"

bundesliga.de: Beispiele der Vergangenheit zeigen, dass es in einer Rückrunde noch extrem in beide Richtungen gehen kann. Der VfB hat selbst schon tolle Aufholjagden hingelegt und sich noch für Europa qualifiziert. Auf der anderen Seite stieg der 1. FC Nürnberg vor zwei Jahren nach vier Siegen in den ersten fünf Rückrundenspielen doch noch ab. Worauf muss der VfB jetzt vor allem achten? Wie stabil wirkt die Mannschaft auf Sie?

Rupp: Wir wissen, dass wir den Blick für das Wesentliche nicht verlieren dürfen. Und das ist das nächste Spiel. Darauf allein liegt der Fokus. Ich glaube schon, dass wir auch bedingt durch die jüngsten Erfolge eine gewisse Stabilität erreicht haben und dass wir Rückschläge in einem Spiel besser wegstecken können.

bundesliga.de: Am Sonntag gastiert der VfB auf Schalke. Die Knappen scheinen im Moment unberechenbar zu sein. Auf was für ein Spiel stellen Sie sich ein? Wie sehr schmerzt noch die unglückliche Niederlage aus dem Hinspiel?

Rupp: Wenn man an die vielen Chancen denkt, die wir in diesem Duell hatten, dann schmerzt das Heimspiel sicher noch ein wenig. Aber wir schauen nach vorne und wissen, dass wir auch auswärts unsere Möglichkeiten erhalten werden. Wenn wir dieses Mal konsequenter agieren, dann können wir was Zählbares mitnehmen.

bundesliga.de: Welche Ziele hat sich der Verein für den Saisonendspurt gesetzt?

Rupp: Es zählt nur das Spiel am Sonntag.

Die Fragen stellte Tobias Gonscherowski

Weitere Artikel
#Spielplan
Tabelle
Stats&Facts
Saison

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH