Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein besseres Online Erlebnis anbieten zu können. Indem Sie "OK" anklicken ohne Ihre Cookie Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung Cookies zu verwenden. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien, sofern Sie weitere Informationen wünschen. OK

Europa League

10.03.2016 - 18:00 Uhr


Liveblog: Europa League live!

Beim Gegentreffer zum 0:1 kann Papadopoulos nur zusehen

Die Werkself will mit Kießling und Chicharito im Angriff für die nötigen Tore sorgen

Reus trifft doppelt, Aubameyang macht mit seinem Treffer den Anfang - der BVB dominiert auf ganzer Strecke

Von Beginn an macht der BVB ordentlich Druck, spielt sich klare Chancen raus

Im Stadion des BVB steigt am Abend das Top-Spiel der Europa League

Köln - Bayer Leverkusen und Borussia Dortmund treten zum Achtelfinale in der Europa League an. Für die Werkself ist die Partie gegen Villareal ein Jubiläumsspiel. Der BVB tritt im Top-Spiel des Abends gegen Tottenham an. Mit dem Liveblog von bundesliga.de sind sie während beider Partien auf dem Laufenden.

Enttäuschende Vorstellung

Das war kein Abend, wie ihn sich Leverkusen vorgestellt hat. Es lief einfach nicht zusammen bei der Mannschaft, sowohl in der Offensive als auch in der Defenisve. Villarreal nutze die Fehler des Gegners konsequent aus und gewinnt verdient mit 2:0. Nun wartet ein sehr schwieriges Rückspiel in der kommenden Woche auf Bayer Leverkusen.

Nachspielzeit

Fünf Minuten gibt es oben drauf!

Die Luft ist raus

Es plätschert jetzt so vor sich hin. Villarreal will nicht mehr, warum auch, sie führen 2:0 - das reicht ihnen als Puffer für das Rückspiel. Leverkusen schafft es in dieser Phase nicht eine Chance zu kreieren.

Es klappt nicht...

Aber auch kurz vor Schluss gelingt es der Werkself nicht einmal gefährlich vor das gegnerische Tor zukommen. Die Bemühungen werden von der Defensive der Spanier schon früh unterbunden. Die Anläufe nach vorne dauern einfach zu lange um den Überraschungseffekt auf der Seite zu haben.

Belebung für die Offensive

Und auch Leverkusen wechselte kurz vor Schluss noch einmal: Mehmedi kommt für Bellarabi.

Einfach mal versuchen

Genau das scheint sich Henrichs auch gesagt zu haben und so zieht er einfach mal aus der zweiten Reihe ab! Die Kugel fliegt aber leider knapp über den Querbalken hinweg - aber ein guter Versuch!

Wechsel bei Villarreal

Baptistao kommt für Soldado ins Spiel. Auch Nahuel ist neu in der Partie, gekommen für Samu Castillejo. Adrian Lopez kommt für Bakambu - Der Doppeltorschütze holt sich seinen Applaus ab und verlässt den Rasen. Damit hat der Trainer von Villareal die Offensivkräfte vom Feld genommen.

Noch 20 Minuten

Es ist noch genug Zeit für Bayer Leverkusen hier ein Auswärtstor zu machen und so die Ausgangslange für das Rückspiel in der nächsten Woche zu verbessern. Doch aktuell deutet nichts darauf hin, dass sich die Werkself noch einmal wirklich gefährlich vor das gegnerische Tor spielen wird. Aber vielleicht mal aus einer Standardsituation...

Wechsel Bayer Leverkusen

Für Christoph Kramer geht es nicht mehr weiter, für ihn kommt Benjamin Henrichs ins Spiel. Auch offensiv kommt neue Kraft: Kießling geht vom Platz, Robbie Kruse kommt.

Verletzungsunterbrechung

Kramer bekommt einen Schuss aus kürzester Distanz an den Kopf und kippt um, scheint kurz ohne Bewusstsein zu sein. Er muss vom Feld getragen werden, ist aber bei Bewusstsein.

Ausgekontert

Sobald Bayer nur in die Nähe des gegnerischen Strafraums kommt, schieben die Spanier zu, die Ketten stehen sehr dicht. Verliert die Werkself dann den Ball in der gegnerischen Hälfte, schaltet Villarreal blitzschnell um und stellt die Bayer-Defensive vor Probleme.

TOR für Villarreal

Aus einem eigenen Eckball kassiert die Werkself den zweiten Gegentreffer. Brandt verliert den Ball und Villarreal leitet blitzschnell den Konter ein. Bellarabi versucht zwar noch an den davonsprintenden Bakambu heranzukommen, muss dann aber ablassen. Und so steht es 2:0. Bitter für Bayer Leverkusen.

Kampfgeist gefordert

Was kann die Werkself hier noch drauflegen? Sie kämpfen, das merkt man den Spielern an, aber bisher klappt es in der Vorwärtsbewegung noch nicht. Doch sie beißen sich jetzt mehr in die Zweikämpfe, werfen den Körper dazwischen: 53 Prozent gewonnene Zweikämpfe für die Gastgeber, Leverkusen kommt auf 47 Prozent.

Weiter geht's

Der Ball rollt wieder, beide Mannschaften kehren ohne Veränderungen aus der Kabine zurück. Im zweiten Durchgang ist für Bayer 04 Leverkusen noch alles drin, am besten wäre jetzt ein schnell Tor zum Ausgleich.

Pause!

Bayer 04 Leverkusen liegt seit der 4. Minute mit 0:1 hinten. Es passt noch nicht viel zusammen im Spiel der Werkself, vor allem nach vorne sind die Aktionen nicht drängend genug. Aber auch in der Defensive wackelt es immer dann, wenn Villarreal mal mit Tempo und Druck anläuft.

Leno passt auf

Wieder verliert Tah seinen Gegenspieler aus den Augen: Auf links setzt sich Castillejo gegen Jedvaj durch und flankt auf den kurzen Pfosten. Dort befindet sich Soldado, Tah ist zu weit weg von ihm um einzugreifen und bringt das Leder sehenswert mit der Hacke auf das Tor. Aber Leno ist hellwach und lenkt diesen Versuch um den Pfosten.

Langsam in Fahrt

Ein guter Versuch und eine erste Annährung ans gegnerische Tor: Jedvaj zieht auf rechts mit in die Offensive und bringt so von der Grundlinie eine Flanke in die Mitte vors Tor. Dort bewegt sich Chicharito geschickt von Bailly weg und steigt zum Kopfball hoch. Doch aus etwa acht Metern bringt er nicht genug Druck hinter den Ball.

Mal ein Vorstoß

Brandt setzt sich auf der linken Seite gegen Mario durch und bringt die Flanke in die Mitte. Doch er findet weder Kießling noch Chicharito, sodass Keeper Areola die Hereingabe ohne Probleme aufnehmen kann.

Reinbeißen

Sie kämpfen sich ins Spiel - Die Gäste haben nun längere Ballbesitz-Perioden. Doch wirklich zwingend sind ihre Bemühungen nach vorne noch nicht, wenn sie den Weg in die Offensive suchen, ist der Ball schnell wieder weg. Villarreal lässt dem Gegner kaum eine Chance den Ball ruhig laufen zu lassen.

Bayer läuft hinterher

Villarreal spielt weiter schnell, präzise und konsequent nach vorne. Bayer Leverkusen hat Schwierigkeiten hinter zu kommen und ist in den Zweikämpfen oft einen Schritt zu spät. Die Zweikampfstatistik: 75 Prozent der gewonnen Zweikämpfe gehen an den Gastgeber, nur 25 auf das Konto der Werkself.

Schock für B04

Da wurde die Mannschaft von Roger Schmidt überrumpelt und der Gegner hat einen Fehler gnadenlos genutzt. Bisher gelingt es der Elf nicht Zugriff aufs Spiel zu bekommen. Bayer muss sich jetzt schnell fangen, Ruhe ins Spiel kriegen und den Gegentreffer vergessen.

TOR für Villarreal!

Es ist gerade einmal die vierte Spielminute und Bayer 04 Leverkusen liegt zurück. Die Gastgeber spielen schnell und direkt: Tah will einen hohen Ball aus dem Mittelfeld per Kopf klären, köpft aber nur den Gegenspieler Soldado am Mittelkreis an. Dieser schickt seinen Sturmkollegen volley auf die Reise. Bakambu läuft alleine auf Leno zu und lässt diesem aus 14 Metern mit einem klasse Abschluss keine Abwehrchance.

Los geht's!

Der Ball rollt.

Keine leichte Aufgabe

Für die Spieler von Leverkusen wird es heute eine anspruchsvolle Aufgabe: Der Gegner hat in der laufenden Europapokal-Saison in keinem der vier Heimspiele ein Gegentor kassiert. Die bislang einzigen Duelle beider Teams fanden in der Saison 2010/11 im Achtelfinale der Europa League statt. In beiden Spielen setzten sich die Spanier gegen die damals von Jupp Heinckes trainierte Werkself durch (2:1, 3:2).

Weiter geht's!

Und es geht direkt weiter mit der zweiten Partie mit einer deutschen Beteiligung. Bayer 04 Leverkusen tritt gegen Villareal an.

Startelf von Bayer Leverkusen und Villareal

Schluss!

Borussia Dortmund gewinnt verdient mit 3:0 gegen schwache Engländer. Aubameyang macht den ersten Treffer, danach erhöht Reus zwei Mal. Die Borussia war von Beginn an die bessere Mannschaft, hat immer Druck gemacht. Tottenham war überraschend harmlos, der Mannschaft gelang offensiv fast gar nichts. Damit hat sich der BVB eine sehr gute Ausgangposition für das Rückspiel in der kommende Woche heraus gespielt.

Die Schlussphase

Der BVB lässt auch in den letzten Minuten nicht nach, hat weiterhin Spaß am Spiel und drängt aufs Tor. Tottenha gelingt so gar nichts, sie können sich nicht aus der eigenen Hälfte befreien und liefern eine schlechte Leistung ab.

Doppelwechsel beim BVB

Die beiden Torschützen haben ihre Arbeit getan: Für Reus ist nach seinem Doppelpack Schluss, beim Verlassen des Platzes wird er von den Fans gefeiert. Kagawa kommt für die letzten Minuten. Für Aubameyang kommt Ramos in die Partie.

Eindeutige Sache

16 zu 2 Torschüsse - das ist deutlich und unterstreicht die Präsenz und Dominanz der Borussia in diesem Spiel. Tottenham gelingt nichts im Spiel nach vorne und wenn, dann können sie den Ball nicht lang genug behaupten um eine gefährliche Chance zu kreieren.

TOOOR!

Wieder ein Tor, wieder für Borussia Dortmund, wieder Marco Reus! Und auch dieser Treffer ist super herausgespielt: Aubameyang kommt über die Mitte, sieht rechts Reus, doch der ist im Abseits, spielt deswegen nach links auf Castro. Der dann mit dem Pass auf Reus und der verwandelt zum 3:0!

Noch mehr Wechsel

Wechsel bei Tottenham: Für Heung-Min Son steht nun Harry Kane auf dem Platz.

Volles Haus

Weiterer Wechsel

Die Spurs wechseln zum zweiten Mal und bringen mit Lamela ihren Europa-League-Torjäger. Bislang sechs Tore hat Lamela im laufenden Wettbewerb erzielt. Eriksen geht dafür runter.

TOOOR! 2:0!

Marco Reus erhöht für Borussia Dortmund. Mkhitaryan führt eine Ecke kurz aus, Schmelzer flankt in die Mitte, wo der eben eingewechselte Subotic steht. Mit dem Kopf verlängert er auf den zweiten Pfosten, Wo Reus goldrichtig steht und den Ball aus spitzem Winkel volley unter die Latte drischt!

Wechsel

Sven Bender scheint nach einem Zweikampf angeschlagen zu sein, er wird ausgewechselt. Für ihn kommt Neven Subotic ins Spiel und nimmt seinen Platz in der Defensive ein. Die Dortmunder spielen jetzt mit der Viererkette, die 2013 auch im Champions-League-Finale gegen die Bayern spielte. Auch Tottenham wechselt: Moussa Dembele ersetzt Nacer Chadli.

In Spanien

Noch eine Stunde, dann rollt der Ball auch in der zweiten Partie mit deutscher Beteiligung. Bayer 04 Leverkusen ist schon in Stadion angekommen.

Weiter mit viel Druck

Dortmund macht da weiter, wo sie in der erste Hälfte aufgehört haben. Mit ordentlich Druck aufs gegnerische Tor. Aubameyang legt den Ball ganz knapp am langen Pfosten vorbei und auch Mkhitaryan kann den Ball aus kurzer Distanz nicht über die Linie drücken.

Der Ball rollt wieder

Auf in die zweiten 45 Minuten in Dortmund! Beide Mannschaften sind personell unverändert aus der Kabine zurück gekehrt.

Pause!

Borussia Dortmund führt mit 1:0 und ist die spielbestimmende Mannschaft. Aubameyang bringt sein Team mit einem schönen Kopfball in Führung. Tottenham kann froh sein, dass es nur 1:0 steht, es gab einige gute Chancen für den BVB. Bei den Gästen fehlt es vor allem im Offensivspiel an Durchsetzungsvermögen. Bisher musste Weidenfeller nicht groß ins Spiel eingreifen. Die Borussia präsentiert sich hellwach, hat Spaß am Spiel - im Torabschluss fehlt noch ein wenig die Genauigkeit - dann fallen auch noch mehr Tore.

Knapp vorbei

Schmelzer wird kurz vor dem gegnerischen Strafraum gefoult, muss behandelt werden. Reus und Aubameyang stellen sich zum Freistoß auf, Reus nimmt Anlauf und zirkelt den Ball einen guten Meter oben links vorbei. Gar nicht so schlecht!

TOOOOR für den BVB!

Aubameyang bringt seinen Club in Führung! Tottenham bekommt den Ball nach der Ecke nicht weg, über Reus und Castro kommt der Ball auf der linken Seite zu Schmelzer. Der schlägt die Flanke punktgenau auf den Kopf von Aubameyang, der sich im Duell mit Davies durchsetzt und Lloris keine Chance lässt. Unten rechts schlägt's ein. Pierre-Emerick Aubameyang köpft den BVB zur 1:0-Führung!

Tottenham macht nicht viel

Jetzt auch mal die Engländer mit einer Szene: Carroll bringt einen Eckball in die Mitte, Weidenfeller aber hat keiner Probleme, kommt raus und fängt den Ball.

Mehr vom Spiel

Die Gastgeber dominieren, haben mehr Chancen und vor allem die klareren. Auch in der Zweikampfstatistik führt der BVB: 65 Prozent zu 35 Prozent für die Borussia. Jetzt aber gönnen sie sich eine kleine Verschnaufpause und lassen den Ball durch die eigenen Reihen laufen.

Tor für den BVB - oder doch nicht...

Lloris kann einen Schuss von Mkhitaryan nur zur Mitte abwehren, da ist Aubameyang zur Stelle und schiebt ein. Doch er stand im Abseits. Also weiter 0:0 - Was für ein Pech!

Festbeißen

Die Dortmunder beißen sich regelrecht in der gegnerischen Hälfte fest, haben mehr Ballbesitz und deutlich mehr Chancen. Es fehlen nur noch Zentimeter zum Tor.

Guter Start!

Der BVB beginnt gut! Durm flankt von der rechten Seite in den Strafraum, wo Reus den Ball mit dem Kopf zurück legt auf Castro. Der zieht direkt ab, rutscht aber aus und haut den Ball drüber. Direkt im Anschluss kommt Durm noch zu einer Chance: Aubameyang steckt auf ihn durch, der auf Höhe der Strafraumgrenze im Fallen die lange Ecke anvisiert. Der Ball geht aber knapp rechts am Tor vorbei.

Taktik

Die Engländer gehen vorne enorm früh drauf. Die beiden Innenverteidiger Wimmer und Alderweireld stehen fast auf Höhe der Mittellinie. Aber auch der BVB steht gewohnt hoch und greift früh an. Aubameyang stört die Spurs schon in deren Hälfte und erschwert so den Spielaufbau.

Anpfiff in Dortmund!

Es verspricht ein gutes Spiel zu werden - der Tabellenzweite der Bundesliga gegen den Zweiten der Premier League. Auf geht's!

Die Aufstellung

BVB-Coach Tuchel muss Gündogan ersetzen. Der Mittelfeldspieler hat einen Schlag auf den Fuß bekommen und steht nicht zur Verfügung. Für ihn rückt Castro ins Team. Weidenfeller kehrt zudem ins Dortmunder Tor zurück.

Spielplan

19:00 Uhr: Borussia Dortmund - Tottenham Hotspur
21:05 Uhr: FC Villareal - Bayer 04 Leverkusen

>>> Der TV-Plan

Vorfreude

"Dortmund muss das Tempo hochhalten"

Im Achtelfinale der Europa League steht heute ein Kracher auf dem Spielplan: Borussia Dortmund empfängt im Hinspiel heute Abend Tottenham Hotspur. Steffen Freund war in seiner Karriere sowohl für den BVB, als auch für die Spurs aktiv. Im exklusiven Interview mit bundesliga.de spricht der ehemalige Fußball-Profi über den hochkarätigen Gegner.

>>> Hier gibt's das Interview.

Top-Spiel

Der Zweite der Bundesliga trifft auf den Zweiten der Premier League - in Dortmund steigt heute Abend das Top-Duell des Achtelfinales in der Europa League: Borussia Dortmund empfängt die Tottenham Hotspurs. Anpfiff ist um 19 Uhr und auf den BVB wartet eine absolute Spitzenmannschaft, die sich bisher souverän in der Europa League durchgesetzt und nur eine Niederlage in der Gruppenphase kassiert hat. Genauso wie der BVB liegen die Londoner in der heimischen Liga fünf Punkte hinter dem Spitzenreiter auf Platz zwei.

Keine leichte Aufgabe

Heute Abend um 21.05 Uhr trifft die Werkself auf den aktuell Vierten der spanischen Primera Division, den FC Villarreal. Für Bayer ist es dabei ein Jubiläumsmatch: Zum 200. Mal treten die Leverkusener im Europapokal an.

Weitere Artikel
Artikel bewerten:
         
Tabelle
Statistik
Stats&Facts
Saison

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH