Bundesliga

27.07.2016 - 13:40 Uhr


Rausch: "Jeder geht für den anderen durchs Feuer"

Für den FC am Ball: Konstantin Rausch beim Testspiel gegen den Stadtrivalen Fortuna Köln

Köln - In den nächsten drei Jahren soll Konstantin Rausch auf der linken Offensivseite des 1. FC Köln für Wirbel sorgen. Der 26-Jährige mit der Erfahrung von 175 Bundesliga-Spielen (elf Tore) für Hannover, Stuttgart und Darmstadt spricht im Interview mit bundesliga.de über seinen Start in Köln und die Qualitäten der Mannschaft.

bundesliga.de: Konstantin Rausch, der FC hat im letzten Testspiel vor dem Trainingslager in Kitzbühel 0:1 gegen den Ortsrivalen Fortuna Köln verloren. Wie war die Leistung gegen den Drittligisten zu bewerten?

>>>Zur Testspielübersicht

Konstantin Rausch: Natürlich verliert man kein Spiel gerne. Aber wir sind gerade in der Phase der Vorbereitung, in der wir extrem viel trainieren. Wir haben nicht gut gespielt, aber man sollte das Spiel auch nicht überbewerten. Die Fortuna war wenige Tage vor ihrem Saisonstart spritziger als wir, dennoch hätten wir Mittel und Wege finden müssen, um die Partie zu gewinnen.

bundesliga.de: Sie sind seit ein paar Wochen in Köln. Wie gut haben Sie sich schon eingelebt?

Rausch: Es läuft sehr gut. Die Mannschaft hat einen extrem guten Charakter. Auch das Trainerteam und das weitere Team drumherum macht einen sehr guten Eindruck, sie helfen mir sehr viel. Ich fühle mich sehr wohl. Für andere Sachen habe ich dann mehr Zeit, wenn die Vorbereitung vorüber ist. Ich fiebere dem Saisonstart entgegen.

bundesliga.de: Sie sind in der Bundesliga schon etwas herumgekommen und haben in Hannover, Stuttgart und Darmstadt gespielt. Welchen Stellenwert hat die Station Köln für Sie?

Rausch: Einen sehr hohen. Der FC ist ein toller Traditionsverein mit einem extrem großen Potenzial und einer tollen Fankultur. Ich freue mich riesig auf die kommenden drei Jahre.

bundesliga.de: Was hat nach Ihrem guten Jahr in Darmstadt den Ausschlag für Ihren Wechsel zum FC gegeben?

Rausch: Die Gespräche mit dem Trainerteam und den Verantwortlichen waren sehr gut. Wir waren dann beidseitig davon überzeugt, dass es der richtige Schritt für mich ist.

bundesliga.de: Im letzten Jahr hat dem Kölner Spiel die Torgefahr aus dem Mittelfeld gefehlt. Sollen Sie vor allem da Abhilfe leisten?

Rausch: Nein, es gibt genug Spieler, die im Team viel Potenzial besitzen. Ich versuche mich einzubringen und natürlich auch einige Tore vorzubereiten.

bundesliga.de: Was zeichnet die Truppe aus?

Rausch: Mich hat beeindruckt, dass der Charakter der Mannschaft top ist. Jeder ist bereit für den anderen durchs Feuer zu gehen. An den Feinheiten im Defensivspiel und im Spiel nach vorne müssen wir noch arbeiten. Dafür haben wir auch noch die nötige Zeit.

bundesliga.de: Platz 9 aus der letzten Saison ist sicherlich eine Hausnummer. Sie haben mit Hannover schon international gespielt. Haben Sie auf lange Sicht die Hoffnung, dass sie auch mit dem FC einmal international vertreten sind?

Rausch: Das weiß ich noch nicht, wir sind gerade noch mitten in der Vorbereitung. Aber mit dem, was ich in der letzten Saison gesehen habe, hat die Mannschaft einen guten Eindruck auf mich gemacht. Wenn wir alle gesund durch die Vorbereitung kommen und einen guten Start erwischen, dann gucken wir mal, was geht.

Das Gespräch führte Tobias Gonscherowski

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Die Bundesliga APP

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH