Bundesliga

23.03.2016 - 16:48 Uhr


Kingsley Coman: "Ich liebe diese Bundesliga"

München - Zum zweiten Mal in Folge befindet sich Kingsley Coman bei der französischen Nationalmannschaft. Dank starken Leistungen beim FC Bayern München ist er auf dem besten Weg bei der kommenden Europameisterschaft in seiner Heimat dabei zu sein. Im Interview mit bundesliga.de erzählt der gebürtige Pariser warum er in München so glücklich ist, wie er mit seiner neuen Popularität umgeht und warum er noch viel zu lernen hat.

bundesliga.de: Kingsley Coman, Sie hatten gerade eine schöne Woche mit den Bundesliga-Spielen gegen den SV Werder Bremen und beim 1.FC Köln, sowie das Weiterkommen in der Champions League gegen Juventus Turin. Wie fällt Ihr Fazit aus?

Kingsley Coman: Es war mit Sicherheit die schönste Woche seit ich beim FC Bayern München spiele. Erst meine drei Assists gegen Werder, dann ein Tor und ein Assist gegen Juventus und schließlich neunzig Minuten in Köln. Ich muss ehrlich sagen, dass ich platt bin und dass diese Länderspielpause zum richtigen Zeitpunkt kommt.

bundesliga.de: Sie werden von Pep Guardiola weiterhin sehr oft eingesetzt. Mit Ihren Spielzeiten sind Sie mehr als zufrieden, oder?

Coman: Absolut. Ich spiele oft, mir gelingen immer wieder Tore oder Assists. Ich bin stolz auf meine Leistungen und ich hoffe, dass es auch so weitergeht. Ich bin sehr glücklich und nach München im vergangenen Sommer zu wechseln war definitiv die beste Wahl. Mir ist auch wichtig, jeden Tag zu lernen und das ist in München der Fall.

bundesliga.de: Ob in Frankreich oder in Deutschland, Ihre Popularität steigt, obwohl Sie erst 19 Jahre alt sind. Kommen Sie damit klar?

Coman: Das ist kein Problem. Es ist doch schön, wenn man in den Medien hochgelobt wird, aber mir ist ehrlich gesagt mehr von Bedeutung, wie die Trainer und meine Mitspieler über mich denken.  

bundesliga.de: Mit der Spielweise in der Bundesliga scheinen Sie richtig gut klarzukommen. Wie erklären Sie das?

Coman: Ich liebe diese Bundesliga. Die Spielweise liegt mir. Außerdem gibt es kein Spiel, das nicht ausverkauft ist. Auch wenn jede Partie schwer zu gewinnen ist wie gerade in Köln wo wir das Glück hatten früh ein Tor zu erzielen, habe ich jedes Wochenende sehr viel Spaß. Es gibt als Spieler alles, um glücklich zu sein.

bundesliga.de: Sind Sie derzeit in der Form Ihres Lebens?

Coman: Soweit würde ich nicht gehen, aber es stimmt, dass ich mich sehr wohl fühle. Aber ich kann noch wahnsinnig viel lernen und viele Fortschritte machen. Ich weiß, dass ich noch viel besser spielen kann. Ich brauche nur ein bisschen Zeit. Ich bin jemand, der sehr anspruchsvoll ist.

bundesliga.de: In der Bundesliga hat der FC Bayern weiterhin fünf Zähler mehr als Borussia Dortmund. Wie sehen Sie die letzten sieben Spieltage?

Coman: Man hat gerade in Köln gesehen, dass es nicht einfach ist nach der Champions League wieder Vollgas zu geben. Durch unseren Willen haben wir aber alles rausgehauen um mit den drei Punkten nach Hause zu fahren. Das Wichtigste bleibt, dass uns der Sieg gelungen ist. Wir können mit diesem Vorsprung leben, auch wenn der BVB extrem konstant spielt.

bundesliga.de: Wie wichtig wird die kommende Heimpartie gegen Eintracht Frankfurt?

Coman: Jedes Spiel wird bis zum Schluss extrem wichtig. Im Hinspiel haben wir in Frankfurt nicht gewonnen und ich gehe nun davon aus, dass sich die Eintracht hinten reinstellen wird. Wichtig ist, den Platz als Sieger zu verlassen um einen weiteren Schritt in Richtung Meistertitel zu machen aber auch um Selbstvertrauen vor dem Viertelfinal-Hinspiel in der Champions League gegen Benfica Lissabon zu tanken.

Das Interview führte Alexis Menuge

Weitere Artikel

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH