Bundesliga

25.09.2016 - 10:59 Uhr


Kimmich: "Ich möchte immer in der Startelf stehen"

Großer Jubel bei Joshua Kimmich und Franck Ribery nach dem Siegtreffer in Hamburg

Hamburg - Er hat einen Lauf und wird so langsam sogar zum Torjäger: Joshua Kimmich. Der 21-jährige Nationalspieler erzielte vier Tore in seinen letzten vier Pflichtspielen. Im Moment wird Trainer Carlo Ancelotti beim FC Bayern München nicht auf den deutschen Nationalspieler verzichten wollen. Nach dem 1:0-Sieg beim Hamburger SV stellte er sich den Fragen der Journalisten.

>>> Jetzt anmelden und beim offiziellen Bundesliga Tippspiel mitmachen

Frage: Ihr Kapitän Phillip Lahm hat gerade in einem Interview gesagt, dass Sie in der Torjägerliste weit vorne stehen und man Sie damit Torjäger nennen kann. Können Sie das bestätigen?

Joshua Kimmich: Ein Torjäger bestätigt seine Leistung über mehrere Wochen. Ich habe jetzt zwei, drei Spiele mal getroffen. Es war heute natürlich ein wichtiges und spätes Tor. Wir hätten schon vorher einen Treffer machen müssen, vor allem in der zweiten Halbzeit.

Frage: Der eingewechselte Franck Ribery hat Ihnen den Ball mustergültig vorgelegt. Wie haben Sie die Situation wahrgenommen?

Kimmich: Der Ball ist ja vorher noch einmal aufgesprungen und ich habe mir schon kurz gedacht, den darf ich nicht vermasseln, weil ja nicht mehr viel Zeit auf der Uhr war. Zum Glück hatte ich nicht viel Zeit darüber nachzudenken, weil der Ball relativ schnell hereingespielt wurde. Ich habe den Fuß dann hingehalten und es hat gepasst.

"In der Champions League müssen wir uns steigern"

Frage: Der Sieg war am Ende natürlich verdient, aber lange Zeit haben Sie sich gegen den HSV schwer getan...

Kimmich: Wir hatten damit schon gerechnet, dass es hier in Hamburg schwierig werden würde. Wir waren etwas zu ideenlos und haben zu statisch gespielt. Das hat nicht ganz so gut gepasst. In der zweiten Halbzeit war es dann besser. Dann war mehr Bewegung drin und wir sind zu mehr Chancen gekommen.

>>> Ist Kimmich schon in eurem Fantasy-Team? Jetzt beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager anmelden!

Frage: Am Mittwochabend geht es in der Champions League zu Atletico Madrid. Ist das die erste wirkliche Standortbestimmung für Ihr Team?

Kimmich: Wir müssen auf jeden Fall besser auftreten als in der ersten Halbzeit. Und mir muss keiner erzählen, was auf uns am Mittwoch in Madrid zukommt. Wir kennen Sie ja schon aus der letzten Champions-League-Saison. Aber wir müssen uns natürlich im Gegensatz zum HSV-Spiel steigern.

"Wir wollen auch in Madrid gewinnen"

Frage: In der Vorsaison schied der FC Bayern im Champions-League-Halbfinale gegen Atletico Madrid aus. Gibt es am Mittwoch eine Revanche?

Kimmich: Nein, dass sind jetzt völlig andere Voraussetzungen. Außerdem ist das am Mittwoch ein Gruppenspiel und die Ausgangslage ist eine völlig andere. Aber klar wollen wir auch in Madrid gewinnen.

Frage: Dank Ihrer starken Leistungen stehen Sie sicherlich in der Startelf, oder?

Kimmich: Das kann ich Ihnen, wie immer, nicht beantworten.

"Wir haben nur super Spieler im Kader"

Frage: Wie ist das für Sie immer, oder alle zwei Spiele, mit einem anderen Partner im zentralen Mittelfeld zu spielen?

Kimmich: Wir haben ja nur super Spieler im Kader. Jeder hat eine enorme Qualität, der Trainer kann gut durchwechseln und jedem mal eine Pause geben. Natürlich möchte aber jeder Spieler, ich auch, immer auf dem Platz stehen. Diese Saison habe ich schon meine Chancen bekommen und dann möchte ich meine Leistungen auch immer bestätigen.

Aus Hamburg berichtet Alexander Barklage

>>> Alles zum Spiel HSV - FCB im Matchcenter

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Die Bundesliga APP

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH