Bundesliga

27.12.2016 - 09:30 Uhr


Ingolstadt und Dortmund liefern sich ein Spektakel

Köln - Eines der wildesten Spiele der Bundesliga-Hinrunde 2016/17 fand am 8. Spieltag statt. Der FC Ingolstadt empfing Borussia Dortmund. Die Rollen waren klar verteilt, doch die Gastgeber machten dem Favoriten das Leben an diesem Tag richtig schwer.

Der FCI ging durch zwei fast identisch getretene Freistöße mit 2:0 in Führung. Markus Suttner hatte den Ball jeweils von der rechten Seite mit viel Gefühl nach innen geschlagen. Almog Cohen (6.) und Dario Lezcano (29.) waren die Abnehmer in der Mitte. Eine kalte Dusche für den hoch favorisierten BVB.

Nach dem Seitenwechsel konnte Dortmunds Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang für den Anschlusstreffer sorgen (59.), doch nur eine Minute später schlugen die Schanzer durch Lezcano zurück. Dass am Ende doch ein Punkt für den BVB herumsprang, hatte Schwarzgelb Adrian Ramos und Christian Pulisic zu verdanken. Der Kolumbianer traf zunächst zum 2:3 (69.). In der Nachspielzeit konnte der junge US-Amerikaner dann den Ball zum Ausgleich ins Tor stochern.

>>> Hier geht's zum Matchcenter #FCIBVB

Der Ingolstädter Verteidiger Florent Hadergjonaj sagte nach der Partie: "Für die Zuschauer war das ein großes Spektakel und auch ich hätte mir diesen Spielverlauf nicht mal erträumen können. Die Gegentreffer bekommen wir etwas zu leicht. Gegen diesen Gegner einen Punkt zu holen ist dennoch etwas Besonderes."

Dortmunds Trainer Thomas Tuchel war trotz des späten Punktgewinnes nicht zufrieden: "Unter dem Strich hätten wir es nicht wirklich verdient gehabt, das Spiel noch zu gewinnen. Es war ein verdientes Ergebnis nach einem glücklichen Spielverlauf für uns."

>>> Stimmen zum Spiel #FCIBVB

Trainerwechsel in Ingolstadt

Die Ingolstädter blieben auch nach dieser Partie weiter sieglos und trennten sich nach dem 10. Spieltag von Trainer Markus Kauczinski. In der Folge sorgte der neue Coach Maik Walpurgis für einen Aufwärtstrend. Trotzdem überwintern die Ingolstädter auf einem Abstiegsplatz.

Für den BVB blieb es eine durchwachsene Hinrunde. Wie schon nach dem Spiel gegen Ingolstadt so stehen die Dortmunder auch nach Spieltag 16 auf dem sechsten Tabellenplatz, allerdings in unmittelbarer Distanz zu den Champions-League-Rängen.

Weitere Artikel
Die Bundesliga APP
Service

© 2017 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH