Bundesliga

23.02.2016 - 16:51 Uhr


Heute in der Bundesliga

Sven Bender verlängert seinen Vertrag bei Borussia Dortmund

Bereits am Tag vor der Abreise nach Italien absolvierte der Rekordmeister sein Abschlusstraining

Köln - Es steht wieder eine Englische Woche an. Heute tritt der FC Bayern München in der Champions League an. Die anderen Mannschaften verarbeiten den vergangenen Spieltag und bereiten den kommenden vor. Alles was heute bei den Clubs der Bundesliga passiert gibt es hier im Überblick.

Vertrag verlängert

Borussia Dortmund und Sven Bender gehen gemeinsam in die Zukunft. Der achtmalige Deutsche Fußball-Meister und der siebenmalige A-Nationalspieler einigten sich auf eine vorzeitige Vertragsverlängerung bis zum 30. Juni 2021.

>>> Hier geht's zur News.

Verletzungspech

Hannover 96 muss im Kampf um den Klassenerhalt in der Fußball-Bundesliga bis auf Weiteres auf Uffe Bech verzichten. Der dänische Offensivspieler hat einen Muskelfaserriss im Hüftbeuger erlitten und fehlt dem Team von Trainer Thomas Schaaf damit im Duell beim VfB Stuttgart am Samstag.

Feulner muss operiert werden

Das Verletzungspech bleibt dem FC Augsburg derzeit treu. Nach den Langzeitverletzen Jan-Ingwer Callsen-Bracker und Daniel Baier fehlen aktuell auch Jeong-Ho Hong, Piotr Trochowski, Raul Bobadilla und Jan Moravek verletzungsbedingt. Beim 1:0-Erfolg im Spiel bei Hannover 96 hat es nun einen weiteren Akteur erwischt.

Mittelfeldspieler Markus Feulner hat sich bei einem Zusammenprall einen Jochbeinbruch im Gesicht zugezogen. Der 34-Jährige wird sich daher am Mittwoch einer Operation unterziehen und fehlt Trainer Markus Weinzierl in den kommenden Wochen. Damit kann Feulner auch nicht die Reise zum Rückspiel in der Europa League beim FC Liverpool antreten.

"Es ist bitter, dass ich nun in Liverpool und in den kommenden Wochen nicht spielen kann", sagt Markus Feulner. "Allerdings hoffe ich, dass die Operation gut verläuft und ich danach schnell wieder zur Mannschaft stoßen kann."

Die Spannung steigt

Reha-Training

Alles geben für das Comeback: Aron Johannsson, Özkan Yildirim und Janek Sternberg geben in der Reha-Einheit alles um ihr Team schnell wieder auf dem Platz unterstützen zu können. Werder Bremen steht aktuell auf dem 16. Tabellenplatz.

Matchday

Beim FC Bayern München steht heute alles im Zeichen des Champions-League-Achtelfinals. Und da wartet mit dem italienischen Rekordmeister und Vorjahresfinalisten Juventus Turin die vielleicht schwierigste Aufgabe in der Runde der letzten 16 Mannschaften auf die Bayern.

Der in München gebliebene Javi Martinez sendet via Twitter eine Botschaft an seine Kollegen.

Happy Birthday!

>>> Interview Kingsley Coman: "Können es kaum erwarten"

Union Berlin drei Wochen ohne Trainer

Union Berlin muss in nächster Zeit ohne Trainer Sascha Lewandowski auskommen. Wie die Eisernen am Dienstag mitteilten, ist der 44-Jährige für drei Wochen krankgeschrieben. Einzelheiten wurden nicht genannt. "Ich muss die Empfehlung meiner Ärzte akzeptieren und mich rausnehmen", sagte Lewandowski: "Jetzt werde ich alles daransetzen, möglichst schnell wieder bei der Mannschaft zu sein." In Abwesenheit Lewandowskis wird Co-Trainer André Hofschneider (45) das Training leiten und die Mannschaft bei Spielen betreuen. "Wir wünschen Sascha Lewandowski eine schnelle Genesung. Bis zu seiner Rückkehr wissen wir die Mannschaft in erfahrenen und guten Händen", kommentierte Helmut Schulte, Leiter der Lizenzspielerabteilung.

Traore nominiert

Ibrahima Traoré steht im vorläufigen Aufgebot der Nationalmannschaft Guineas, die im Rahmen der Afrika-Cup-Qualifikation am 23. und 27. März zweimal gegen Malawi antreten muss. Traoré ist zum ersten Mal nach dem Ausscheiden beim Afrika-Cup 2015 wieder eingeladen worden. Nach zwei Spieltagen liegen die Guineer derzeit in der Qualifikations-Gruppe punktgleich mit Malawi aufgrund der schlechten Tordifferenz auf dem vierten und somit letzten Tabellenplatz.

Ausfälle

Beim VfL Wolfsburg steht heute nur eine kleine Gruppe auf dem Trainingsplatz. Neben den Ausfällen vom Wochenende liegen heute weitere Spieler krank im Bett. Auch Trainer Dieter Hecking liegt ebenfalls flach.

Auf Reise

Der FC Augsburg ist unterwegs zu seinem internationalen Einsatz. Am Donnerstag tritt die Mannschaft gegen den FC Liverpool in der Europa League an.

Einsatz fraglich

Am Samstagnachmittag trifft der SV Werder Bremen auf den SV Darmstadt. Ob dann auch Clemens Fritz auf dem Rasen stehen wird, bleibt weiterhin fraglich. Am Montagabend kehrte Werders Kapitän von einer Untersuchung bei Dr. Müller-Wohlfahrt aus München zurück.

"Die Untersuchungen haben die Überbelastungsreaktion im Sprunggelenk noch einmal bestätigt. Das betroffene Sprunggelenk wurde mit einer Injektion behandelt. Wir hoffen, dass sich die Stelle nun wieder beruhigt. Zur Kontrolluntersuchung wird Clemens am Donnerstag noch einmal nach München reisen. Anschließend werden wir entscheiden, wie Clemens weiter behandelt wird und ob er am Samstag mit dabei sein kann", erklärte Werders Mannschaftsarzt Dr. Philip Heitmann.

Training

Trainingsfrei

Am Sonntag setzte sich Borussia Dortmund im Derby gegen Bayer Leverkusen durch. Heute haben die Profis trainignsfrei. Der Blick geht schon Richtung Donnerstag: Da trifft die Borussia in der Europa League auf den FC Porto.

Weitere Artikel
#Spielplan
Tabelle
Stats&Facts
Saison

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH