Bundesliga

10.05.2016 - 15:28 Uhr


Heute in der Bundesliga

Stürmer Daniel Ginczek bleibt dem VfB Stuttgart treu

Renato Sanches wird künftig für den FC Bayern München auflaufen

Eintracht-Kapitän Alex Meier ist ins Mannschaftstraining der Adler zurückgekehrt

Mitchell Langerak in Aktion: Der Australier wird wohl auch in Wolfsburg im Stuttgarter Kasten stehen

Dietmar Beiersdorfer wird heute auf einer Pressekonferenz beim Hamburger SV erläutern

Köln - Die Vorbereitungen auf den 34. Spieltag nehmen Fahrt auf, vor allem für die Clubs im Kampf um den Klassenerhalt nimmt die Spannung jetzt immer weiter zu. bundesliga.de präsentiert die Bundesliga-News vom Dienstag im Überblick:

Ginczek und Gentner setzen ein Zeichen

Der VfB Stuttgart muss um den Verbleib in der Bundesliga bangen. Unabhängig vom Ausgang des letzten Spieltages der Saison haben nun VfB-Kapitän Christian Gentner und Stürmer Daniel Ginczek ihre Verträge verlängert. Gentner bleibt bis 2019, Ginczek hat sich sogar bis 2020 an den Verein gebunden.

Bender zieht sich Kahnbeinbruch zu

Lars Bender wird die Werkself beim Saisonfinale in der BayArena nicht als Kapitän aufs Feld führen können. Der Nationalspieler, der in dieser Spielzeit enormes Pech mit Verletzungen und Ausfällen hatte, zog sich gegen Ende der Begegnung am vergangenen Samstag in Mönchengladbach bei einem Zweikampf einen Kahnbeinbruch in der linken Hand zu und fällt somit am Samstag in der abschließenden Partie gegen den FC Ingolstadt aus. (Quelle: bayer04.de)

>>> Zur Vorschau: Bayer Leverkusen - FC Ingolstadt

Finnbogason fährt zur EM

Angreifer Alfred Finnbogason vom FC Augsburg wurde für die Europameisterschaft in Frankreich nominiert. Der 27-Jährige Isländer erzielte in dieser Saison sechs Tore in 13 Bundesliga-Spielen. Auch Jón Dadi Bödvarsson vom Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern gehört zum Kader der isländischen Nationalmannschaft.

Hummels wechselt zum FC Bayern

Der FC Bayern München hat den Transfer von Innenverteidiger Mats Hummels von Borussia Dortmund perfekt gemacht.

>>> Alle Infos zum Wechsel

Bayern verpflichtet Mega-Talent

Der FC Bayern München hat sich die Dienste von Nachwuchsstar Renato Sanches gesichert. Der 18-Jährige kommt Benfica Lissabon und erhält einen Fünf-Jahresvertrag beim Rekordmeister.

Alex Meier ist zurück

Gute Nachrichten bei Eintracht Frankfurt: Kapitän Alex Meier hat das Mannschaftstraining wieder aufgenommen und ist damit natürlich eine Option für das Abstiegsendspiel am Samstag bei Werder Bremen.

"Zum Handeln gezwungen gefühlt"

Der HSV-Vorstandsvorsitzender Dietmar Beiersdorfer hat sich zur Vertragauflösung von Peter Knäbel heute nochmal geäußert. Seine wichtigsten Aussagen hier im Überblick:

Werder-Trio trainiert individuell

Santiago Garcia und Claudio Pizarro werden heute nicht am Mannnschaftstraining des SV Werder Bremen teilnehmen, beide absolvieren aktuell eine individuelle Einheit im Weserstadion. Auch Papy Djilobodji ist nicht auf dem Platz. Er wird später ebenfalls eine individuelle Einheit einlegen.

Trainingszeiten

Gellhaus wird Co-Trainer bei 96

Markus Gellhaus wird Co-Trainer bei Hannover 96. Der 45 Jahre alte Fußball-Lehrer wird künftig an der Seite von Cheftrainer Daniel Stendel die Mannschaft aus der niedersächsischen Landeshauptstadt betreuen. Gellhaus, der zuletzt den SC Paderborn in der 2. Bundesliga trainiert und zuvor als Co-Trainer bei Hertha BSC, dem FC Augsburg, Borussia Mönchengladbach und dem SC Paderborn gearbeitet hat, unterschreibt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2018. 

Beiersdorfer erklärt sich

Am gestrigen Abend machte der Hamburger SV es offiziell: Peter Knäbel, Direktor Profifußball, wird ab sofort nicht mehr für die Hanseaten tätig sein. Er und der Verein einigten sich einvernehmlich auf eine Vertragsauflösung. Seinen Aufgabenbereich wird der Vorstandsvorsitzende Dietmar Beiersdorfer übernehmen. Weitere Details zu dem Personalwechsel werden heute auf einer Pressekonferenz erläutert. bundesliga.de hält sich auf dem Laufenden.

Neun Duelle auf einen Blick

Die Bundesliga geht ins große Finale und in Bremen steigt ein echtes Endspiel. Doch nicht nur im Weserstadion geht es noch um enorm wichtige Punkte.

>>> Alle Vorschau-Infos zu den Begegnungen des 34. Spieltags auf einen Blick!

Trainingszeiten der Abstiegskämpfer

Nach einem trainingsfreien Montag startet Eintracht Frankfurt die Vorbereitung auf das Duell gegen Werder Bremen mit einer öffentlichen Einheit um 11 Uhr. Die Grün-Weißen läuten sogar schon um 10 Uhr - ebenfalls für Fans zugänglich - die heiße Phase ein. Die Profis des VfB Stuttgart müssen ab 15:30 Uhr ran.

"Spiel des Jahrzehnts"

Werders Aufsichtsratsmitglied Willi Lemke hatte für diese Woche zwei feste Termine: Am Dienstag wollte er nach Genf fliegen, Ende der Woche dann zum FIFA-Kongress nach Mexiko-City. Diese beiden Termine hat er nun gecancelt. Für das "Spiel des Jahrzehnts", wie Lemke das Abstiegs-Finale gegen Eintracht Frankfurt am Sonntagabend im NDR-Sportclub taufte, möchte er um jeden Preis im Stadion sein. "Es geht um alles oder nichts. Am Samstag bin ich dann einer von ganz vielen, der im Stadion für eine Stimmung sorgen wird, die vielleicht noch besser sein wird als schon gegen Stuttgart." Über den Ausgang des Spiels ist Lemke optimistisch: "Die Qualität ist vorhanden. Mit dieser unglaublichen Stimmung, die in dieser Woche bis Samstag, 15:30 Uhr wachsen wird, werden wir die Weichen so legen, dass wir nicht absteigen."

Spielen Sie Schicksal!

Gesucht werden am kommenden Samstag noch ein zweiter direkter Absteiger, der Teilnehmer der Relegation sowie die Reihenfolge der Europacup-Starter.

>>> Tippen Sie im Tabellenrechner den 34. Spieltag!

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Die Bundesliga APP

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH