Bundesliga

02.05.2016 - 00:01 Uhr


Heute in der Bundesliga

Das Weserstadion ist vorbereitet. Hier trifft heute Abend Werder Bremen auf den VfB Stuttgart

Köln - Heute Abend wird der 32. Spieltag mit der Partie des SV Werder Bremen gegen den VfB Stuttgart abgeschlossen (ab 20.00 Uhr im Liveticker). Beide Teams benötigen dringend Punkte um sich im Abstiegskampf Luft zu verschaffen. Derweil hat der FC Bayern München den Fokus schon komplett auf das morgige Rückspiel gegen Atlético Madrid gerichtet. Das passiert heute bei den Bundesligisten:

Ribery fit für Atletico

Franck Ribery meldet sich beim FC Bayern München fit für das Halbfinal-Rückspiel in der Champions League gegen Atletico Madrid am Dienstag (20.45 Uhr). Beim Abschlusstraining am Montag war der Franzose wieder mit am Ball.

Bittencourt ist zurück

Der 1. FC Köln freut sich über die Rückkehr von Leonardo Bittencourt. Der 22-Jährige hat seine Rot-Sperre verbüßt und darf am Samstag gegen Werder Bremen wieder mitspielen.

Saisonaus für Sereno, Entwarnung bei Bungert

Der FSV Mainz 05 muss an den letzten beiden Spielen der Bundesliga-Saison auf Innenverteidiger Henrique Sereno verzichten, der sich einen Muskelfaserriss zugezogen hat. Niko Bungert kann hingegen schon am Dienstag wieder trainieren, er laboriert lediglich an einer Nasenprellung.

Leverkusen holt zwei Eigengewächse zurück

Bayer 04 Leverkusen holt zur kommenden Saison seine beiden Eigengewächse Danny da Costa und Jonas Meffert zurück. Rechtsverteidiger da Costa spielt aktuell für den Bundesliga-Aufsteiger FC Ingolstadt, Mittelfeldspieler Meffert steht beim Zweitligisten Karlsruher SC unter Vertrag. Die Spieler hatten noch einen Vertrag bis 2017 bei ihren Clubs, die Leverkusener machten in beiden Fällen von einer Rückkauf-Option Gebrauch.

Schär trainiert wieder

Gute Nachrichten von 1899 Hoffenheim. Innenverteidiger Fabian Schär, der den 2:1-Heimsieg gegen den FC Ingolstadt mit einer Gehirnerschütterung verpasst hatte, konnte am Montag das Training wieder aufnehmen.

Kein Montag wie jeder andere

Der Bremer Kader

Werder Bremen hat am Mittag seinen Kader bei Twitter bekannt gegeben. Trainer Viktor Skripnik kann auf alle Leistungsträger bauen, darunter natürlich sein bester Angreifer Claudio Pizarro (13 Tore).

Ruhepol im Nervenkrimi?

VfB-Torhüter Przemyslaw Tyton wird heute Abend im Abstiegsgipfel zwischen Werder Bremen und dem VfB Stuttgart im Mittelpunkt stehen. bundesliga.de stellt den ruhigen Polen im exklusiven Video vor.

Jubiläum in Bremen

Zum 100. Mal kommt es heute Abend zu einem Bundesliga-Duell zwischen Stuttgart und Bremen – es ist die fünfte Paarung der Bundesliga-Historie, die diese Marke erreicht. Aber in der Partie steckt außer der Brisanz der Tabellensituation noch einiges mehr.

>>> Weitere Vorschau-Infos zu #SVWVFB

Stimmen vor dem Montagsspiel

Stuttgarts Trainer Jürgen Kramny ist heute nach dem Abschlusstraining vor die Presse getreten und hat sich zum Spiel gegen Werder Bremen geäußert. "Unsere Situation hat sich seit Samstag nicht großartig verändert", sagte Kramny. "Wir können es weiterhin aus eigener Kraft schaffen, müssen hierfür in den kommenden drei Partien Punkte holen. So werden wir es angehen." Kampf und Einsatz sind für den Coach des VfB die entscheidenden Mittel, um in Bremen zu bestehen: "Ich bin mir sicher, dass wir präsent sein werden. Es geht darum, sich mit jeder Faser des Körpers zu wehren."

Auch die Bremer Verantwortlichen sprachen über das Spiel gegen Stuttgart. "Die Nerven werden die entscheidende Rolle spielen", sagte Werders Sportdirektor Thomas Eichin im Vorfeld des Spiels. Werder hatte ähnlich wie die Schwaben ein Kurz-Trainingslager bezogen, um "enger zusammenrücken, darauf kommt es im Abstiegskampf an", wie Trainer Viktor Skripnik erklärte. Auch er denkt, dass das Mentale eine Rolle spielt. Skripnik ist sich aber sicher, "dass wir keine Angst haben, Respekt vor dem Gegner ja, Angst nein."

Karlsruhe erwartet Sandhausen

Auch in der 2. Bundesliga steht noch ein Spiel auf dem Programm. Der Karlsruher SC erwartet den SV Sandhausen. Beide Teams stehen im gesicherten Mittelfeld und können daher relativ entpannt an die Aufgabe rangehen.

Zur Duell-Vorschau auf das Spiel Karlsruher SC gegen SV Sandhausen

Boateng ist bereit für Atletico

Nach 99 Tagen Pause stand Jerome Boateng am Samstag wieder für den FC Bayern München auf dem Platz. Sein Comeback war vielversprechend und so rechnet er sich durchaus Möglichkeiten aus, gegen Atletico Madrid in der Startelf zu stehen.

Zum Artikel: Jerome Boatengs fast perfektes Comeback

Herzlichen Glückwunsch!

Youngster Julian Brandt von Bayer 04 Leverkusen hat derzeit regelmäßig Grund zum Feiern. In den letzten sechs Spielen erzielte er stets ein Tor, am Wochenende qualifizierte er sich mit seinem Verein für die Champions League. Heute wird er 20 Jahre alt.

Auch Michael Gspurning, Torwart des FC Schalke 04, feiert heute seinen Geburtstag. Der Routinier wird 35 Jahre alt.

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Zu- und Abgänge

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH