Bundesliga

17.04.2016 - 10:31 Uhr


Heute in der Bundesliga

Köln - Nach einem spannenden Samstag geht es heute mit Dortmund gegen Hamburg und Mainz gegen Köln weiter. Alle News des Tages finden Sie hier im Überblick:

Aufstellungen 1. FSV Mainz 05 - 1. FC Köln

Im 24. Bundesliga-Spiel in Folge beginnt Mainz nicht mit der gleichen Startelf wie in der Partie zuvor. Heute rutscht Jairo Samperio für Pablo De Blasis ins Team. Köln verstärkt die Defensive, baut hinten auf eine Dreier- bzw. Fünferkette. Mit dieser Variante versuchen es die Teams gerne gegen die absoluten Spitzenmannschaften Bayern und Dortmund.

Borussia Dortmund - Hamburger SV 2:0 (2:0)

Aufstellungen:

Dortmund: Bürki - Passlack, Sven Bender, Hummels, Ginter - Gündogan, Sahin, Castro - Pulisic, Ramos, Kagawa

Hamburg: Adler - Gotoku Sakai, Cleber, Spahic, Ostrzolek - Ekdal, Kacar - Nicolai Müller, Holtby, Ilicevic - Lasogga. - Trainer: Labbadia 

Tore: Christian Pulisic (38.), Adrian Ramos (44.)

Rote Karte: Rene Adler (52.):

Viertjüngster Torschütze

Nur Nuri Sahin, Julian Draxler und Timo Werner waren bei ihrem ersten Bundesliga-Tor noch jünger als der 17 Jahre alte Christian Pulisic.

Aufstellungen: Dortmund rotiert

Im dritten Pflichtspiel in Folge nimmt Thomas Tuchel acht Wechsel vor; nur Hummels, Kagawa und Castro standen auch an der Anfield Road in der Startelf. Beim HSV steht Pierre-Michel Lasogga erstmals seit dem 24. Spieltag (bei Schalke 04) wieder in der Startelf. In seinen letzten drei Spielen gegen Dortmund erzielte Lasogga jeweils ein Tor...

2. Bundesliga am Sonntag - Endstände:

SpVgg Greuther Fürth - Fortuna Düsseldorf 3:1 (3:1)

Tore: Veton Berisha (10.), Sercan Sararer (17.), Veton Berisha (23.), Marco Stiepermann (43.)

Zum Spielbericht >>>

Arminia Bielefeld - 1. FC Kaiserslautern 0:1 (0:0)

Tore: Kacper Przybylko (70.)

Zum Spielbericht >>>

FC Union Berlin - 1. FC Heidenheim 1:0 (1:0)

Tore: Bobby Wood (27.)

Zum Spielbericht >>>

Jubiläum für Thomas Tuchel

Beim Spiel gegen den Hamburger SV sitzt Thomas Tuchel zum 200. mal auf einer Trainerbank in der Bundesliga. Unter den aktuellen Bundesliga-Trainern saß nur Wolfsburgs Dieter Hecking häufiger auf der Bank (320 Mal) als Thomas Tuchel. Und: Kaum ein Coach war so erfolgreich wie er: Mit Dortmund etwa gewann mit Tuchel 72 Prozent der Bundesliga-Spiele (21 von 29).

Wer folgt auf Podolski?

Der 1. FC Köln hat in den letzten vier Bundesliga-Spielen gegen den 1. FSV Mainz 05 kein Tor erzielt (0:4, 0:0, 0:2 und zuletzt 0:0). Den letzten Bundesliga-Treffer der Domstädter gegen die Rheinhessen erzielte Lukas Podolski am 13. Dezember 2011 beim 1:1 in Köln.

>>> Alle Vorschau-Infos zu #M05KOE

Dortmunder Angstgegner

Seit Sommer 2012 hat Borussia Dortmund gegen den Hamburger SV fünf Mal verloren. Gegen kein anderes Team musste der BVB in diesem Zeitraum so viele Niederlagen hinnehmen.

>>> Alle Vorschau-Infos zu #BVBHSV

Auf dem Weg zum Klassenerhalt

Der SV Darmstadt 98 feiert den zweiten Sieg in Folge und hat als Tabellen-Zehnter vier Punkte Vorsprung auf den Relegationsrang. Klar, dass die Stimmung in Hessen so richtig gut ist.

>>> Zum Spielbericht SV Darmstadt 98 - FC Ingolstadt

27 Mal Lewy!

Robert Lewandowski erzielt beim 3:0-Sieg des FC Bayern gegen Schalke seine Saisontore Nummer 26 und 27.

>>> Alle Bundesliga-Tore von Lewandowski in dieser Saison

Tore, Serien, Topfakten

Robert Lewandowski, Bernd Leno, Sandro Wagner und Claudio Pizarro treten am Samstag besonders in Erscheinung. bundesliga.de präsentiert die bisherigen Zahlen des 30. Spieltags auf einen Blick!

Herzlichen Glückwunsch

Auch heute haben wieder einige Stars aus der Bundesliga Geburtstag. Bayern-Verteidiger Medhi Benatia feiert seinen 29., Leverkusens Charles Aranguiz seinen 27. Wiegentag. Sogar stolze 65 Jahre wird heute Bundesliga-Legende Horst Hrubesch. In 224 Bundesliga-Spielen für RW Essen und den Hamburger SV erzielte Hrubesch einst 136 Tore, wurde mit dem HSV drei Mal Deutscher Meister und gewann 1983 den Europapokal der Landesmeister. Die Deutsche Nationalmannschaft führte Hrubesch 1980 mit seinen beiden Toren im Finale gegen Belgien zum Europameistertitel. Als DFB-Nachwuchstrainer machte er 2009 die Deutsche U21-Nationalelf mit Neuer, Boateng, Höwedes, Hummels, Khedira und Özil zum Europameister.

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Zu- und Abgänge

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH