Bundesliga

09.01.2017 - 13:30 Uhr


Fünf Dinge über Wolfsburgs Zugang Paul-Georges Ntep

Paul-Georges Ntep jubelt ab sofort für den VfL Wolfsburg

Köln - Paul-Georges Ntep ist der vierte neue Spieler des VfL Wolfsburg in dieser Transferperiode. Der offensive Außenspieler kommt von Stade Rennes und soll rund fünf Millionen Euro kosten. Was Du über den Flügelflitzer wissen musst.

>>> Jetzt beim Bundesliga Fantasy Manager anmelden!

Die Ursprünge

Geboren wurde Paul-Georges Ntep in der kamerunischen Stadt Douala, auch Geburtsort von Samuel Eto'o. Als Achtjähriger zog er um und begleitete seine Tante in einen südlichen Vorort von Paris. Dort kam er auch zum Fußball. Nach mehreren Vereinswechseln landete der Offensivspieler bei CS Bretigny Foot, dem Klub, in dem einstmals auch der französische Superstar Patrice Evra seine Karriere begann.

Frühe Rückschläge

Die Trainer erkannten sein Talent und ermunterten ihn, einen Schritt auf der Fußball-Leiter zu machen. In Lille, Saint-Etienne, Nantes, Troyes, Toulouse und Auxerre stellte Ntep sich vor - ohne Erfolg. Erst im zweiten Anlauf bot AJ Auxerre ihm 2009 einen Vertrag an. Ntep überzeugte mit seinen Leistungen und verdiente sich eine weitere Anstellung bei Stade Rennes, wohin er in der Winterpause der Saison 2013/14 wechselte.

Nteps Pech ist Dembeles Glück

Dass die Fans von Borussia Dortmund seit dieser Saison die Künste Ousmane Dembélés genießen können, haben sie indirekt auch Paul-Georges Ntep zu verdanken. Weil der sich im Februar am Schienbein verletzte, trat Dembele bei Stade Rennes aus dessen Schatten und katapultierte sich vom vielversprechenden Nachwuchsspieler zum etablierten Star. Mit der Folge, dass auch die Bundesliga auf ihn aufmerksam wurde.

Vorbereiter oder Torjäger?

Ntep kann beides sein, aber er zweifelt nicht daran, auf welcher Position seine Stärken liegen. "Ich ziehe die linke Seite vor. Dort habe ich immer mehrere Lösungen. Ich kann sowohl mit dem linken als auch mit dem rechten Fuß flanken", sagte er einst in Rennes. Aber: "Ich habe mich nie als Torschütze definiert", betonte Ntep, der in 74 Ligue-1-Auftritten 18 Tore erzielte und 15 weitere vorbereitete.

Video: VfL bei der Keepy-Uppy-Challenge

Feuriges Temperament

Nteps anfängliche Schwierigkeiten, zu den Profis vorzudringen, sollen seinem Temperament geschuldet gewesen sein und nicht mangelnden fußballerischen Fähigkeiten. Der 24-Jährige hat einen feurigen Charakter. Allerdings scheut er auch keinen kritischen Blick auf seine eigenen Performance. "Nein, bisher ganz und gar nicht", antwortete er mit brutaler Ehrlichkeit, als er zu Beginn seiner Karriere gefragt wurde, ob er mit den Anforderungen der Ligue 1 zurechtkomme.

>>> Zum Artikel: Wolfsburg verpflichtet Paul-Georges Ntep

Weitere Artikel
Die Bundesliga APP
#BLFantasy
#BLTippspiel

© 2017 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH