Bundesliga

12.09.2016 - 15:00 Uhr


Fantasy Manager: Die Top11 des 2. Spieltags

Köln - Am 2. Spieltag haben es beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager einige weniger bekannte Gesichter in die Top11 des Spieltags geschafft. bundesliga.de erklärt warum und stellt zu jedem Spieler einen Topfact vor.

>>> Hier geht's direkt zum offiziellen Bundesliga Fantasy Manager!

>>> So funktioniert's: Anmelden, aufstellen, gewinnen

Tor: 

Koen Casteels (VfL Wolfsburg, 10 Punkte): Hielt bereits zum zweiten Mal in dieser Saison seinen Kasten sauber und schuf mit teils spektakulären Paraden die Grundlage zum Punktgewinn gegen Köln.

Abwehr (v.l.n.r.):

Marvin Plattenhardt (Hertha BSC, 12 Punkte): Wieder einmal ein starker Rückhalt seiner Mannschaft auf der linken Abwehrseite der Berliner. Gewann beim Sieg gegen Ingolstadt elf Zweikämpfe und sorgte nicht zuletzt damit für die weiße Weste der Hertha.

Jeffrey Bruma (VfL Wolfsburg, 11 Punkte):  Kein Spieler gewann bei der Partie Wolfsburg gegen Köln mehr Zweikämpfe (11) und brachte mehr Pässe zu seinen Mitspielern (51) als der Niederländer. Am Ende stand bei den Wölfen die Null.

Niklas Stark (Hertha BSC, 11 Punkte): Trug entscheidend dazu bei, dass Hertha zum ersten Mal in dieser Saison kein Tor bekam. Was die Anzahl seiner Zweikämpfe betrifft, war unter den Top-10 an diesem Spieltag.

Konstantinos Stafylidis (FC Augsburg, 13 Punkte): Schoss mit einem herrlichen direkten Freistoß den entscheidenden Siegtreffer gegen Werder Bremen.

Mittelfeld (v.l.n.r.):

Pablo de Blasis (1. FSV Mainz 05, 13 Punkte): Zwei Tore und eine Torvorlage beim 4:4 seiner Mainzer gegen Hoffenheim qualifizieren den 1,65 großen Argentinier für die Elf des Spieltags.

Benjamin Henrichs (Bayer 04 Leverkusen, 12 Punkte): Der Youngster lieferte eine Torvorlage zum späten Sieg gegen den HSV und hatte mit 82 Ballbesitzphasen die zweitmeisten des Spiels.

Caiuby (FC Augsburg, 12 Punkte): Gab die meisten Torschüsse gegen Bremen ab (3) und gewann unfassbare 24 Zweikämpfe!

Angriff (v.l.n.r):

Maximilian Philipp (SC Freiburg, 17 Punkte): Machte mit einem Doppelpack den Sieg seiner Freiburger gegen Mönchengladbach klar.

Joel Pohjanpalo (Bayer 04 Leverkusen, 16 Punkte): Wurde in der 73. Minute beim Stande von 0:1 gegen den HSV eingewechselt. Traf dann dreimal binnen elf Minuten. Noch Fragen?

Robert Lewandowski (FC Bayern München, 15 Punkte): Gab beim Sieg der Bayern auf Schalke die meisten Torschüsse ab und brachte den Rekordmeister mit seinem herrlich erzielten 1:0 auf die Siegerstraße.

Video: Das ist der Bundesliga Fantasy Manager

Weitere Artikel

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH