Bundesliga

30.01.2017 - 11:00 Uhr


Fantasy Manager: Die Top11 des 18. Spieltags

Köln - Mit jeweils drei Spielern stellen Eintracht Frankfurt und der FC Ingolstadt 04 das größte Kontingent an Spielern in der Fantasy-Auswahl des 18. Spieltags. Die höchste Punktzahl erreicht der Matchwinner des 1. FC Köln. bundesliga.de präsentiert zu jedem Spieler einen Top-Fakt.

Stelle jetzt Dein Top-Team im Fantasy Manager zusammen!

Tor: 

Heinz Lindner (Eintracht Frankfurt, 10 Punkte) spielte in seinem zweiten Bundesliga-Spiel erstmals zu Null und sicherte so seinem Team den Sieg.

Abwehr (v.l.n.r.):

David Alaba (FC Bayern München, 13 Punkte) erzielte alle seine 13 Bundesliga-Tore mit dem linken Fuß. Vier der letzten fünf Bundesliga-Tore erzielte der Österreicher per Freistoß.

Markus Suttner (FC Ingolstadt 04, 13 Punkte) traf zum dritten Mal in dieser Saison mit einem direkten Freistoß, das ist Bundesliga-Spitze.

Jesus Vallejo (Eintracht Frankfurt, 12 Punkte) gewann auf Schalke die Mehrzahl seiner Zweikämpfe (zwölf von 20) und hatte großen Anteil am zu Null.

Gotoku Sakai (Hamburger SV 12 Punkte) erzielte sein zweites Bundesliga-Tor und gewann starke 16 seiner 23 Zweikämpfe (70 Prozent).

Mittelfeld (v.l.n.r.):

Pascal Groß (FC Ingolstadt 04, 13 Punkte) bejubelte mit einem Traumtor sein erstes Saisontor und holte danach den Freistoß zum 2:0 und den Strafstoß zum 3:0 heraus.

Almog Cohen (FC Ingolstadt 04, 16 Punkte) erzielte bereits sein drittes Saisontor. Damit hat er diese Spielzeit öfter getroffen als in seiner Bundesliga-Karriere zuvor insgesamt.

Naby Keita (RB Leipzig, 13 Punkte) gab zu beiden Treffern beim Sieg gegen Hoffenheim die Torvorlage.

Angriff (v.l.n.r.):

Yuya Osako (1. FC Köln, 17 Punkte) hatte in Darmstadt einen großen Tag und erzielte erstmals in einem Punktspiel der ersten beiden deutschen Ligen einen Doppelpack.

Alexander Meier (Eintracht Frankfurt, 15 Punkte) vollendete die Freistoß-Idee der SGE-Oldies auf Vorlage von Makoto Hasebe und erzielte seinen fünften Treffer in dieser Saison – das ist mal wieder Bestwert unter allen Frankfurtern.

Lars Stindl (Borussia Mönchengladbach, 16 Punkte) marschierte in der zweiten Halbzeit im Stile eines echten Kapitäns vorweg, schnürte seinen ersten Bundesliga-Doppelpack im Trikot der Fohlen und ist mit fünf Toren nun bester Torschütze der Fohlen.

Weitere Artikel

© 2017 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH