Bundesliga

12.04.2017 - 16:20 Uhr


Fantasy-Experte: Fünf gegen den Lieblingsgegner

Köln – Die Bundesliga kehrt mit aller Macht an diesem Wochenende zurück, wenn unter anderem der FC Schalke 04 im 90. Revierderby Borussia Dortmund empfängt. Matt "Der Experte" empfiehlt fünf Spieler, die Ihr unbedingt aufstellen solltet.

>>> Hier geht's direkt zum offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

Keine schlechte Entscheidung, denn bevor ich mich versah, hatten Zlatko Junuzovic und Fin Bartels auf 2:0 für Bremen gestellt und mir damit 24 Punkte beschert. Danke Jungs! Passt nächstes Mal aber ein bisschen besser auf, dass ihr das Ergebnis auch über die Zeit bringt. Zum Glück fängt der 29. Spieltag wegen Karfreitag erst am Samstag an, was mir 24 Stunden mehr verschafft, um meinem Team den letzten Schliff zu verpassen. Die folgenden fünf Spieler geistern dabei im meinem Kopf herum...

Timo Werner (12,65M, vs. Freiburg)

Der Neu-Nationalspieler hat nach seiner Verletzungspause am 287. Spieltag gleich wieder gegen Mainz getroffen. Für den Fall, dass ihr über Werner vor dem Freiburg-Spiel nachdenkt, habe ich gute Neuigkeiten: Der 21-Jährige hat gegen kein anderes Team in der Bundesliga öfter getroffen. Und das Beste daran. Alle fünf dieser Tore hat er im Schwarzwald-Stadion erzielt.

Max Kruse (11,25M, vs. Hamburg)

Der gebürtige Hamburger macht keinen Hehl daraus, als Jugendlicher in HSV-Bettwäsche geschlafen zu haben. Am Samstag wird Kruse aber alles dafür tun, um die drei Punkte für die Hamburger Erzrivalen aus Bremen einzufahren. Er hat in der Bundesliga noch nie gegen den HSV verloren (6 Siege, 5 Remis) und dabei sogar drei Mal selbst getroffen.

Raul Bobadilla (10,6M, vs. Köln)

Nicht gerade einfach, dieser Tage auf einen Augsburger Sieg zu spekulieren. Außer man schaut sich Bobadillas Bilanz gegen Köln an: Vier Siege, vier Remis, keine Niederlage, dabei noch drei eigene Treffer. Nicht schlecht, oder? Ich jedenfalls habe im Gefühl, dass Bobadilla das Tor am Wochenende in der WWK Arena finden wird. Und mein Instinkt hat mich zuletzt ja nicht im Stich gelassen.

Peter Pekarik (5,5M, vs. Mainz)

Pekarik rotierte zuletzt immer wieder in – und aus meiner Mannschaft, hauptsächlich wegen der schwachen Auswärtsbilanz der Berliner. Nun tritt Hertha zwar in Mainz an, doch die Rheinhessen werden den Negativtrend auch am Samstag nicht stoppen können. Für nur 5,5M ist Pekarik ein guter Punktelieferant, alleine wegen seiner vielen gewonnenen Zweikämpfen. Hinzu kommt, dass er in den letzten sieben Spielen gegen Mainz nicht verloren hat. Schnäppchen!

Almog Cohen (6M, vs. Wolfsburg)

Der Israeli war zuletzt der herausragende Akteur bei den Schanzern, markierte in den letzten beiden Spielen drei Tore. Cohen ist übrigens der einzige Ingolstädter mit einer positiven Bilanz gegen Wolfsburg (2 Siege, ein Remis, 1 Niederlage) und mit einem Sieg würde er und sein Team in der Tabelle sogar an den Niedersachsen vorbeiziehen.  

Euer "Experte" Matt

Der Autor

Der Experte Matt Howarth liebt Zahlen über alles. Sein Klingelton ist die Ansage aller Primzahlen bis 1.000. Hatte als Kind ein Poster von Graf Zahl aus der Sesamstraße über dem Bett. Aus den Tiefen seiner Excel-Tabellen versorgt er Dich mit wertvollen Infos für Dein Team.

Weitere Artikel
Die Bundesliga APP
Service

© 2017 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH