Bundesliga

07.06.2016 - 16:19 Uhr


Emre Mor - Borussia Dortmunds nächstes Juwel

Mit Emre Mor investiert der BVB in eine spielfreudige Zukunft

Köln - Borussia Dortmund hat sich nach dem 19-jährigen französischen Youngster Ousmane Dembélé den nächsten Shooting-Star an Land gezogen: Emre Mor - ein Name, der Ballzauber vom Feinsten verspricht. Damit passt der Türke perfekt ins Durchstarter-Team von Trainer Thomas Tuchel.

Nachdem Emre Mor am 29. Mai 2016 im Testspiel gegen Montenegro sein Debüt in der türkischen A-Nationalmannschaft absolviert hatte, geriet der Nationaltrainer des EM-Teilnehmers ins Schwärmen. "Emre ist ein besonderer Spieler, ein außergewöhnlicher", lobte Fatih Terim den 18-Jährigen in höchsten Tönen und nominierte ihn prompt für den endgültigen 23er-Kader der Türkei für die EURO 2016. Dass er dort für Furore sorgen wird, davon ist man am Bosporus überzeugt.

Dribbelstarker Rohdiamant

Zuvor war der als Sohn eines türkischen Vaters und einer mazedonischen Mutter in Kopenhagen geborene Mor in seinem ersten Profijahr beim dänischen Erstligisten FC Nordsjælland durchgestartet, so dass ihm bald halb Europa zu Füßen lag. Vergleiche etwa mit Lionel Messi machten schnell die Runde. Nun hat sich der dribbelstarke Mittelfeldspieler zur kommenden Bundesliga-Saison dem BVB angeschlossen - und Schwarz-Gelb darf einen weiteren Rohdiamanten in seinen Reihen begrüßen.

Bereicherung fürs Dortmunder Power-Konsortium

"Es ist außergewöhnlich, zu was er im Stande ist. Er hat so viel Geschwindigkeit in seinen Füßen und ist so unvorhersehbar. Wenn man erwartet, dass er jetzt einen Pass spielt, macht er stattdessen noch ein Dribbling und ändert die Richtung", schwärmte Nordsjællands Coach Kasper Hjulmand unlängst über das Talent, das zunächst diverse dänische Nachwuchs-Nationalteams durchlief, bevor er sich vor knapp einem halben Jahr dazu entschloss, für die Türkei aufzulaufen. Den Dortmundern hingegen dürfte schon jetzt das Wasser im Munde zusammenlaufen. Mit Mor verstärkt nun ein weiterer dynamischer Fußball-Ästhet das Power-Konsortium um Marco Reus, Pierre-Emerick Aubameyang, Henrikh Mkhitaryan & Co.

Druck über die Flügel

Trotz seiner Körpergröße von 1,68 Metern versprechen sich die BVB-Verantwortlichen große Taten von Mor. "Emre Mor ist ein hochveranlagter und in der Offensive vielseitig einsetzbarer junger Spieler mit riesigem Entwicklungspotenzial", freut sich BVB-Sportdirektor Michael Zorc auf den Neuzugang, der das druckvolle Offensivspiel des deutschen Vizemeisters insbesondere über die Flügel extrem bereichern kann.

"Der BVB ist ein großartiger Klub in Europa mit einzigartigen Fans. Ich freue mich riesig auf die neuen Mannschaftskollegen und kann den Saisonstart sowie mein erstes Spiel für die Borussia kaum mehr abwarten", so Mor, der beim BVB einen Fünfjahres-Vertrag bis zum 30.06.2021 unterzeichnete.

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Die Bundesliga APP

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH