Bundesliga

14.05.2016 - 19:30 Uhr


Die Zahlen des 34. Spieltags

Köln - Rekorde, Bestmarken und interessante Statistiken - die Zahlen des 34. Spieltags der Bundesliga-Saison 2015/16 auf einen Blick:

Bundesliga insgesamt

88 – Mit 88 Punkten spielte der FC Bayern die drittbeste Saison der Bundesliga-Geschichte; nur 2012/13 und 2013/14 holten die Bayern noch mehr Punkte (91 bzw. 90).

39 – Der VfB Stuttgart muss nach 39 Jahren ununterbrochener Bundesliga-Zugehörigkeit absteigen; nach einer so langen Zeit erlebte dies zuvor noch nie ein Verein.

3 – Zum dritten Mal in seiner Bundesliga-Geschichte muss Frankfurt in die Relegation. Gutes Omen: In den bisherigen beiden Fällen hielt die Eintracht die Klasse, 1984 gegen Duisburg und 1989 gegen Saarbrücken.

6 – Der VfB Stuttgart kassierte die sechste Niederlage in Folge und muss nach 1975 zum zweiten Mal aus der Bundesliga absteigen.

Serien

7 – Hertha BSC blieb in den letzten sieben Bundesliga-Spielen sieglos und muss in die Qualifikationsspiele für die Europa League.

6 – Der FC Ingolstadt hat alle sechs Bundesliga-Spiele gegen die drei Top-Teams Bayern, Dortmund und Leverkusen verloren.

5 – Der 1. FC Köln blieb erstmals in dieser Saison fünf Mal in Folge ungeschlagen und stellte damit die Bundesliga-Rekordserie unter Peter Stöger ein.

3 – Ingolstadt kassierte zum Saisonausklang erstmals in der Bundesliga drei Niederlagen in Folge, hatte den Klassenerhalt aber vorher schon sicher.

Noch einmal – Werder Bremen feierte den dritten Heimsieg in Folge und schaffte damit den Klassenerhalt. Von den vorherigen 14 Heimspielen dieser Saison hatten die Bremer ganze zwei gewonnen.

Tore

82 – Dortmund erzielte die Tore 81 und 82, stellte damit einen neuen Vereinsrekord in einer Spielzeit auf.

17 – Der FC Bayern kassierte in dieser Saison nur 17 Gegentore und stellte damit einen neuen Bundesliga-Rekord auf; bisher lag dieser bei 18 Gegentreffern, ebenfalls gehalten von den Bayern.

3 – Als einziger Spieler der Bundesliga verwandelte Michael Gregoritsch diese Saison drei direkte Freistöße.

Erneut 3 – Im letzten Spiel unter Andre Breitenreiter schoss Schalke erstmals mehr als drei Tore.

Jubiläen

100 – Die Mainzer blieben zum 100. Mal in ihrer Bundesliga-Historie ohne Treffer (im 340. Spiel).

Sonstiges

82 – Mit dem 82. Sieg im 102. Spiel verabschiedet sich Pep Guardiola aus der Bundesliga; unter dem Spanier holten die Bayern 257 der 306 möglichen Punkte (84 Prozent).

19 – Für die Stuttgarter war es die 19. Niederlage der Saison; so viele kassierte der VfB nie zuvor in einer Spielzeit.

13 – Zum 13. Mal diese Saison teilte Köln die Punkte; so oft wie kein anderes Team. In der Vorsaison waren die 13 Unentschieden der Kölner auch die meisten.

12 – Darmstadt holte vor eigenem Publikum nur zwölf Punkte, auswärts waren es mehr als doppelt so viele (26).

9 – Leverkusen punktete zum neunten Mal in dieser Saison noch nach einem Rückstand, das ist Bundesliga-Höchstwert.

7 – Hertha beendet die Saison auf Rang sieben; das ist die schlechteste Platzierung seit dem 5. Spieltag.

6 – Der HSV feierte seinen sechsten Auswärtssieg und damit einen mehr als in den vorherigen beiden Spielzeiten zusammen.

4 – Erst zum vierten Mal in seiner langen Bundesliga-Historie holte der HSV in einer Spielzeit auswärts mehr Punkte (22) als zu Hause (19).

1 – Nach nur zwei Punkten aus den ersten acht Gastspielen des Jahres feierte Mönchengladbach am letzten Spieltag den ersten Auswärtssieg der Rückrunde.

0 – Im achten Bundesliga-Jahr holte die TSG 1899 Hoffenheim erstmals in einer Saison keinen einzigen Punkt gegen Schalke.

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Zu- und Abgänge

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH