Bundesliga

30.04.2016 - 22:30 Uhr


Die Zahlen des 32. Spieltags

Köln - Rekorde, Bestmarken und interessante Statistiken - die Zahlen des 32. Spieltags der Bundesliga-Saison 2015/16 auf einen Blick:

Bundesliga insgesamt

2 – Wie schon am letzten Spieltag wurden auch in dieser Runde beide Strafstöße verschossen.

Serien

16 – 1899 bleibt zu Hause unter Julian Nagelsmann ungeschlagen und holte dabei 16 von 18 möglichen Punkten.

7 – Leverkusen feierte den siebten Bundesliga-Sieg in Folge; in Bayers Historie gab es nur eine längere Siegesserie (acht Spiele, saisonübergreifend 2013).

6 – Hertha hat keines der letzten sechs Pflichtspiele gewonnen, die letzten vier gingen sogar alle verloren; eine solche Niederlagenserie gab es zuvor noch nie unter Pal Dardai.

5 – Ingolstadt gewann keines der fünf Pflichtspiele gegen die TSG (zwei Remis, drei Niederlagen).

4 – Mönchengladbach ist seit vier Spielen gegen den FC Bayern ungeschlagen und holte daraus acht Punkte. Eine solche Serie gegen die Münchner gelang der Borussia zuletzt von 1976 bis 1978.

Erneut 4 – Wolfsburg kassierte die vierte Pflichtspielniederlage in Folge; es ist die längste Negativserie unter Trainer Dieter Hecking.

Und noch mal 4 – Gegen seinen einstigen Verein hat Andre Breitenreiter als Bundesliga-Coach alle vier Spiele gewonnen (je zweimal mit Paderborn und Schalke).

3 – Augsburg stellte mit dem dritten Zu-Null-Spiel in Serie den eigenen Vereinsrekord ein und ist insgesamt seit 317 Minuten ohne Gegentor.

2 – Frankfurt gewann damit auch erstmals in der Rückrunde zwei Spiele in Folge.

Tore

25 – Mit dem 25. Tor stellte Pierre-Emerick Aubameyang einen neuen Saisonrekord eines BVB-Ausländers auf (Lewandowski traf 2012/13 24 Mal).

20 – Thomas Müller erzielte sein 20. Saisontor; damit haben erstmals in der Bundesliga-Geschichte zwei Bayern-Akteure in einer Bundesliga-Spielzeit die 20-Tore-Marke durchbrochen.

11 – Pierre-Emerick Aubameyang erzielte elf seiner 25 Saisontore in der Schlussviertelstunde

Jubiläen

100 – Es war das 100. Bundesliga-Spiel unter Trainer Pep Guardiola (80 Siege, elf Unentschieden, neun Niederlagen). Und es gab weitere Jubiläen: Thomas Müller bestritt sein 350. Pflichtspiel für Bayern, Manuel Neuer das 250. und Sebastian Rode das 50.!

Sonstiges

77 – Mit 77 Punkten nach 32 Spieltagen verzeichnet der BVB die beste Bilanz seiner Bundesliga-Geschichte.

46 – Es war kein wirklich unfaires Spiel zwischen Mainz und dem HSV, dennoch wurde mit 46 Fouls der Saisonrekord eingestellt.

38 – Mit 38 Punkten wie sie jetzt der HSV auf dem Konto hat, ist in diesem Jahrtausend noch keine Mannschaft abgestiegen. 

22 – Hannover kassierte die 22. Saisonniederlage, schon jetzt mehr als jemals zuvor in einer Spielzeit.

13 – Hannover kassierte die 13. Heimniederlage dieser Saison und egalisierte damit den ewigen Negativrekord von Greuther Fürth aus der Spielzeit 2012/13.

12 – Darmstadt verspielte zum zwölften Mal in dieser Saison eine Führung (sieben Remis, fünf Niederlagen); das ist einsamer Ligahöchstwert.

8 – Nach dem 27. Spieltag lag Bayer noch sechs Punkte hinter den Berlinern, fünf  Runden später sind es acht Zähler Vorsprung für Leverkusen.

7 – Zum siebten Mal diese Saison teilte Köln auswärts die Punkte – so oft wie kein anderes Team und den Rheinländern selbst passierte dies zuletzt in der Saison 1994/95. 

1 – Ingolstadt verlor erstmals in der Bundesliga trotz einer eigenen Führung.

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Zu- und Abgänge

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH