Bundesliga

02.04.2016 - 20:40 Uhr


Die Zahlen zum 28. Spieltag

Köln - Rekorde, Bestmarken und interessante Statistiken - die Zahlen des 28. Spieltags der Bundesliga-Saison 2015/16 auf einen Blick:

Bundesliga insgesamt

32 – 32 Treffer an diesem Spieltag bedeuten Saisonbestwert. 

6 – Sechs Heimsiege gab es an diesem Spieltag, damit wurde der Saisonrekord eingestellt. 

2 - Durch die Niederlage von Hertha BSC ist Borussia Dortmund bereits jetzt schon Platz zwei nicht mehr zu nehmen.

Serien

16 – Borussia Dortmund hat keines der 16 Pflichtspiele im Jahr 2016 verloren (14 Siege, zwei Unentschieden); in der Bundesliga sind die Dortmunder mit 29 von 33 möglichen Punkten die Nummer Eins der Rückrundentabelle. 

14 – Edgar Prib persönlich verlor das 14. Bundesliga-Spiel in Folge. Nie zuvor hat ein Spieler eine solche Negativserie erfahren müssen!  

9 – Werder kassierte die neunte Niederlage in Folge in Dortmund, ist bei keinem anderen Bundesligisten so lange ohne Punktgewinn.

Erneut 9 - Köln ist gegen 1899 Hoffenheim seit neun Bundesliga-Partien ungeschlagen (vier Siege, fünf Remis); eine solche Serie hat der FC aktuell gegen keinen anderen Bundesligisten.

8 – Frankfurt blieb zum achten Mal in Folge gegen die Bayern torlos. Eine solche Serie war in der Bundesliga-Geschichte noch nie einem Verein gegen einen anderen widerfahren.

Erneut 8 – Mainz verlor keines der letzten acht Heimspiele, blieb nur einmal in der Vereinsgeschichte zu Hause länger ungeschlagen (zwölf Mal in Folge vor über sechs Jahren).

7 – Erstmals in der Bundesliga-Geschichte verlor Hannover sieben Heimspiele hintereinander und historisch kassierten nur zwei Teams mehr Heimpleiten in Serie (Tasmania 65/66 und Hansa Rostock 04/05 mit je acht). 

6 – Augsburg ist seit sechs Spielen ohne Sieg und steht vor der schlechtesten Rückrunde der Vereinsgeschichte – bislang gelangen immer mindestens fünf Siege in Rückrunden, nun ist es erst einer.

5 - Mönchengladbach feierte gegen Hertha den fünften Sieg in Folge; gegen keinen anderen momentanen Bundesligisten haben die Borussen aktuell eine so lange Siegesserie.

3 – Erstmals in dieser Saison gewann Bayer drei Bundesliga-Partien in Folge und mischt weiter im Rennen um die Champions-League-Plätze mit.

Tore

32 – Peter Niemeyer wurde mit 32 Jahren der älteste Torschütze in der Bundesliga-Geschichte Darmstadts.

13 – Alle drei Angreifer der Schanzer trafen gegen Schalke ins Tor, die Stürmer waren damit nun für 13 der 15 Rückrundentreffer des FCI verantwortlich.

9 – Das erste Bundesliga-Tor von Vladlen Yurchenko war Gegentor Nummer Neun durch einen Joker für Wolfsburg – Ligahöchstwert. 

5 – Im fünften Einsatz in Folge markierte Lukas Hinterseer sein Tor - fünf seiner sechs Saisontreffer erzielte er in diesen Partien.

4 – Als einziger Spieler dieser Saison traf Adrian Ramos in vier Spielen als Joker, seine vier Treffer als Joker überbietet nur Robert Lewandowski (sieben). 

Jubiläen

150 – Manuel Neuer spielte zum 150. Mal in seiner Bundesliga-Karriere zu null; das gelang einzig Oliver Kahn und Oliver Reck häufiger (204- bzw. 176-mal). Gegen die Eintracht musste er keinen einzigen Ball parieren.

100 – Shinji Kagawa gelang in seinem 100. Bundesliga-Spiel der wichtige Ausgleich gegen Werder und sorgte damit für die Wende.  

Sonstiges

2011 - Mönchengladbach feierte den höchsten Bundesligasieg seit rund 4½  Jahren. Im November 2011 hatte es ebenfalls ein 5:0 gegen Bremen gegeben.

21 – Hannover kassierte die 21. Saisonniederlage – schon jetzt stellten die Niedersachsen ihren Niederlagenrekord für eine komplette Spielzeit ein (1985/86 und 1971/72 wurde jeweils genauso oft verloren).  

20 - Unter Julian Nagelsmann holte Hoffenheim in acht Partien genauso viele Punkte (14) wie in den 20 Saisonspielen zuvor.

17 – Darmstadt lag in dieser Saison 17 Mal in Führung, gewann aber nur sechs dieser Spiele; so verspielten die Lilien von allen Teams die meisten Punkte (26).

14 - Hoffenheim kletterte auf Rang 14, erstmals seit dem achten Spieltag belegt die TSG damit keinen der letzten drei Ränge.

12 – Hannover hat zwölf seiner 14 Heimspiele verloren; das sind genauso viele Heimpleiten wie das legendäre Tasmania Berlin in der kompletten Saison 1965/66 kassierte. Historisch setzte es einzig für Fürth 2012/13 mehr Heimniederlagen (13) – bei noch drei ausstehenden Heimspielen dürfte dieser Rekord wohl noch fallen.  

11 – Darmstadt spielte zum vierten Mal in Folge unentschieden; die insgesamt elf Remis der Lilien sind Bundesliga-Höchstwert.

9 – Frankfurt holte aus den vergangenen sieben Auswärtsspielen nur einen einzigen Punkt. In der Fremde sind die Hessen mit lediglich neun Zählern das schwächste Team der Liga.

5 - Die beiden höchsten Niederlagen in der Ära von Pal Dardai setzte es gegen Mönchengladbach (0:5 und 1:4).

6 – Leverkusen lief mit 115,5 Kilometern sechs Kilometer mehr als die Gäste und war nicht nur lauf- sondern auch spielfreudiger. 

3 – Mit drei Toren Differenz gewann Ingolstadt erstmals in der Bundesliga. Schalke verlor in dieser Saison nie höher als mit 0:3 (dieses Ergebnis gab es auch gegen Köln und in Wolfsburg).

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Zu- und Abgänge

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH