Bundesliga

03.08.2016 - 16:30 Uhr


Baba und Coke bilden die neue Flügelzange bei Schalke 04

Coke (links) und Abdul Rahman Baba verstärken den FC Schalke 04

Abdul Raman Baba trainiert bereits mit dem Team

Coke hat mit dem FC Sevilla dreimal die Europa League gewonnen

Köln - In diesen Tagen wird deutlicher denn je, wie sehr sich der FC Schalke 04 verändert hat. Ganz ohne Brimborium hat der neue Sportvorstand Christian Heidel Naldo und Breel Embolo verpflichtet. Jetzt sind ihm zwei weitere Transfercoups gelungen: Coke und Abdul Rahman Baba. bundesliga.de stellt die beiden Neuen vor.

Anhänger von Borussia Dortmund dürften dieser Tage verwundert dreingeblickt haben. Da ließ sich ausgerechnet ihr einstiger Kult-Trainer Jürgen Klopp von einer großen deutschen Tageszeitung mit den Worten zitieren, dass er "fürchte, dass Schalke erfolgreich sein könnte". Die "Königsblauen" tun alles, damit Klopps Aussage auch am Ende der kommenden Bundesliga-Saison noch Bestand hat, und untermauern das Zitat mit Taten. Genauer gesagt mit Transfers.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager!

Das ist Abdul Rahman Baba

Da ist zum einen Abdul Rahman Baba. Der Ghanaer ist in der Bundesliga kein Unbekannter. 2014 wechselte er von Greuther Fürth zum FC Augsburg. Für Markus Weinzierl damals die Wunschlösung für die linke Abwehrseite. Und der Ghanaer enttäuschte seinen Coach nicht. Er füllte die durchaus großen Fußstapfen des zum Hamburger SV abgewanderten Matthias Ostrzolek überzeugend aus.

>>> Das offizielle Bundesliga Tippspiel: Anmelden, tippen und gewinnen!

Nicht wenige hatten zwar damit gerechnet, dass der technisch versierte Verteidiger Probleme mit dem defensiven Umschaltspiel des Bundesligisten haben würde. Doch Baba befolgte die Anweisungen Weinzierls vorbildlich und fügte sich intelligent ins Spielsystem ein.

Video: Das ist die Kathedrale des FC Schalke 04

"Kompletter Linksverteidiger"

Auch im Trikot seines Heimatlandes Ghana sorgte er für Aufsehen. Bei der U20-WM 2013 war er einer der Schlüsselspieler für das Erreichen des 3. Platzes. "Er ist ein kompletter Linksverteidiger, der durch exzellente Technik und aggressive Vorstöße überzeugt", hieß es im Abschlussreport des Weltverbands FIFA. Die logische Konsequenz: die Berufung in die A-Mannschaft. Seither ist er dort gesetzt.

>>> FC Schalke 04 leiht Abdul Rahman Baba aus

Bislang kannte die Karriere des talentierten Verteidigers nur eine Richtung: steil nach oben. Dann kam jedoch der Wechsel zum FC Chelsea 2015 für 25 Millionen Euro. Baba reihte sich zwar in die Riege der Stars ein, kam jedoch nie über den Status des Ergänzungsspielers hinaus. Auch deswegen jetzt die Rückkehr nach Deutschland zu seinem "Lehrmeister" Markus Weinzierl.

Das ist Jorge Andujar Moreno alias Coke

Coke ist ein Leader, der sowohl als als rechter Außenverteidiger als auch im Mittelfeld auflaufen kann. Stammverein des gebürtigen Madrilenen ist Rayo Vallecano. Hier schaffte der Rechtsverteidiger den Sprung als der Jugend in die erste Mannschaft. 2005 gehörte er als 18-Jähriger erstmals dem Seniorenkader des damaligen Drittligisten an. 2008 stieg Coke mit dem Club in die zweite spanische Liga, 2011 in die Primera Division auf.

>>> FC Schalke 04 verpflichtet Coke

Referenzen für die Leistungsfähigkeit Cokes, mit vollem Namen Jorge Andujar Moreno, stammen vor allem aus den vergangenen drei Jahren. Dreimal in Folge gewann der Spanier mit dem FC Sevilla die Europa League. Beim Euro-League-Finale im Mai gegen den FC Liverpool war er der Mann des Spiels, erzielte in der zweiten Halbzeit zwei Treffer und leitete so den 3:1-Erfolg ein. Trainer des FC Liverpool damals und heute: Jürgen Klopp.

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Zu- und Abgänge

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH